Frage von Kekschen1987, 427

Steuererklärung 2015 - Rückwirkend anerkannte volle Erwerbsminderungsrente - bezogenes Krankengeld - was, wie eintragen?

Hallo zusammen,

mein Vater ist seite Ende 2014 nicht mehr arbeitsfähig, hat nach den 6 Wochen ab Dezember 2014 bis Anfang Januar 2016 Krankengeld bekommen. Ende letzten Jahres wurde ihm mitgeteilt, dass sein Anschluss-Reha-Antrag "damals" in einen Rentenantrag umgewandelt wurde und er den richtigen Rentenantrag stellen soll. So weit, so gut, alles geschehen. Ende letzten Jahres kam dann auch der Bescheid von der DRV, dass die volle Erwerbsminderungsrente rückwirkend zu Dezember 2014 anerkannt wurde. Eine Berechnung, welche Nachzahlung er erhalten hätte gab es, das wird ja aber durch das gezahlte Krankengeld zwischen der Rentenversicherung und der DRV geregelt.

Jetzt unser Problem:

Er hat von der Krankenkasse nun den Bescheid über die Zahlung der Entgeltersatzleistungen bekommen, was auch dem Finanzamt gemeldet wurde. Die Höhe entspricht der Rentennachzahlungsberechnung auf dem Rentenbescheid. Wie muss das nun bei der Steuererklärung eingegeben werden? Wird dieses Geld bei den Entgeltersatzleistungen/Krankengeld angegeben? Was gibt man dann bei der Rente ein? Rückwirkendes Eintrittsdatum? Welche Rentenzahlungshöhe? Dass die Bescheide der Erklärung beigefügt werden müssen, ist klar.

Ich hoffe ich habs irgendwie verständlich beschrieben. Sonst bitte einfach fragen.

Schonmal danke. Und viele Grüße

Antwort
von Dickie59, 298

Hallo,

stelle die Frage noch einmal bei steuerrechtlichen Themen.

Hier werden Fragen zu Leistungen aus der GRV, Renten, Erwerbsminderungen gestellt.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von Kekschen1987, 326

Also zur Info:

Wir haben es jetzt so angegeben, wie er es bekommen hat, also als Entgeltersatzleistungen/Krankengeld. Im Schreiben der KK steht auch, dass man bei rückwirkend zugebilligter Rente den Rentenbescheid mit zufügen soll. Das haben wir jetzt so gemacht.

Gruß :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community