Frage von JCB92, 128

Steuererklärung nach Arbeitslosigkeit?

Hallo, folgendes war bei mir im letzten Jahr los: Im Januar war ich komplett krankgeschrieben. Februar bis einschließlich August war ich Arbeitslos. Im September habe ich eine 2. Ausbildung begonnen, allerdings wurde bei dem Gehalt keine Lohnsteuer berechnet. Mit dem Bild Steuerprogramm habe ich nun wie jedes Jahr meine Steuererklärung gemacht. Dabei kam eine Rückzahlung von 212,00 EUR raus. In 2016 verdiene ich in der Ausbildung etwas mehr,so dass ich auch wieder Lohnsteuer bezahle. Ich habe etwas von einem Verlustvortrag gelesen. Wie ist das anzuwenden und geht das in meinem Fall. Natürlich ist es in der Ausbildung immer doof noch so viel Steuern nachzuzahlen. Wäre super wenn es ne Möglichkeit gäbe das im nächsten Jahr zu verrechnen oder ähnliches. Ansonsten wäre es nicht Möglich die Steuererklärung dieses Jahr nicht zu machen und dafür in 2017 die für 2015 und 2016 oder?

Antwort
von kevin1905, 96

Deine Auflistung ist etwas diffus.

2016 ist ein laufendes Wirtschaftsjahr, für das kann keine Erklärung abgegeben werden. 2017 hat nicht mal begonnen.

Für 2015 sind alle in 2015 zu- und abgeflossenen Beträge zu berücksichtigen.

Wenn du neben Arbeitslohn in 2015 Engeltersatzleistungen wie ALG I oder Krankengeld von mehr als 410,- € erhalten ist, bist du zur Abgabe der Erklärung bis 31.05. verpflichtet.

Wo hier ein Verlustvortrag in 2015 entstehen könnte erschließt sich mir nicht.

Antwort
von Odenwald69, 94

du kannst z.b. Werbungskosten absetzten, Bewerbungsgespräche und verschiedene pauschalen. Ansonsten sprich mit einem steuerberater, sind die fristen abgelaufen pech gehabt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community