Frage von hopidopi, 81

Steuern und Versicherungen bei Arbeit von zu Hause?

Ich habe einen Job im Internet gefunden, bei dem ich mehr als 10€ die Stunde verdiene und 20 Stunden die Woche arbeiten könnte. Der Arbeitgeber liegt im Ausland und mir wurde gesagt, ich soll als "Selbständiger" Steuern zahlen. Ich habe gelesen, dass ich mir bei diesem Gehalt eine Privatversicherung zulegen muss und ich bin sehr unsicher über die anfallenden Steuern. Um welche Punkte genau muss ich mich kümmern?

(Ich studiere nebenbei auch.)

Antwort
von kevin1905, 27

Ich habe gelesen, dass ich mir bei diesem Gehalt eine
Privatversicherung zulegen muss und ich bin sehr unsicher über die
anfallenden Steuern.

Wo hast du denn den Müll gelesen? Wie alt bist du, wie bist du aktuell vesichert und welchen Umsatz und Gewinn erwartest du?

Um welche Punkte genau muss ich mich kümmern?

Um alle. Selbständig heißt sich selbst und ständig um alles zu kümmern.

Kommentar von hopidopi ,

Ich bin 19 und bin Familienversichert. Hier nochmal das mit der Versicherung.http://www.nebenjob.de/studentenjobs-studium/die-besten-studentenjobs.html

Kommentar von kevin1905 ,

Du bleibst familienversichert, so lange du deiner nebenberuflichen Selbständigkeit nicht mehr als 415,- € im Monat an Gewinn entnimmst.

Gewinn = Einkünfte aus Gewerbebetrieb gem. Einkommensteuerbescheid.

Wenn es mehr wird, KVdS.

Kommentar von hopidopi ,

Danke für den Tipp. Zum mitschreiben: Heißt das, ich muss mir auch wenn ich Selbständig bin keine Gedanken um Steuern machen, wenn ich nicht über 8652€ im Jahr komme? Und heißt das auch ich muss mich nicht um eine Versicherung kümmern wenn ich nur 40 Stunden (400€) im Monat arbeiten würde?

Antwort
von Bitterkraut, 46

Du mußt ein Gewerbe anmelden, soweit es keine Freiberufliche Tätigkeit ist und du darfst auch nicht für nur einen Auftraggeber arbeiten, das wäre Scheinselbstständigkeit. Gehalt bekommst du keines, und Stundenlohn gibts bei Selbstständigkeit eigentlich auch nicht. Und wenn du selbstständig bist, mußt du dich auch selbst krankenversichern.

Um was für einen Job handelt es sich, klingt ziemlich dubios.

Kommentar von hopidopi ,

Es handelt sich um etwas bei Google. Ich weiß nicht wie viel ich sagen darf aber im dem Job geht es um Qualitätsprüfung von Online-Werbung.

Kommentar von Bitterkraut ,

d.h. Google ist dein Auftrageber?

Kommentar von kevin1905 ,

und du darfst auch nicht für nur einen Auftraggeber arbeiten, das wäre Scheinselbstständigkeit

Dann wäre ja jeder Handelsvertreter ziemlich am Po.

Selbständige mit einem Auftraggeber sind nicht zwingend scheinselbständig, es gibt da noch mehr Kriterien anhand derer die DRV das fest macht (Formulare V023 und ggf. V050).

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn ein Handlesvertreter nur für einen Untenehmer arbeitet, wird er als arbeitnehmerähnliche Person eingestuft, und muß z.B. in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen.Handelsvetreter sind da eine Ausnahme, was die Scheinselbstständigkeit angeht. Im o.g. Fall scheint es sich aber nicht um eine Handelsvertretung zu handeln.

Antwort
von grubenschmalz, 34

Die Werbebanner erstellen die Werbetreibenden auf Wunsch selbst. Ansonsten, was soll da auf Qualität überprüft werden? Musst du die Werbebanner anklicken? Dann ist es klar, das ist laut Google-Richtlinien untersagt.

Kommentar von hopidopi ,

Ich mach mir um die Legitimität weniger Sorgen. Ich frage eher nach der Vorgehensweise, wenn ich dann als Selbstständiger arbeite.

Kommentar von Bitterkraut ,

Gewerbeschein, Steuernummer, Krankenversicherung. Das ist es, was du brauchst.

Antwort
von klausbacsi, 15

Das ganze hat für mich einen negativen Beigeschmack. Wie sicher ist denn das ? Das solltest du schon wissen, bevor du die Bürokratie bei den Ämtern startest. Google mal im Internet nach dem Anbieter, oft gibt es schon verwerbare Hinweise. Alles Gute

Antwort
von grubenschmalz, 31

Bei der Kombination wird das hundertpro irgendwas illegales sein. Was musst du da genau machen? Geld und/ oder Pakete weiterleiten?

Kommentar von hopidopi ,

Garnichts in der Art. Google Werbung nach Qualität prüfen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Und wer bestimmt, was Qualität ist? Auf jeden Fall erbingst du eine Deintleistung , brauchst einen Gewerbeschein, muß dich selbst versichern und versteuern. Du mußt dich aber nicht privat versichern, du kannst dich bei deiner gesetzlichen KK freiwillig weiterversichern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community