Frage von JestAA, 43

Steuerklasse von 1 auf 6?

Hallo,

ich habe mitten im Monat den Arbeitgeber gewechselt und habe nun das Problem, das ich von meinem alten Arbeitgeber für den letzten halben Monat den ich dort gearbeitet habe von Steuerklasse 1 auf 6 gestuft wurde.

Nun soll ich natürlich Steuern nach zahlen. Ich habe Widerspruch eingelegt und mir wurde geantwortet, dass ich in einem Monat nicht 2 Arbeitgeber haben kann. Der neue Arbeitgeber war schneller mit der Anmeldung als der alte Arbeitgeber abmelden konnte. Mir wurde gesagt das ich die Steuern wieder zurückverlangen kann mit der Steuerabrechnung. Jedoch stellt sich nun das Problem das ich in der Ausbildung bin und noch keine Steuern zahle. Wie löse ich jetzt am besten das Problem ?

Antwort
von NickgF, 34

dass ich in einem Monat nicht 2 Arbeitgeber haben kann

Nicht ganz korrekt. Hat man in einem Monat (oder auch dauerhaft) mehrere Arbeitgeber, kann/darf nur einer den Steuerabzug nach der günstigeren Steuerklasse (hier 1) durchführen. Der andere (oder alle weiteren) rechnen dann per StKl 6 ab.


Heißt für dich - der Ex-Arbg führt für dich Steuern nach der StKl 6 ans Finanzamt ab. Du erhälst darüber eine Bescheinigung - außerdem meldet er den/deinen Steuerabzug per ELStAM ans Finanzamt.

Jedoch stellt sich nun das Problem das ich in der Ausbildung bin und noch keine Steuern zahle. Wie löse ich jetzt am besten das Problem ?

Trotz deiner Ausbildung bist du dadurch "Steuerzahler" geworden. Über eine Einkommensteuerveranlagung (wg. StKl. 6 bist du dazu sogar verpflichtet) bekommst du dann deine Steuer-Abzüge vom Finanzamt zurück.


P.S. - wäre übrigens andersherum genauso gelaufen - dann hätte halt der neue Arbeitgeber für diesen halben Monat nach 6 Steuer einbehalten müssen.

Antwort
von Schuby221, 26

Pro Steuerkarte kann man nur einen Arbeitgeber  haben. Du zahlst die Steuer jetzt und reichst am Jahresende eine Steuererklärung ein. Dann bekommst Du das Geld wieder. Es gibt zwar noch andere Möglichkeiten, die sind aber zu aufwendig und der alte Arbeitgeber müsste mitmachen.

Antwort
von nebulo13, 37

Du kannst natürlich nicht zwei Arbeitgeber gleichzeitig haben. Spontan würde mir nur einfallen es zu akzeptieren und am Jahresende eine STeuererklärung abzugeben. Wenn du Azubi bist und unter der Existenzgrenze liegst (solltest du als Azubi) kriegst du die zuviel gezahlte Steuer zurück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten