Frage von NLUngureanu, 33

Steuern oder so zahlen bei zwei Mietwohnungen?

Hey, ihr Süßen.

Hab mal ne Frage bezüglich Mietwohnungen. Also momentan wohnen wir in Flensburg, allerdings ist mein Vater in Bayern bei seiner Schwägerin und sucht dort eine Wohnung für die ganze Familie.

Jetzt meine Frage. Müssen wir irgendwelche Steuern oder sonstige weitere Kosten bezahlen, wenn wir sowohl in Flensburg, als auch in Bayern eine Wohnung zur miete haben? Und wenn man in Bayern zwei Wohnungen angemietet hat, muss man dann irgendwas außer den üblichen Kosten bezahlen (z.b Steuern, Gebühren ect.)

Danke für eure Antworten

XO Nalla

Antwort
von bwhoch2, 3

Es ist kein Problem, zwei Wohnungen gemietet zu haben. Ihr müßt ja keine zwei Wohnungen bewohnen.

Falls ihr weiterhin in Flensburg Euren Hauptwohnsitz gemeldet habt, diesen also nicht nach Bayern verlegt, müßt ihr jedoch für die gemietete Wohnung in Bayern eine Zweitwohnungssteuer bezahlen, wenn die Gemeinde oder Stadt eine Satzung dafür hat. Dabei kommt es nicht darauf an, ob ihr einen Zweitwohnsitz dort meldet oder das unterläßt.

Gerade Gemeinden in Tourismusregionen wollen auf diese Weise, dass Leute, die eine Wohnung dauerhaft als Ferienwohnung anmieten, die sie dann z. B. nur 3 Wochen im Jahr nutzen, auch etwas zur Infrastruktur beitragen.

Antwort
von BarbaraAndree, 14

Hallo Süße, hier ein Link, der einige Informationen zu dem Thema hat:

http://www.steuertipps.de/die-erste-steuererklaerung/steuerthemen-fuer-alle/an-z...

Antwort
von ChristianLE, 9

Es kommt auch die Gemeinde an, in welcher sich die Wohnung befindet. Es kann hier durchaus möglich sein, dass die jeweilige Gemeinde eine Zweitwohnungssteuer verlangt.

Antwort
von kevin1905, 6

Meinst du die Zweitwohnsitzsteuer?

Was will man in jedem anderen Szenario mit 2 selbstgenutzten Wohnungen?

Antwort
von Myrna, 19

Wenn ihr da selbst drin wohnt, dann müsstet ihr nur Miete zahlen, bzw das was als Kosten als Eigentümer anfällt. Ob ihr jetzt tatsächlich darin wohnt oder nicht ist egal. Gilt als "eigene Wohnzwecke".

Wenn ihr aber anfangt eine der vorhandenen Wohnungen zu vermieten habt ihr Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung.

Antwort
von noname68, 14

du kannst so viele wohnungen mieten, wie es dir spaß macht. außer der miete und den jeweiligen nebenkosten geht das vater staat in bezug auf steuern nichts an.

anders herum kann man einen zweiten wohnsitz (zweitwohnung), der beruflich erforderlich ist, steurlich geltend machen, d.h. sie wird die persönliche steuerbelastung (einkommenssteuer) reduzieren.

Kommentar von ChristianLE ,

und was ist mit der Zweitwohnungssteuer, die viele Gemeinden verlangen? Diese kann gern mal 10% der Jahreskaltmiete betragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten