Stellt das eine Demütigung für ihn dar?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man Krebs hat, ist man nicht unbedingt bald tot. Viele Krebserkrankungen sind heutzutage heilbar.

Den Schulverweis hast du nicht wegen des Lehrers bekommen, sondern wegen deines eigenen Verhaltens.

Der Besuch einer Beerdigung ist sozusagen eine Ehrerweisung und kann gar nicht als Demütigung verstanden werden - weder von den Lebenden noch von den Toten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wieso sollte ihn das demütigen?  Er ist ja schließlich tot. Aber du könntest Größe zeigen, wenn du trotzdem an sein Grab gehst. Und wenn es nur dafür ist, ihm nochmal zu sagen: So, alter Knabe, wie war das mit dem Verweis?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihm ist das dann herzlich egal. Seine Welt existiert nicht mehr, wenn Du zu seiner Beerdigung gehst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
10.05.2016, 22:53

glauben Sie nicht an ein Leben nach dem Tod?

0
Kommentar von comhb3mpqy
11.05.2016, 00:02

ich kenne Gründe, um an ein Leben nach dem Tod zu glauben. Ich glaube an das Christentum und im Christentum glaubt man an ein Leben nach dem Tod. Wenn Sie einige Gründe/Argumente wissen möchten, warum ich an das Christentum glaube, dann können Sie mich fragen. Oder Sie gehen auf mein Profil, dort findet man Argumente, um daran zu glauben. Weitere Gründe, um an ein Leben nach dem Tod zu glauben: Sie können im Internet nach "echt Himmel", "Mädchen begegnet Jesus" oder "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen).

0

Wieso demütigen? Damit erweist du ihm deinen Respekt, du hast ja nicht vor Stress zu machen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Perser1990
10.05.2016, 22:23

eigentlich schon...

0