Frage von Koi70,

Steuerberater-Rechnung absetzen bei Steuererklärung....wo ???

Hallo

habe gehört man könne mittlerweile die Rechnung des Steuerberaters wieder bei der Steuerklärung angeben. Wo trage ich diese ein, welche Zeile bei Elster ?? Danke

Antwort von qugart,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da muss ich jetzt aber schon mal nachfragen....

Du hast einen Steuerberater, der deine Steuer macht. Und der weiss nicht wo er seine eigene Rechnung in der Steuer unterbringen muss?

Kommentar von Koi70,

Nein, der Steuerberater hat es letztes Jahr gemacht für 2012, für 2013 mache ich wieder selbst !!!!!!!

Kommentar von RobertaKrumb,

Hättest Du ja auch gleich sagen können.

Warum siehst Du nicht einfach in die Steuerklärung 2012? Darin ist doch der Aufwand für den StB enthalten. Das übernimmst Du mit den für 2013 zutreffenden Werten in Deine 2013-Unterlagen.

Im übrigen: bist Du Gewerbetreibende/r oder Arbeitnehmer/in? Falls Gewerbe: § 19 oder USt-Zahler?

Kommentar von Koi70,

beides habe 2 Rechnungen !!!!

aber nun erstmal für die private Einkommensteuererklärung !! ;-)

Kommentar von qugart,

Hm....

"'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of someone who wears his underpants on his head.'" (Terry Pratchett, Maskerade)

Ansonsten siehe Schreiben des Bundesfinanzministerieum vom 21. Dezember 2007, Aktenzeichen: IV B 2 - S 2144/07/0002

Antwort von agentharibo,

Steuerberatungskosten sind nur noch bei den Einkunftsarten auf die sie entfallen abzugsfähig. Die Fertigung des Mantelbogens der Einommensteuererklärung nebst Anlagen K sowie die Fertigung von persönlichen Anlagen zur Behinderung. außergewöhnlichen Belastungen, sowie Handwerkeraufwendung, Schulausbildung, Betreuungsaufwendungen gehen leer aus.

Antwort von diesiebenraben,

Kommt drauf an. Erst mal musst du wissen, dass du nur einen Teil der Kosten absetzen kannst. bis 100 € voll, aber 100 € bis 200 € Rechnungsbetrag ergeben 100 abzugsfähige Euro, ab 200 € wird die Hälfte abgesetzt. Wie, das kannst du verteilen. Du kannst es auf die Anlage N unter Sonstige Werbungskosten nehmen, wo es sich aber nur auswirken wird, wenn du in der Summe der Kosten über 1000 € bist. Hast du Mieteinnahmen, kannst du einen Teil auch dort hintun, bei Verwaltungskosten. bist du Rentner, zahlt es sich meist nicht aus, weil da die Pauschale für Werbungskosten bei 102 € liegt Hoffe, das erklärt es halbwegs.

Antwort von RobertaKrumb,

Wie qugart schon schrieb: Dein Steuerberater weiß nicht, wo seine Rechnung einzutragen ist?

Und ELSTER mußt Du selbst machen?

Welches Formular innerhalb Elster willst Du denn ausfüllen? Da gibt es eine ganze Reihe Meldungen, die man mit Elster abgeben kann, angefangen bei der Umsatzsteuer, über die ZM, bis hin zur ESt-Erklärung.....

Antwort von Shishambalo,

das wäre mir neu.. merke mir deine frage mal............

Kommentar von qugart,

Man kann schon seit längerem (2007 oder 2008) verschiedenen Steuerberaterkosten absetzen. Entweder unter Werbungskosten oder als Betriebsausgaben.

Darunter fallen z.B. die Kosten für die Erstellung einer Einnahmeüberschussrechnung, oder die Kosten für das Ermitteln der Einnahmen und Ausgaben.

Was nicht absetzbar sind, sind die Kosten für das Ausfüllen der Steuererklärung, das Ermitteln der Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen und sämtliche Kosten in Zusammenhang mit Fragen zu Kiniderbetreuungskosten, Erbschaftsangelegenheiten, Kindergeld, Eigenheimzulage, Tarifen, Veranlagungen, haushaltsnahen Beschäftigungsverhältnissen und Dienstleistungen.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten