Frage von ben32584, 158

Stellt die 16 Jährige freundin meines kumpels sich nicht kindisch an?

Guten Abend, Bin 17/m. Es geht um die Freundin meines Kumpels. Sie lebt seid sie paar monate alt ist in Heimen . Sie musste schon oft das Bundesland wechseln , weil ihre Eltern sie nicht finden durften . Sie war in ca. 8 schon und ist erst 16. Mit ca. 8 Jahren hat sie dann einen Hund bekommen den sie mitnehmen durfte das sie wenigstens einen hat der immer bleibt. Dieser hund ist vor einen Jahr gestorben. Gestern hat sie gepostet ein bild von den Hund mit unterschrift wo stand " du bleibst immer in mein Herzen ich vermisse dich " Jetzt meine Frage stellt sie sich nicht etwas kindisch mit den allen an? Danke

Antwort
von floppy232, 71

Wow... hast du denn kein Mitgefühl?

Der Hund war die einzige Konstante in ihrem Leben (stelle dir das vor, wie deine Eltern) auf den sie immer vertrauen konnte, der immer da war. Es war ihr Ankerpunkt an den sie sich klammern konnte, wenn es ihr schlecht ging und sonst niemand da war.

Ein Hund ist weit mehr als nur ein Haustier, es heißt nicht umsonst "der beste Freund des Menschen". Ich habe eine liebevolle und herzliche Beziehung zu meinem Hund, ich liebe sie wie ein Familienmitglied, wenn sie stirbt, was irgendwann passiert, werde ich genau so traurig sein wie sie, für sie ist das noch viel emotionaler!

Versetze dich in ihre Lage:
Du bist allein, das einzige was immer da ist, ist dein Hund, sonst niemand. Wie würdest du reagieren, wenn das einzige was du immer hattest, wo du dir sicher sein konntest, dass Vertrauen und Zuneigung da ist, auf einmal weg ist? 

Ich denke du würdest auch sehr traurig sein.

Dass sie sich daran erinnert und es traurig findet ist ein sehr positives Zeichen, der Hund hat ihr wirklich geholfen. Dass er weg ist, ist natürlich schade, aber lasse sie doch auch etwas trauern. Ich trauere auch meinem Opa hinterher (nicht vergleichbar ich weiß), deswegen ist das auch keine Überreaktion wenn ich mal von ihm spreche oder sage, dass ich sein Grab besuche oder?

Antwort
von pingu72, 56

"das sie wenigstens einen hat der immer bleibt." 

Deshalb: Nein! Der Hund gab ihr die Zuneigung die sie von Menschen (besonders ihren Eltern!) nie bekam und war ihr einziger treuer Freund... Sie wird noch lange um ihn trauern und das ist völlig normal!

Antwort
von brandon, 58

Nein sie stellt sich nicht kindisch an.

Bist Du so empathielos das Du das nicht verstehen kannst?

Antwort
von LukaUndShiba, 67

So etwas kann nur eine Person sagen die noch nie ein Tier hatte das sie geliebt hat.

Das was die Freundin macht ist vollkommen ok.

Das einzige was man hier anmerken kann ist das du herzlos bist.

Kommentar von IchFahrJaguar ,

Er kann nicht anders. Er ist nicht herzlos, sondern hirnlos.

Antwort
von JTKirk2000, 46

Jetzt meine Frage stellt sie sich nicht etwas kindisch mit den allen an?

Im Gegenteil. Es zeugt von einer entsprechenden Empathie und emotionalen Reife. Dies kindisch anzusehen bedeutet eher, dass das Urteil auf die aussagende Person zurückfällt. Manche vermeintlichen Schwächen sind nur in den Augen derer Schwächen, die eigentliche Stärken als vermeintliche Schwächen missverstehen.

Antwort
von MaschaTheDog, 14

Lass deine Eltern sterben und Poste ein Tag danach ein Bild von ihnen mit :"Ihr bleibt immer in meinem Herzen,ich vermisse euch".

Und ? Ist das Kindisch? Nein! Das ist nicht Kindisch sondern Traurig.

Für manche sind Hunde mehr als Hunde sondern geliebte Familienmitglieder die immer im Herzen bleiben.

Soll sie etwa in die Luft springen und "Hurra" rufen oder was?

Antwort
von mxtrkk, 63

Nein ich find das nicht kindisch Hunde sind sowas wie beste Freunde für manche

Antwort
von Rennpferd100, 56

Kindisch ist nur , dass du diese geschilderte Situation als kindisch empfindest.

Sonst nichts, aber auch rein gar nichts.

Antwort
von Seehodil, 66

Stellst Du Dich vielleicht gerade an wie der letzte, gefühlsarme Macho?

Ein bisschen mehr Empathie und Du müsstest solche beschämenden Fragen nicht stellen.

Antwort
von nowka20, 5

sie stellt sich nicht kindisch an

Antwort
von mike0022, 42

Kindisch ist eher deine Schreibweise mit 17(!) Jahren.

Ich bin zwar niemand, der so Sachen postet, aber wenn es einen hilft, das zu verarbeiten. Warum nicht?!
Einen Hund kann man genau so lieben wie einen Menschen. Das tolle an einem Hund ist auch, dass er nicht nachtragend ist, sondern einfach ein treuer Begleiter.

Antwort
von NoRealist, 42

Was ist daran kindisch? 0.o

Antwort
von MarcelDavis321, 52

Wenn der Hund die einzige Konstante in deinem Leben ist und er dann stirbt würdest du ihn auch vermissen.

Antwort
von 716167, 42

Lange Jahre war dieser Hund die einzige Konstante in ihrem Leben.

@Seehodil hat vollkommen recht. Stell dich in die Ecke und schäme dich!

Antwort
von Jamesboond, 32

Was ist das denn bitte für eine Frage !!
Natürlich nicht wenn man bedenkt was sie durchmacht man man man das ich das lesen muss .....

Antwort
von HeyMr, 34

Denkst du nicht, dass das etwas gemein ist ihr gegenüber? Sie hat niemanden man, und da noch auf dem Grab des Hundes zu tanzen. Das echt mies.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten