Frage von v1ncestaples, 81

Steuerrückzahlung bei Ferienjob?

Hallo, ich bin momentan bei einer Firma seit 29.02.16 als Ferienarbeiter angestellt. Die Arbeit geht bis zum 03.06.16. Insgesamt verdiene ich in den 3 Monaten ca. 4.000,00€. Davon gehen monatlich natürlich jede Menge Steuern weg. Jetzt ist meine Frage, ob die Möglichkeit besteht, Steuern am Ende des Jahres zurückzufordern, da es ja nur ein Ferienjob ist?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo v1ncestaples,

Schau mal bitte hier:
Steuern Ferienjob

Antwort
von PatrickLassan, 57

Du gibst Anfang 2017 eine Einkommensteuererklärung ab, z.B. über Elster:

https://www.elster.de/

Wenn du keine weiteren steuerpflichtigen Einkünfte als die erwähnten 4000 € hast, liegt dein zu versteuerndes Einkommen unter dem Grundfreibetrag. Du bekommst dann die gesamten gezahlten Steuern erstattet.

Kommentar von v1ncestaples ,

WIe sieht das aber aus, wenn ich ab dem 03.06. für 3 Monate befristet eingestellt werde? Weil wenn ich dann den Betrag der Ferienarbeit + den Betrag rechne, den ich ich den nächsten 3 Monaten verdienen würde, komme ich ja mit den insgesamt 6 Monaten Arbeit über den Grundfreibetrag. Oder wird der Ferienjob unabhängig separat "behandelt"?

Kommentar von PatrickLassan ,

Eine Einkommensteuererklärung wird immer für ein ganzes Jahr abgegeben, daher werden alle steuerpflichtigen Einkünfte des Jahres addiert.

Wenn dein zu versteuerndes Einkommen über dem Grundfreibetrag liegt, entsteht Einkommensteuer. Die einbehaltene Lohnsteuer wird gegengerechnet. War sie höher, bekommst du die Differenz erstattet.

Antwort
von Thandu, 61

Ja das geht. Aber nicht vom Arbeitgeber, sondern vom Finanzamt. Über einen Lohnsteuer-Jahresausgleich.

Kommentar von v1ncestaples ,

Und wie funktioniert das ungefähr? Und welchen Betrag bekomme ich dann zurück?

Kommentar von Thandu ,

Du holst Dir Formulare und füllst die aus. Wieviel du zurückbekommst liegt an zwei Sachen:

a) der Verdienst und die dafür abgeführte Steuer

b) die Ausgaben, die Du für die Arbeitsstelle hattest (bspw. Fahrtkosten)

Dann wird gerechnet: Bruttolohn - Aufwand für Arbeit (z.B. Fahrtkosten) = neuer steuerpflichtiger Bruttolohn

tatsächlich Steuer bezahlt = X;  nach Abzug der Aufwendungen berechnete Steuer von steuerpflichtiger Bruttolohn = Y

X - Y = Erstattungsbetrag

Kommentar von PatrickLassan ,

Über einen Lohnsteuer-Jahresausgleich.

Einen Lohnsteuerjahresausgleich kann der Arbeitgeber durchführenn.

Um überzahlte Lohnsteuer erstattet zu bekommen, muss man eine Einkommensteuererklärung abgeben.

Dann wird gerechnet: Bruttolohn - Aufwand für Arbeit (z.B. Fahrtkosten) = neuer steuerpflichtiger Bruttolohn

Das, was wahrscheinlich meinst, ist das zu versteuernde Einkommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zu_versteuerndes_Einkommen

Liegt das zu versteuernde Einkommen unter dem Grundfreibetrag (2016 sind das 8652 €) entsteht keine Einkommensteuer und die gesamten einbehaltenen Steuern werden erstattet.

Kommentar von kevin1905 ,

Den Lohnsteuerjahresausgleich kann nur der Arbeitgeber durchführen und auch nur für Angestellte die ganzjährig beschäftigt waren.

Was du meinst ist eine Einkommensteuererklärung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten