Steuererklärung abzusetzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kauf Dir die Steuersoftware WISO Steuererklärung. Die kostet keine 20 € und damit kannst Du die Steuererklärung auch als Laie erstellen. Diese Software überprüft sämtliche Eingaben darauf, ob diese Eingaben auch sinnvoll sind. So kannst Du praktisch keine Fehler machen. Außerdem kannst Du, bevor Du die Steuererklärung abgibst alles noch einmal überprüfen. Die Ergebnisse der Steuererklärung von WISO sind bis auf wenige Euro genau, so daß Du von vornherein testen kannst, ob sich die Steuererklärung für Dich lohnen würde. Die Software ist wirklich ihr Geld wert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also im Zweifel muss Dir bewusst sein, dass eine Steuererklärung pflicht ist.
Wenn Du keine machst wirst Du geschätzt.

An Deiner Stelle würde ich mal zu einer Lohnsteuerhilfe oder zur Steuerberater gehen. Die können Dir sagen ob es sich lohnt etwas zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
30.03.2016, 18:58

wo siehst Du hier eine Steuererklärungspflicht?

Hinweis: die Ehefrau arbeitet nicht ...

0
Kommentar von tt290
30.03.2016, 19:00

Die Pflicht besteht bei Arbeitnehmern nur, wenn eine der Voraussetzungen des § 46 Abs. 2 EStG vorliegen. Wenn nur ein Ehegatte auf Steuerklasse 3 arbeitet - und keine der übrigen Tatbestände zutreffen -, liegt keine Abgabeverpflichtung vor. Insofern kann es in der Konstellation gar nicht zu einer Nachzahlung kommen, wenn der Arbeitgeber ordnungsgemäß die Lohnsteuer abgeführt hat.

1

Hast du Steuerklasse 3 MUSST du sogar eine Erklärung abgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Steuererklung über Elster machst (das Programm ist kostenlos) kannst du nach dem Ausfüllen, aber vor dem Absenden eine Steuerberechnung durchführen. Da würdest du dann ganz genau sehen, was an Steuer erstattet wird oder nachzuzahlen wäre.

Bei einer Nachzahlung sendest du das Ding einfach nicht ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung