Frage von Steinbrecher94, 42

Steuererklärung während der Ausbildung, Fahrtkosten etc?

Ich bin bis nächste Woche noch in der Ausbildung. Nun möchte ich für die 3 Jahre rückwirkend meine Steuererklärung abgeben da ich gelesen habe das man dort einiges zurückbekommen kann.

Ich habe jetzt aber mal meine Fahrtkosten gerechnet (220 Arbeitstage * 10,2KM*0,30ct) und komme nur auf 670€. Man soll das aber erst ab 1000€ machen habe ich das richtig verstanden?

Und zählt der Schulweg auch dazu? Denn bis dorthin sind es ca. 80km wenn nicht sogar mehr (Unterricht Blockweise)

Jetzt habe ich noch gelesen das man unter 8.652 Euro im Jahr garkeine Steuern zahlen muss. Im ersten Jahr war ich darunter (im zweiten vielleicht auch noch), kann mir dann der gesamte gezahlte Steuerbetrag zurückerstattet werden?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kevin1905, 18

Du kannst für das Jahr 2016 keine Steuererklärung abgeben, da es noch nicht beendet ist.

Bis 2012 kannst du rückwirkend Erklärungen einreichen.

Man soll das aber erst ab 1000€ machen habe ich das richtig verstanden?

Die 1.000,- € werden immer berücksichtigt, auch wenn sie, wie bei dir, gar nicht angefallen sind.

Und zählt der Schulweg auch dazu?

Yep.

Jetzt habe ich noch gelesen das man unter 8.652 Euro im Jahr garkeine Steuern zahlen muss.

Das bezieht sich auf das zu versteuernde Einkommen, nicht auf deinen Lohn. Stimmt für das Jahr 2016, was wie gesagt noch nicht vorbei ist. In den Jahren davor waren die Beträge geringer (google mal Grundfreibetrag).

kann mir dann der gesamte gezahlte Steuerbetrag zurückerstattet werden?

Um überhaupt Steuerabzüge zu haben müsstest du - Klasse I setze ich voraus - ca. 950,- € brutto im Monat verdienen. Wo nichts abgezogen wird kann auch nichts erstattet werden.

Sozialabgaben werden nicht erstattet, sie sind keine Steuern, denn dafür hast du eine Gegenleistung bekommen (Rentenanwartschaften, Anspruch auf ALG I, Anspruch auf Krankengeld und ärztliche Behandlung, Anspruch auf Pflege im Pflegefall).

Antwort
von 123dieanni, 12

Du solltest Deine Lohnsteuerbescheinigung der betreffenden Jahre prüfen ob, und wenn ja wieviel Lohnsteuer einbehalten worden ist ( Zeile 4). 

Kommentar von Steinbrecher94 ,

Ich habe mal in die von 2014 geschaut da steht nichts in Zeile 4. Heißt das ich kann mir also keine Steuern zurückholen über Fahrtkosten etc? 

Kommentar von 123dieanni ,

Richtig, weil man nur die gezahlten Steuern zurückerhalten kann. Wenn keine Steuer gezahlt worden ist kannst Du Dir die Mühe sparen.

Antwort
von Petz1900, 34

wenn du Steuer zahlst ja, sonst nicht

Kommentar von Steinbrecher94 ,

Schau nochmal unter meine Frage ich habe jetzt eine Beschreibung drunter gesetzt. Kannst du darauf noch eingehen ? Denn Steuern zahle ich ja, daher frage ich.

Kommentar von Petz1900 ,

Wenn es nur bei den 670 € bleiben würde, würde es sich in der Tat wohl kaum loben.
Aber die Fahrten zur Berufsschule müssen extra gerechnet werden und müssen von den 220 Tagen abgezogen werden. Dafür kann man wohl bei den Fahrten zur Berufsschule Hin- und Rückweg gelten machen, also z.B. 90 Tage x 80 km x 2 x 0,30 = 4.320 € und wohl auch Verpflegungsmehraufwand

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten