Frage von spinatlasagne88, 33

Steuererklärung: Erst selbstständig nun Angestellter?

Hallo :)

ich bin gerade dabei, meine erste Steuererklärung vorzubereiten. Hierbei habe ich aber ein paar Fragezeichen über dem Kopf.

Ich habe bis Juni studiert und ab August meinen ersten richtigen Job angenommen. Damit bin ich auch noch unter der Steuerfreigrenze.

Zuvor habe ich neben dem Studium noch einen Minijob mit unregelmäßigem Einkommen und ein Gewerbe nach Kleinunternehmerregelung betrieben. Mit letzterem kam ich im vergangenen Jahr auf ca. 900 Euro. Das Gewerbe ist vor meinem Berufsstart wieder abgemeldet worden. Jetzt weiß ich nur nicht, wo und wie ich dieses Gewerbe eintragen soll? Oder muss ich hier wieder eine andere Erklärung machen? Ich versuche, meine Steuererklärung über Elster zu machen.

Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte :)

Antwort
von wfwbinder, 33

1. Die Anstellung ab August kommt über die Anlage "N" in die Steuererklärung

2. Der Minijob kommt nicht in die Einkommensteuererklärung, die Abgaben wurden pauschal vom Arbeitgeber entrichtet.

3. Das Ergenbis des Gewerbes (Gewinn) kommt über die Anlage "G" in die Einkommensteuererklärung.

Kommentar von spinatlasagne88 ,

Erst einmal vielen Dank für die Antwort. Zählt das Kleingewerbe denn auch in meinen Steuerfreibetrag rein? Bzw. kann ich prinzipiell von der Werbungskostenpauschale Gebrauch machen oder wird diese gleich automatisch abgezogen?

Kommentar von wfwbinder ,

In die Einkommensteuererklärung kommen alle Einkünfte, also Auch der Gewinn (oder Verlust) aus dem Gewerbe (Kleingewerbe gibt es nicht, nur Gewerbe als Haupt-, oder Nebenerwerb).

Die Werbungskostenpauschale wird automatisch abgezogen, wenn man keine Werbungskosten über 1.000,- geltend macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten