Frage von mona1987, 65

Steuerberater sendet all meine Unterlagen dem Finanzamt zur Einsicht ...rechtens?

Habe heute Besuch vom Finanzamt bekommen und mir wird unterstellt im Jahre 2010 Verkäufe nicht versteuert zu haben. Ich kann es, wegen Geschäftsaufgabe, nicht beweisen und so bekam meine Steuerberaterin heute noch die Aufgabe ALLE jemals abgegeben Einkünfte dem Finanzamt zur Überprüfung einzusenden, als Kopie. Hat meine Steuerberaterin keine Schweigepflicht? Wie gehe ich jetzt vor ohne mich noch mehr reinzuraten?

Antwort
von Petz1900, 48

Du musst die Belege 10 Jahre aufbewahren, da hilft auch die Betriebsaufgabe nicht.
Den Rest musst du mit deiner Steuerberaterin ausmachen, sie leitet nur das weiter, was du möchtest.
Die Konsequenzen musst du aber tragen, nicht sie.

Antwort
von wurzlsepp668, 35

ähm, Moment, die Steuerberaterin hat von DIR den Auftrag bekommen, die Unterlagen an das Finanzamt zu senden.

sie handelt deshalb in deinem Auftrag ....

Schweigepflicht hätte die Kollegin nur dann, wenn du ihr keinen Auftrag erteilt hättest ...

Kommentar von mona1987 ,

Vielen dank für deine Antwort. Ich bin gerade etwas neben der Spur.

Nein, nicht ich! Die Dame vom Finanzamt hat die Unterlagen eingefordert, mich angerufen und mir berichtet, dass sie das veranlasst hat. Da ich keine weiteren Unterlagen mehr habe, möchte sie nun alle Käufe und Verkäufe einsehen. Ich habe meine Steuerberaterin nicht mehr erreichen können.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

die Steuerberaterin wird sicherlich Rücksprache wegen der Unterlagen halten. Sofern kein Auftrag erteilt wird, werden eben keine Unterlagen an das Finanzamt gesandt (somit Schweigepflicht eingehalten ..)

allerdings wird das Finanzamt für das Jahr 2010 Zuschätzungen zur Einkommensteuer, zur Umsatzsteuer und evtl. zur Gewerbesteuer tätigen. diese werden mit 6% pro Jahr (ab dem 01.04.2012) verzinst ...

und, lastbutnotleast: es erfolgt mit Sicherheit eine Weitergabe der Angelegenheit an die Bustra, an die Bußgeld- und Strafsachenstelle des zuständigen Finanzamtes. (wegen Steuerhinterziehung). und die Mitarbeiter der Bustra sind als besonders humorlos bekannt ....

Kommentar von mona1987 ,

Oh nein, was kommt da bloß auf mich zu? Danke für die hilfreiche Antwort. Ich suche mir sofort ein Anwalt

Kommentar von wurzlsepp668 ,

dann aber einen Anwalt, der in Steuerrecht fit ist ..... da dürften ca. 85% der Anwälte ausscheiden .....

Kommentar von Helmuthk ,

Warum machst Du Dir Sorgen wegen der Belege?

Hast Du etwa Bedenken, Stichwort "Steuerverkürzung" oder "Steuerhinterziehung"?

Die Steuerberaterin kann doch nur die Unterlagen an das Finanzamt weiterleiten, die sie von Dir erhalten hatte.

Und wenn sie die Unterlagen nicht herausgibt, wird das Finanzamt möglicherweise eine Steuerliche Außenprüfung anordnen, und dann musst Du zusammen mit der Steuerberaterin dem Betriebsprüfer alle Unterlagen aushändigen.

Antwort
von Wladimyr09, 22

Du schreibst,Dir wird etwas unterstellt.Du müßtest doch da froh sein wenn anhand der Unterlagen festgestellt wird,daß Du alles versteuert hast.

Antwort
von Skibomor, 20

Wieso kannst du aus 2010 nichts mehr beweisen? Hast du niemals Buchhaltung gemacht oder Kontoauszüge bekommen? Wenn das FA deine Einkünfte schätzt, kann das sehr teuer für dich werden.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten