Frage von Yannie3, 77

Sterben wollen ungutes Gefühl?

Ich habe schon länger ein unwohles Gefühl. Es ist nicht besonders Stark, aber trotzdem durchschlagend. Ich weiß nicht wie ich dem entgegen wirken kann .. Mein nächster Termin bei meinem Therapeuten ist noch etwas hin, früher hat der keine Zeit und ich will sterben .. was tun außer umbringen. Ach ja reden ist auch nicht, dazu habe ich keinen. Bitte nur ernstgemeinte Antworten. Danke

Support

Liebe/r Yannie3,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Klara vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Xirain, 32

Wenn es anfängt übermäßig zu werden, würde ich dir empfehlen dich kurzfristig einweisen zu lassen in einer Psychiatrie.

Bei uns gibt es eine Psychiatrische Notfallambulanz die auch Notfälle behandelt. Ich war dort einmal, weil ich am Ende war und das Weinen und Zittern nicht mehr unter Kontrolle bekam.
Sie hätten mich auch dabehalten, aber das Gespräch dort hat mir schon soweit geholfen, dass ich mit Beruhigungsmitteln heim konnte.

Es ist auch immer gut zu wissen, warum man so fühlt.
Gibt es denn eine aktuelle Lage, die dich in bedrängnis bringt? Schule? Arbeit? Freunde?

Bei mir war es zum Beispiel so, dass ich nicht sterben wollte. Also nicht das sterben an sich wollte ich...ich wollte einfach niemals existiert haben. Wollte so nicht weiter existieren und diese Erkenntnis hat mir insofern geholfen, dass ich in der Lage war zu begreifen, dass ich ja etwas ändern kann und muss.

Ich würde vielleicht auch versuchen einen Notfalltermin beim Therapeuten zu bekommen, bei solchen Gedanken, machen die das manchmal...

Kommentar von Yannie3 ,

Therapeut im Urlaub und in die Praxis sollte ich auch, ist aber auch im Urlaub. Klinik wollen meine Eltern nicht.

Kommentar von Xirain ,

Wie gesagt, es heißt nicht unbedingt, dass du da bleiben musst. Sie haben da auch Therapeuten oder Psychiater mit Zusatzausbildung.

Vielleicht hilft dir ja allein schon ein Gespräch weiter...

Ansonsten würde ich deinen Eltern ganz klar sagen,wie schlecht es dir geht. Vielleicht sehen sie dann ein, dass eine Klinik erstma die beste Lösung wäre bis dein Therapeut wieder da ist.

Antwort
von MrRomanticGuy, 11

Natürlich hast Du jemanden zum Reden - Hier auf Gute Frage Net gibt's jede menge Leute dafür. Du müsstest zuerst mal wissen warum Du dieses Gefühl hast, ich schätze mal es hängt mit Deiner unerwiederten Liebe zusammen und daß Du Dich einsam fühlst. Das sind alles Gründe die man leicht ändern kann.

Kommentar von Yannie3 ,

Leicht ist gut. Aber nein ich denke nicht, dass das da ran liegt, weil es schon davor da war das gef

Antwort
von bielefelder87, 30

Nimmst du Medikamente? Hast du mal an eine stationäre Behandlung gedacht? Wie alt bist du?

Kommentar von Yannie3 ,

kann ich dir das privat schreiben, ich halte mich gerne im öffentlichen mit meinem alter zurück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community