Sterne "kaufen" wer hat Erfahrung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

ich selbst habe auch schon mal so eine Sternpatenschaft bekommen zum Geburtstag weil Astronomie ein ganz großes Hobby von mir ist. Eigentlich kann ich nur davon abraten.

Im Nachhinein erfuhr ich, dass man mir extra einen Stern aussuchen sollte welcher zirkumpolar ist und von der Stadt aus gut zu sehen ist. Dafür verlangte man natürlich zusätzliche Kosten. Was habe ich jedoch bekommen? Einen Stern welchen man nur im Sommer sieht und bei einer Helligkeit von 3m5 würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, dass der von jeder Stadt aus zu sehen ist ;-)

Außerdem hätte ich die Besitzurkunde sowie die Aufsuchkarte deutlich besser hinbekommen wenn ich mir etwas Zeit genommen hätte. Die gelieferten Dinge waren eher minderer Qualität - ganz dünnes Papier, Druck nicht scharf, einlaminierte Folien lösten sich bereits beim Öffnen des Umschlags usw.!

da eine Seite Sterne z.B. im Großen Wagen anbietet, dieser aber doch nur wenige Sterne im Sternbild hat ind ich denke das die schon vergwben sein sollten.

Genau so sieht es nämlich aus. Ich will gar nicht wissen wie viele Taufpaten jeder einzelne Stern aus dem großen Wagen hat. Mal anders gedacht: Wäre es lukrativ wenn man jeden Stern wirklich nur ein mal "verkauft"? ;-)

Soll es unbedingt einen Patenschaft für einen Stern sein, dann lass das in einer Sternwarte machen. Hat meiner Meinung nach folgende Vorteile:

  • Es ist günstiger!
  • Ihr könnt euch euren Stern dort sogar mit leistungsstarken Teleskopen betrachten!
  • Das Geld wird in den Erhalt der Sternwarte gesteckt oder wird zur Förderung anderer Projekte verwendet. Die Anbieter im Netz stecken es sich nur in die eigene Tasche!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Zunächst : Wie immer bei diesen Fragen perfekte Antwort von Startrails.

Inzwischen wir ja fast alles vermarktet was sich nicht wehren kann. Dazu gehören sogar Tiefdruckgebiete und Sterne. 

Aber beachte : Wenn Du den Stern verpacken willst :  Das Band um Den Stern würde ca. 1,5 Millionen Kilometer messen.

Natürlich habe Gestirne da nur Symbolcharakter aber ebenso natürlich ist es auch ein Geschäft. Jeder Stern ist eine Sonne. Was will man da nachdem, man eine Reise von mehreren Millionen Jahren hinter sich hat?

Mir gehört ein Stück vom Mond . Angeblich. Habe ich geerbt, war mal ein Geschenk. Da habe ich eine Urkunde und eine Karte zeigt mir auch wo mein Grundstück liegt. Es steht aber ausdrücklich in dem Dokument dass mir nur die Oberfläche gehört. Und nun? Einzäunen geht nicht und mit meinen Nachbarn kann ich mich nicht streiten weil ich sie nicht kenne.

Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn sie wirklich nur die Sterne "verkaufen" würden, die da sind, ist das immernoch Blödsinn - man kann nichts verkaufen, was einem nicht gehört.

Das ganze ist also so oder so nur eine ideele Sache, die halt irgendwie romantisch ist. Ich als Frau würde es als rausgeschmissenes Geld sehen, eine Urkunde kannst du auch selbst basteln - die hat genauso viel Bedeutung, wie wenn du dafür 50 Euro bezahlst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man das macht ist es rein Symbolisch . Die Namen der Sterne sind öffentlich nicht anerkannt.  Ein anderer Anbietet manchmal sogar der selbe kann einen Stern an so viele" verkaufen" wie er will und schickt dann jedem eine Urkunde mit dem Namen der aber nur auf der einen Urkunde existiert.  Man könnte so eine Urkunde auch selbst machen und sich einen Stern ausseuchen.  Man wird den Namen einer Sterntaufe niemals in irgend einen öffentlichen Dokument , Filmen oder dem Internet finden. Wirklich taufen kann man Sterne nicht. Schon weil sie niemandem gehören. Ich kann nichts verkaufen und dann benennen was mir nicht gehört. nur de IAU darf Sternen offiziell Namen geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buckykater
05.11.2016, 22:28

ich hab mich verschrieben wollte aussuchen schreiben. 

0

Hallo Kaospeter,

leider hast Du mit Deiner Befürchtung völlig recht.

Nach internationalem Recht (gilt natrürlich nur auf der Erde) gibt es weder von Staaten noch von Personen Besitzansprüche bei Planeten, Sternen und sonstigen Extraterestrischen Objekten.

Natürlich kannst Du Dir eine hübsche Besitzurkunde kaufen, nur ist die rechtlich absolut wertlos. Deshalb kannst Du sie auch gleich selbst erzeugen und am eigenen Rechner ausdrucken (wäre absolut gloeichwertig).

Ist also keine rechtlich gültige Besitzurkunde, sondern nur ein netter Gag --- ob das dann Dein Geld wert ist, das musst Du selbst entscheiden,.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es keinen wirklichen Besitzanspruch im All gibt ist natürlich jede Seite mehr oder weniger unseriös

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist alles Nonsens, druck Dir das Zertifikat selber und fertig, kann eh niemand prüfen.

Dann gehört Dir ab dem Zeitpunkt halt der Stern "Gliese 583".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?