Frage von Bluberblab2003, 35

Sterben im KlarTraum?

Hi,

ich habe mal gehört, dass wenn man z.B in einem Klartraum stirbt, kann man in ganz seltenen Fällei n RL sterben, weil sich das Gehirn dann denke, Oh ich bin TOT ich schalt mich ab. Stimmt das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CarrieSatan, 21

Nein man kann da nicht sterben. Das Gehirn kann da denken was es will, der physische Körper ist unversehrt und man kann somit nicht sterben. Und abschalten kann sich das Gehirn auch nicht einfach.

Du wachst ja sofort nach dem tot auf und dann macht das Gehirn eine Art Check ob du Wunden oä hast und wenn der Test negativ ausfällt leitet das Gehirn keine präventiv Maßnahme ein. 

Antwort
von Andrastor, 7

Nein das stimmt nicht.

Woher soll man den Wissen dass die Person die gestorben ist, zuvor einen Klartraum hatte, wenn sie doch tot ist? Normalerweise können Tote nicht wirklich von ihren Träumen berichten.

Man hat herausgefunden dass das Gehirn während des Schlafes regelmäßig denkt der Körper würde sterben. Aber anstatt sich dem zu fügen und "abzuschalten" weckt es den Körper auf um sicherzugehen das man noch lebt!

Das ist der Grund warum man nachts manchmal augenscheinlich grundlos aufwacht.

Solltest du also im Traum sterben, egal ob Normaltraum oder luzider Traum, würde dein Gehirn dich wecken und nicht mitsterben.

Antwort
von PatrickLassan, 20

Nein, das stimmt nicht.

Antwort
von GoodFella2306, 21

Völliger Schwachsinn. Da hat jemand einmal zu oft Matrix geguckt.

Antwort
von LordDerDrachen, 18

Lol "oh, ich bin tot, ich schalt mich ab" ... nimm nächstes mal weniger davon.

Kommentar von Bluberblab2003 ,

:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten