Frage von kampfkruemel,

Steuerfreibetrag als Honorarkraft

Hallo alle zusammen, ich bin derzeit Studentin im 7. Semester und jobbe nebenbei als Honorarkraft im Jugendamt. Dort verdiene ich im günstigsten Fall (also wenn ich alle Stunden leiste) knapp 400 Euro im Monat. Jetzt habe ich gehört, dass ich als Honorarkraft eine Steuererklärung machen muss. Stimmt das? Und wenn ja, was heißt das für mich? Muss ich Steuern nachzahlen? Kann ich irgendwas absetzen? Wär schön, wenn jemand mir helfen könnte...

Hilfreichste Antwort von Wago1956,

Einen Freibetrag für Honorarkräfte gibt es nicht.

Du bekommst natürlich die Freibeträge, die jeder Steuerpflichtige bekommt.

Der Verdienst von 4800 allein führt zu keiner Steuer.

Der Grundfreibetrag liegt schon bei 7500 Euronen. Dazu kannst Du noch Versicherungen usw. geltend machen, so das Du in der Regel erst so ab ca. 10.000 € Einnahmen ans Steuerzahlen kommst.

Alle Kosten aus der Honorartätigkeit kannst Du selbstverständlich gegenrechnen.

Antwort von Chianti,

OB du steuern bezahlen musst, hängt vom gesamtjahresverdienst zusammen, also sämtliche einnahmen (ohne kindergeld bzw. zuschüsse von den eltern)

wie hoch die freibeträge sind, lässt sich einfach googeln

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community