Frage von HalliHalloJo,

Steuererklärung, was muss ausgefüllt werden? Steuerberater?

Hallo, ich habe gerade erfahren, dass wenn man seine Steuererklärung selber macht, dass dort der Stichtag der 31.05. ist. Ich weiß jetzt nicht ob ich die Erklärung mit Hilfe der Online-Formulare (http://www.formulare-bfinv.de/ffw/action/invoke.do?id=est08. ) ausfüllen soll, oder lieber zum Steuerberater gehen soll.

Ich bin ganz normaler Arbeitnehmer. Würde die Erklärung für dein Zeitraum vom 01.07.08- 31.07.08 machen, da ich davor Azubi war und alles steuerlich beim Kindergeld mit angerechnet wurde. Bei mir sind jetzt eigentlich nur die Kilometerkosten abzurechnen. ca. 20 km Hin und nochmal 20 km zurück.

Was für Formulare muss ich überhaupt alles ausfüllen? Auf dem o. g. Link gibt es ganz schön viel... was mich irgendwie erschreckt.

Antwort von Maximus40,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Einen Steuerberater empfehle ich dir nicht, da der Kostenfaktor im Verhältnis zur erstattenden Steuer hoch ist.
Du brauchst den Mantelbogen, die Anlage N für Arbeitnehmer, ggf. die Anlage für Arbeitnehmersparzulage, ggf. die Anlage für Kapitalerträge.
Das müsste es m.E. gewesen sein.

Kommentar von Maximus40,

Mantelbogen (Anlage 05)
Anlage Kap (Anlage 040)
Anlage N (Anlage 055)

Antwort von Nanation,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wiso gibt es auch online- ist kostenlos... füllst du aus und lässt es dir ausrechnen, kannst du dann per hand auf den steuerbogen übertragen https://www.internet-sparbuch.de/default_wiso.aspx#1

Antwort von mig112,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich denke, du brauchst gar nicht viel zu tun. Mantelbogen und Anlage N. Deine Kilometerkosten liegen unter der Werbungskostenpauschale und wenn du sowieso nur in einem Monat "richtig" Geld verdient hast, bist du gar nicht großartig erklärungspflichtig... Übrigens: es zählen nur Entfernungskilometer, also ohne Rückweg!

Kommentar von HalliHalloJo,

OH Mist, ich hab mich oben verschrieben, hab nicht einen Monat gearbeitet, sondern ab dem 01.07.08 bin ich vollwertiger Arbeitnehmer und wollte deshalb jetzt die Erklärung für dein Zeitraum 01.07. - 31.12.08

Kommentar von mig112,

OK, ändert aber nichts an meiner sonstigen Antwort. Benutz doch einfach ELSTER-Online, dann dauert es nur 3 Monate, sonst 6...

Kommentar von HalliHalloJo,

Wie, was 3 Monate und sonst 6? Bis zur Rückerstattung? Oh man, ich hab keine Ahnung von dem ganzen Zeug...

Kommentar von mig112,

Ja, mit ELSTER dauert es halt nur 3 Monate... ;-)

Antwort von Jens1972,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich benutze seit Jahren das Steuerprogramm vom ALDI. Da kannst du interaktiv Fragen beantworten, deine Steuerakte wird dann automatisch zusammengestellt, ausdrucken oder über Elster schicken, fertig. Ist auch ziemlich genau was Erstattungen angeht, die werden ganz gut berechnet. Frag doch mal in deinem Bekanntenkreis ob das jemand zuhause hat. Kann einfach installiert werden, Bedienung ist idiotensicher.

Antwort von flamingstar,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nimm die WISO-Software, ist sehr zu empfehlen und einfach zu handhaben. Erklärt alles und macht auch auf Fehler aufmerksam.

Antwort von WernerPlaten,

Bei einem Lohnsteuerhilfeverein bis Du gut aufgehoben und auch die Kosten sind gering. Da Du ohnehin nur einen Teil des Jahres gearbeitet hast, wird auch Deine Steuererstattung ziemlich hoch ausfallen; außerdem haben Lohnsteuerhilfeverein etc. automatisch eine Fristverlängerung zur Abgabe der Erklärung 2008 bis zum 31.12.2009.

Antwort von BonnSteuerb,

Steuerberater ist zu teuer - empfehle die Elstersoftware, die heruntergeladen werden kann. Die Erklärung dürfte keine 30 Min. dauern.

Antwort von Struckmann,

Besorge Dir ein einfaches Steuerprogramm, oder leih Dir eins von einem der es hat. Du wirst dann Schritt für Schritt durch jedes Formular geführt. Wenn Dein Einkommen im Jahr 2008 unter 7664,- Euro liegt zahlst Du sowieso keine Lohnsteuer. (Grundfreibetrag) und kannst somit auch nichts zurück bekommen. Kindergeld hat nichts mit Deiner Lohnsteuererklärung zu tun. Du bist auch nicht verpflichtet eine Lohnsteuererklärung sbzugeben, es sei denn Du hast noch andere Einkunftskellen.

Kommentar von HalliHalloJo,

Ich bin ziemlich weit über der Grenze und zahle schon seit längerem Lohnsteuern! Das Kindergeld hat was damit zu tun, weil wir damals nicht die pauschalen 920 € für die Berechnung genommen haben, sondern Fahrtkosten etc. einzeln aufgezählt haben und so über die Pauschale gekommen sind. Ich kann doch nicht die selben Beträge 2 mal anrechnen lassen! Oder doch? Darum erst ab dem Tag an, wo die Ausbildung beendet war

Antwort von zahraa,

lass dich von einem steuerberater beraten und evtl auch von ihm erledigen lassen,so mach ich das auch immer

Kommentar von Maximus40,

Aber doch nicht für das bisschen Werbungskosten und Sonderausgaben. Das steht doch in keinem Verhältnis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community