Frage von whodinii, 83

Wann sollen wir den Steuerklassenwechsel am besten beantragen?

Wir haben gerade, Ende November, geheiratet. Nun stellt sich die Frage, ob wir den Wechsel auf Steuerklasse 3/5 sofort beantragen sollen oder ob wir diesen Split zur Steuererklärung 2016, in der wir das Jahr 2015 erklären, angeben können. Ich lese immer von einer Frist bis Ende November um die Steuerklasse zu wechseln. Hättte das nur Auswirkung auf die Besteuerung des Dezember-Lohns oder müssen wir das bis Ende November beantragen um bei der Steuererklärung 2016 für das vorangegangene Jahr die maximale Steuerrückzahlung zu erhalten? Meine Frau hat in 2015 erheblich weniger verdient als ich.

Antwort
von marcussummer, 76

Bis Ende November sollte beim Finanzamt der Wechsel für das Jahr 2016 beantragt werden. Für 2015 führt das zu enormen "Richtigstellungen" durch die rückwirkende Änderung der Vorauszahlungen.

Steuern werden dadurch nicht verschenkt: Wenn ihr die Jahressteuererklärung für 2015 abgebt wird (wenn ihr die gemeinsame Veranlagung beantragt, dafür ist ein Kreuzchen auf dem Grundformular ausreichend) sowieso auf Grundlage des für euch günstigeren Splittingtarifs versteuert. Die Steuerklassen haben nur Auswirkungen auf die Lohnsteuer, welche lediglich Vorauszahlungen auf die Einkommenssteuer sind. Die tatsächlich angefallene Steuer wird immer erst mit der Jahressteuererklärung berechnet.

Antwort
von petrapetra64, 64

Ende November ist der spaeteste Termin zur Aenderung der Steuerklassen, das wirkt sich dann auf Dezember aus. Ansonsten kann man dann ab 2016 die Steuerklassen aendern lassen.

Egal wie ihr es handhabt, verlieren tut ihr am Ende gar nichts, da braucht ihr euch keinen Kummer zu machen. Ihr macht dann im neuen Jahr einfach den Einkommenssteuerausgleich beim Finanzamt mit gemeinsamer Veranlagung fuer das Jahr 2015 und dann bekommt ihr einiges zurueck, wenn deine Frau deutlich weniger verdient hat. Und wenn ihr die Steuerklassen ab Januar aendert, das reicht und dann habt ihr monatlich etwas mehr Geld zur Verfuegung mit der 3/5.

Antwort
von NickgF, 53

Beantragt man beim Finanzamt einen Steuerklassen-Wechsel, ist dieser immer erst ab dem Folgemonat gültig (ein Dez-Antrag für das aktuelle Jahr geht somit nicht).

Wenn das Melderegister eurer Stadt die Heirat an das Finanzamt übermittelt, werdet ihr dort als Ehepaar im ELStAM automatisch den Klassen 4/4 zugeordnet.

Wollt ihr lieber 3/5 (evtl auch 4/4 mit Faktor), wäre hierzu dieser Antrag zu benutzen:

https://www.formulare-bfinv.de/ffw/action/invoke.do?id=034003

Wechsel-Zeitpunkt oder die Klassenwahl haben keine Auswirkung auf die spätere Höhe der festgesetzten Jahressteuer - als quasi Vorauszahlung beeinflusst die Lohnsteuerhöhe lediglich, ob bei der späteren Veranlagung im Finanzamt eher eine Nachzahlung oder eine Erstattung "rauskommt" (beachte im Steuerbescheid den Teil "Steuer-Abrechnung").

FAZIT: Ihr könnt ab sofort die Klassen wechseln - es geht aber auch nichts verloren, wenn ihr euch noch Zeit lasst.

Kommentar von Y0DA1 ,

Supper Antwort, hätte ich nicht besser schreiben können ;)

Antwort
von Akecheta, 53

Die Lohnsteuerklassenwahl und die abgezogene Lohnsteuer ist nur eine Vorauszahlung auf die Jahreseinkommensteuer. Diese wird erst durch die jährliche Erklärung berechnet und (vorläufig) festgesetzt.

Ist völlig unerheblich, ob ihr noch für den Monat 12/2015 die Lohnsteuerklassen ändern wollt oder nicht. Im Jahr 2015 obliegt es euch, euch zusammen veranlagen zu lassen oder nicht. Entsprechend wird die Jahreserklärung berechnet.

Beachtet bei III / V, wenn beide ungefähr gleich hoch verdienen, reichen die Vorauszahlungen nicht. Es droht eine Nachzahlung.

Zig Rechner im Internet warten auf euch.

Antwort
von nordseekrabbe46, 43

könnt ihr jetz machen, denn dann wird die neue für 2016 auch richtig ausgestellt, wenn ihr es nicht macht wird es über den Jahresausgleich verrechnet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community