Frage von Poeticlover, 36

Steuererklärung , wer kennt sich aus!?

Hallo liebe Community!! Ich bin seit dem 15.06.2016 in der Insolvenz. Ich müsste ja eine Steuererklärung erstellen für das Jahr 2015. Muss der Insolvenzverwalter die Steuererklärung abgeben? Ich habe eine Tochter(1,9 Jahre alt) und bin verheiratet. Ist es ratsam die Steuererklärung als Familie abzugeben oder getrennt? Wenn ich vom Finanzamt Geld wieder bekomme zählt es zur Insolvenzmasse, aber für meine Frau und Tochter müsste ich doch Geld bekommen?!

Über Hilfr und fachliche Meinungen würde ich mich freuen. Mit dankenden Grüßen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 20

Eine getrennte Ermittlung der Steuerlast, bei gleichzeitiger Zusammenveranlagung, dürfte die Lösung sein.

Falls Du als Angestellter arbeitest und LSt.-Kl. III hast, müsstest Du bei Einzelveranlagung viel nachzahlen.

Kommentar von Poeticlover ,

Danke,für Ihre Hilfe! Ich hoffe das es so am besten klappt. Bin Angestellter und Habe Lohnsteuerklasse 3 .

Antwort
von DieMoneypenny, 21

Die Steuererklärung muss der Verwalter unterschreiben und abgeben. Wenn Schulden zu erwarten sind, ist eine Getrenntveranlagung ratsam, sonst haftet Deine Frau. In der Insolvenzphase fallen Guthaben in die Masse. Wie das mit Erstattungen ist die Frau und Kind betreffen, weiß ich nicht. Einnahmen wie Kindergeld und Ausgaben wie Betreuungskosten werden bei der Getrenntveranlagung 50/50 geteilt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten