Steuerausgleich in ÖSterreich um 680€ weniger, auch nachzahlen möglich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Steuerausgleich ist auf 12 Monate gerechnet. Das Heisst wenn du nur 5 Monate gearbeitet hast hast du für 5 Monate jeweils ihn Monat ein 1/12 Lohnsteuer bezahlt. Auf das Jahr gesehen ist das zuviel deswegen die grosse Gutschrift. Wenn du Unterschiedlichen Lohn hast 1 Monat 2200 nächstes Monat 2600 etc wird alles zusammen gerechnet und der Durchschnittliche Monatlohn ermittelt und dementsprechend hast du wieder mehr Gutschrift als wenn du Pauschal Lohn Empfäner bist heisst jedes Monat gleiche Lohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schurkraid
13.03.2016, 20:01

AH ok :) danke aber noch ne frage ich habe ne lebensgefährtin die ist noch lehrling , bekommt im monat 780 brutto und zahtl dementsprechend keine lohnsteuer oder sonstige steuern...

Ich hab ihren lohn angegeben und angeblich bekommt sie nun 220€ an steuerausgleich zurück... da bin ich nun extrem verwirrt weil sie zahlt ja absolut nix an steuern und ich zahle im monat 130€ und bekomme son furz und sie bekommt "für ihren lohn gesehn" sehr viel.

0