Frage von SazuAhri, 42

Steuerliche Erfassung für YouTuber+Onlineshop?

Ich möchte mit YouTube Einnahmen durch meine Videos erzielen und dann noch einen online shop haben. Beides wird denke ich am Anfang nicht wirklich gut laufen / wenig Einnahme. Was genau muss ich bei der Steuerlichen Erfassung ausfüllen? - z.B. der Punkt über die Gewinnermittlung ist schwierig zu schätzen!

Ich habe i-wie angst etwas falsch auszufüllen oder falsche Angaben zu machen. Hat jemand schon Erfahrung in dem Bereich gesammelt?

Grüße

Antwort
von kevin1905, 34

Wenn du nicht von einem Gewinn ausgehst, dann setze dort 0 ein.

Was hast du zum Umsatz geschrieben?

Kommentar von SazuAhri ,

Leider habe ich dort noch nichts geschrieben... da ich es nicht wirklich schätzen kann. Was genau ich eigentlich ausfüllen soll wäre mir wichtig (:

Kommentar von kevin1905 ,

Du wirst doch wohl wissen wie viel YouTube dir für X oder Y zahlt. Dann hast du mal eine Grundlage.

Du weißt wie viel dein Internetanschluss kostet, Gewerbeanmeldung etc.

Von daher kannst du das ganze besser überblicken als wir.

Wenn du nicht weiterkommst, such dir einen Steuerberater.

Antwort
von teule, 19

Die Angaben im Formular zur steuerlichen Erfassung sind lediglich eine Schätzung somit wäre es auch kein Problem, wenn das Ergebnis nachher deutlich davon abweicht.

Dir sind ja die Verkaufspreise deiner Produkte bekannt. Auf Basis dieser kannst du ja eine grobe Schätzung ableiten. z. B. Durchschnittlicher VK aller Produkte 10 € * 25 verkaufte Einheiten je Monat = 250 € * 12 = 3.000 € Umsatz im ersten Jahr abzgl. Versandkosten und Einkaufspreis z. B. 2.500 € = 500 € Gewinn.

Gedanken solltest du dir auch darum machen, ob du von der Kleinunternehmerregelung gemäß §19 UStG Gebrauch machen möchtest. Dadurch bräuchtest du den Kunden keine Mehrwertsteuer in Rechnung stellen kannst aber auch keine Vorsteuer zurückfordern. Insbesondere beim Handel mit Waren, die von anderen Unternehmen eingekauft werden würde ich empfehlen, auf die Möglichkeit der Anwendung dieser Regelung zu verzichten und die Umsatzsteuer in Rechnung zu stellen.

Kommentar von SazuAhri ,

Eigentlich habe ich noch nicht "soweit" gedacht, danke dir trotzdem für deine Antwort! Ich möchte einfach nur in Erfahrung bringen !"was"! ich bei dem Fragebogen auszufüllen habe, damit ich diese beiden Sachen (Youtube + online shop) einrichten kann. :) 

Kommentar von teule ,

Prinzipiell kann man da nicht wirklich viel falsch machen. Wichtig ist eher ob die Grenze von 17.500 € (Bei unterjähriger Anmeldung nur anteilig) überschritten wird oder nicht. Wenn die Kleinunternehmerregelung eh nicht in Anspruch genommen werden soll ist auch diese Grenze eher nebensächlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community