Frage von Ontario, 53

Steuern wir inem dritten Weltkrieg zu?

Wenn man die Nachrichten verfolgt, könnte man vermuten, dass sich ein dritter Weltkrieg anbahnen wird. In Syrien ist der Konflikt nicht zu lösen. Putin schickt weitere Schiffe ins Mittelmeer. In Afrika brodelt es an einigen Stellen. Erdogan hat ein Problem mit den Kurden. Der ISS ist noch lange nicht besiegt und wird es auf absehbarer Zeit auch nicht sein. Die Merkel forderte neue Sanktionen gegen Russland. Doch da hat sie eine Absage bekommen. In Afghanistan mehren sich die Anschläge durch die Taliban. Die NATO richtet Stellungen in Polen und in den baltischen Ländern ein. Putin reagiert mit Großmannövern. Nirgends sind Einigungen festzustellen.Der amerikanische Aussenminister reist von einem Land ins andere. Diese vermehrten, diplomatischen Reisen lassen nichts Gutes vermuten. In der Ukraine gehen die Auseinandersetzungen auch weiter. Man hört derzeit in den Nachrichten darüber wenig. Mazedonien wird ein weiteres Mitglied der NATO. Überall zündeln Lunten. Sicher trägt der Westen eine Mitschuld an dieser Entwicklung, was Putin betrifft. Man hat ihn ins Abseits gestellt, anstatt ihn mit an den "runden Tisch" zu nehmen. Sanktionen sind nicht der richtige Weg, sondern Gespräche sind allemal besser, als solche Entwicklungen. Was haben wir in den nächsten Jahren zu erwarten ? Sorge könnte das schon bereiten. Einen Krieg wird keiner gewinnen un dob Putin einen solchen will, darf man bezweifeln. Denn auch er weiss, dass es da nichts zu gewinnen gibt, ausser verbrannter Erde.

Antwort
von Dave0000, 40

Naja ob man es "darauf zusteuern" nennen sollte weiß ich nicht
Für mich fühlt es sich ehr so an als würden wir schon ewig (schon fast immer) auf der Kippe stehen und nur eine globale Kleinigkeit reicht aus um die Sache abstürzen zu lassen

Antwort
von m01051958, 37

mit unserer KopfunterGeneration kann man sich wirklich keinen Krieg vorstellen.. deren Hauptproblem wäre das Akku des Handys.. Burnout nach einer Stunde geballere..

Kommentar von PurpleMiku ,

TBF, über solch ein Problem würde ich mich im Krieg freuen. Ich habe nicht gerade ein großes Interesse daran, in den Krieg zu ziehen.

Kommentar von m01051958 ,

wer hat das schon.. beim nächsten Weltkrieg bliebe eh nicht viel von der Erde übrig..

Antwort
von ThadMiller, 32

Ich sehe keine größere Gefahr für einen GLOBALE Krieg als z.B. vor 20 Jahren.

Antwort
von Anonfile1337, 28

Es fühlt sich für mich so an, als wären wir schon im 3.WK überall Bomben und tote.

Antwort
von HDXFTGHF, 32

Ganz kurz und Knapp: Nein.
Die Welt ist nach dem 2. Weltkrieg immer friedlicher geworden und es gibt immer weniger Konflikte auf diesem Planten.
Hinzu kommt das sich die Art eines Weltkrieg heutzutage deutlich von dem des 2. Weltkriegs unterscheiden würde.
Durch Atom Waffen gilt das Motto:
"Wer zuerst schießt, stirbt als zweites".

Antwort
von PeterKremsner, 35

Naja hoffentlich bleibt die ISS noch lange bestehen....

Kommentar von unddannkamessah ,

Was hat die ISS damit zutun?

Kommentar von PeterKremsner ,

Bezieht sich nur auf einen Schreibfehler in der Frage:

Der ISS ist noch lange nicht besiegt und wird es auf absehbarer Zeit auch nicht sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten