Frage von Askinghero, 62

Stellplatz bisher in Miete inbegriffen. Nun kostet er 15€. Rechtens?

Bisher war der stellplatz teil der Miete und wird auch im mietvertrag erwähnt. Nun wird er nach 2 1/2 mit 15 Euro in der nebenkostenabrechnung aufgeführt. Zuvor stand da immer 0 €. Rechtens? Was kann ich tun?

Antwort
von DarthMario72, 23

Was hat der Stellplatz mit der Nebenkostenabrechnung zu tun? Dort werden Betriebskosten abgerechnet. Über die Nebenkostenabrechnung darf nicht zusätzlich noch Miete kassiert werden!

Lass dir genau erklären, wofür diese Kosten sein sollen und weise ggf. die Forderung zurück, wenn sie unberechtigt ist.

Antwort
von maggylein, 32

Glaube nicht das er das darf. Ggf. über eine Mieterhöhung. Da kommt es dann drauf an wie hoch die Kaltmiete ist und wann schonmal erhöht wurde.

Antwort
von Dave0000, 42

Wenn es doch Teil der Miete ist würde er dafür ja doppelt kassieren
Ich denke nicht das er das so darf

Aber auch wenn ich wieder doof dargestellt werde wie in anderen Posts zum Mietrecht....

Er kann vermutlich auch die Miete einfach um 15€ anheben....

Kommentar von DarthMario72 ,

Er kann vermutlich auch die Miete einfach um 15€ anheben....

"Einfach so" selbstverständlich nicht!

Kommentar von Dave0000 ,

Ich habe nie gesagt einfach so
Aber um 15€ wird er wahrscheinlich können

Quelle: Finanztip.de
DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE
Frühestens ein Jahr nach Einzug oder der letzten Mieterhöhung darf der Vermieter die Miete anheben – mit einer Frist von drei Monaten.
Der Vermieter darf die Miete nur in Anpassung an die ortsübliche Vergleichsmiete erhöhen.
Der Preisaufschlag darf innerhalb von drei Jahren nicht höher sein als 20 Prozent. In Berlin, Hamburg, München und vielen anderen Städten dürfen Vermieter die Miete sogar nur um 15 Prozent innerhalb von drei Jahren erhöhen (Kappungsgrenze).
Grundlage für eine Mieterhöhung ist immer die tatsächliche Wohnfläche, auch wenn im Mietvertrag eine abweichende Wohnungsgröße steht, entschied der BGH (Az. VIII ZR 266/14).
Zusätzlich dürfen Vermieter die Kosten für Modernisierungsarbeiten auf die Miete umlegen. Was dabei zu beachten ist, lesen Sie hier.
Ist der Mieter mit der Mieterhöhung nicht einverstanden, kann er seine Zustimmung verweigern. Dazu muss allerdings ein Grund vorliegen.

Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/mieterhoehung/#ixzz4D46UTLLW

Kommentar von albatros ,

... einfach furchtbar ...

Kommentar von bwhoch2 ,

ach, albatros Dave hat doch recht.

Kommentar von Dave0000 ,

😂😂 ich weiß was du meinst

Aber dann belehre mich eines besseren?

Ich habe selbst schonmal Mieterhöhungen mitgemacht

Und wenn die Vermieter sich an Regeln hält darf er das doch
Was spricht dagegen??

Oder ist der von mir zitierte Text sogar unwahr??
Ich sehe ja in deinem Profil das du in dem Bereich Ahnung zu haben scheinst

Kommentar von bwhoch2 ,

Dave, Du hast vollkommen recht. Es ist zwar Quatsch für einen Stellplatz 15 € pro Monat über die Nebenkosten abzurechnen, wenn er in der Miete inbegriffen ist, aber wenn der Vermieter diese zusätzlichen 15 € haben will, kann er versuchen, sie über eine normale Mieterhöhung zu bekommen. Eine andere Chance hat er nicht.

Und selbst, wenn der Stellplatz mit einem eigenen Mietbetrag im Mietvertrag neben der Wohnung ausgewiesen wird, wäre der Betrag Teil der Gesamt-Kaltmiete.

Um die Wohnungsmiete zu erhöhen, müssen gewisse Regeln eingehalten werden und wenn das geht, dann kann man auch um 15 € pro Monat anheben und der gewünschte Mehrertrag ist erreicht.

Kommentar von Dave0000 ,

Der Meinung bin ich auch
Aber gut auch Albatros darf eine eigene Meinung haben
Und da wir hier nicht beim mieterschutzbznd oder dergleichen sind darf man sogar fehlunformationen geben (falls das jemand getan hat)

Kommentar von AchIchBins ,

Auf gar keinen Fall. Der Fragesteller kann erwarten, dass er Hilfe von fachkundigen Usern bekommt und Laien sich hier nicht äussern die keine Ahnung haben.

Kommentar von Dave0000 ,

@achichbins

Wo steht das?
In den Agbs habe ich nix gelesen davon
Auch hindert mich keiner daran

Und dein Kommentar hier der ja ebenfalls die unWahrheit spricht ist halt das beste Beispiel dafür das auch Schwachsinn geschrieben werden kann ohne das man gehängt wird

Desweiteren sollte jeder der das Internet nutzt die Grund Intelligenz besitzen anonyme Infos aus dem Netz in frage zu stellen
Denn nicht jeder ist so nett wie ich und schreibt in seine Infos Worte wie: "vermutlich,wahrscheinlich oder meiner Meinung nach"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten