Frage von Mikky13, 30

Steuern Aushhilfsjob (450-Basis)?

Leute, ich bin stinksauer! Ich habe seit Anfang April einen Aushhilfsjob (450€ Basis) angefangen. Nun habe ich heute mein Gehalt von 323€ bekommen. Ich habe jede Woche 13,5 Stunden gearbeitet und sogar noch Überstunden gemacht. Mein Chef hat mir nur einen Personalfragebogen gegeben und meinte: bei Aushilfen unterschreiben wir keinen Vertrag! Sind dort nun Steuern abgezogen worden? Und kann ich rückwirkend meine knapp 160€ noch bekommen oder ist das alles vorbei? Vielen Dank im Voraus und ein schönes Tanz in den Mai Fest! Mikky13

Antwort
von rallytour2008, 24

Hallo Mikky13

8,50€ Stundenlohn ist brutto.Dein Chef müsste dich allerdings angemeldet haben.

Gruß Ralf

Kommentar von Mikky13 ,

Lieber Ralf,

es ist ein normaler Job, also keine Schwarzarbeit.

Der Chef hat mich auch angemeldet, denke ich! Jedoch habe ich nur 323€ erhalten. Trotz meiner Ünerstunden! Es ist doch ärgerlich, wenn einem

160€ abgezogen werden. Kann ich d

Chef nun noch sagen, dass ich aus das Geld bestehe? Ja, genau! 8,50€ Stundenlohn. In der Woche mache ich 13,5 Stunden! 

Kommentar von rallytour2008 ,

Bei dem was Du ausgezahlt bekommen hast ergeben sich knappe 6€ die Stunde.54 Stunden im Monat ist kein Aushilfsjob mehr.

Kommentar von Mikky13 ,

Ich darf bei einem

Aushilfsjob ( Minijob) doch 450€ verdienen! 

Rechnet man dies nun durch 8,50€ (450:8,50~ 53)! Den Betrag durch 4..... Macht ~ 13,3! 

Ich habe bei meinem Jobs immer 450€ ohne Steuern verdient! 

Kommentar von Mikky13 ,

Meinen*

Kommentar von rallytour2008 ,

Dann such dir einen Job wo Du 450€ ausgezahlt bekommst.

Kommentar von Mikky13 ,

Haha, das nehme ich mir zu Herzen! 

Kommentar von rallytour2008 ,

Es geht darum als was Du da beschäftigt bist.

Kommentar von Mikky13 ,

Das ist ja das Problem! Ich habe gesagt, dass ich als minijobber arbeiten möchte! Er meinte okay. Ich habe aber keinen Vertrag unterschrieben. Nur einen Personalfragebogen. Es ist doch dann nicht meine Schuld, wenn Steuern abgezogen wurden, weil er mich als Teilzeit oder Ähnliches eingetragen hat, oder? 

Kommentar von rallytour2008 ,

Du hast keine Schuld.Die Vorgehensweise die dein jetziger Arbeitgeber vollzieht ist folgende:Die Minijobcentrale fühlt sich bemüßigt die Stunden im Monat festzusetzen die unter Minijob fallen.

Das führt dazu das der Arbeitgeber dich als Teilzeit beziehungsweise Vollzeitkraft absetzt bei geringer Auszahlung des Arbeitnehmers beziehungsweise Aushilfe.Vereinfacht gesagt:Dein jetziger Arbeitgeber ist ein Krimineller.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten