Frage von Pandi2016, 61

Steuernachzahlung als Werkstudent?

Hallo, ich habe in 2015 durchgehend als Werkstudent gearbeitet und dabei 26.306,92 EUR verdient. Die einbehaltene Lohnsteuer beträgt 3.127,92 EUR (Soli 171,98 EUR + Kirche 250,20 EUR. Einbehaltene RV von AG / AN je 2.459,75 EUR.

Wenn ich bei KV und PV nun noch meine selbst abgeführten Beiträge als Student mit 730,18 EUR und 170,72 EUR angebe, muss ich ---> 698,12 EUR Steuer nachzahlen (lt Steuersoftware).

Kann das tatsächlich sein?? Ich bin echt am verzweifeln...

Muss ich irgendwo angeben, dass ich "Werkstudent" war? Ich habe ja für mein hohes Gehalt vergleichsweise wenig KV/PV gezahlt. Wenn ich dort mit den Zahlen spiele und zB bei KV 3000 EUR ansetze, bin ich wieder im positiven Bereich. Liegt die Steuernachzahlung also tatsächlich daran, dass von meinem Gehalt zu wenig Steuern einbehalten wurden, oder das die Software meinen Status Werkstudent nicht erkennen kann und somit zu wenig gezahlte KV-Beiträge annimmt?

Vielen Dank für Tipps!!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Petz1900, 40

Den Status Werkstudent gibt es in der Steuererklärung nicht.
Vermutlich liegt es daran, dass der Arbeitgeber 3.000 € bei den Sonderausgaben berücksichtigt hat (wie auch bei Beamten). Wenn du weniger hattest, ist am Jahresende eben festzustellen, dass zu wenig Lohnsteuer einbehalten wurde, daher die Nachzahlung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten