Steißbeinfistel wundheilung und kontrolle?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann mich hier nur anschließen. Die Abstände zwischen den Untersuchungen sind viel zu lange! Eine Steißbeinfistel muß von unten nach oben ausgranulieren, d. h. ausheilen. Schließt sich die Wunde oben, weil Du sie selbst nicht gut behandeln kannst, außer Du bist Fakir, bildet sich darunter eine neue Fistel, die schlimmer ausfallen kann, als beim ersten Mal.

Eigentlich müßte jeden Tag die Wunde gespült, mit Verbandsmull, der getränkt ist, "gestopft" werden. Am nächsten Tag wird das ganze Zeug entfernt, und wieder neu gemacht, so lange, bis die Wunde wirklich sterial abgeheilt ist. Kann es sein, daß Du Dich verhört hast, was die Versorgung angeht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yoyo17
09.02.2016, 22:49

nein habs vom hausarzt gehört und von 6 ärzten im KH

0

Musste damals in den ersten 10 Tagen alle 2 Tage zur Kontrolle.
Hatte schon drei mal einen Abzess/ Fistel (alle am Steiß bzw. direkt daneben).
Das A und O bei einem Abzess ist, dass die Fistelgänge ordentlich entfernt worden sind und die Wunde von unten nach oben zu wächst. Anderenfalls hast du sofort den gleichen Mist. Am besten nimmst du dir eine andere Person die dir das Loch ausstopft. Hatte immer Probleme die Kompressen in das Loch zu machen. Kommt immer auf die Form und die Tiefe an. Bei mir war es immer bis zum Knochen.

Bei der Reinigung musst du immer acht geben, dass die Kompresse richtig feucht ist und die Wundränder angeweicht sind. Dann tut es weniger weh bzw. gar nicht. In der Dusche auf jeden Fall darauf achten, die Wunde richtig ordentlich auszuwaschen. Anschließend kontrollieren. Hierzu ist die andere Person auch sehr hilfreich , ggf. kann diese auch mit einer Lampe vorsichtig reinleuchten. Du musst auch, besonders am Steiß darauf achten, dass keine Haare in die Wunde einwachsen. Wurde mir so nebenbei von meinem Arzt mal erzählt.

Die Wundränder sollten sauber sein, ansonsten hast du die Wunde nicht ordentlich genug gesäubert. Ist schwer und einfach gesagt, aber muss unbedingt gemacht werden. Spreche da aus eigener Erfahrung.

Die Salbe selber habe ich damals nicht bekommen. Mir wurde gesagt, dass Wasser und Kompressen ausreichen. Am Steiß kannst du auch die normalen nicht sterielen Kompressen verwenden, da die Region sowieso unsteriel ist.

Zu der Nachsorge kann ich dir nur sagen, wie es vor ein paar Jahren der Fall bei der gesetzlichen Krankenkasse der Fall war. Die Nachsorge muss das Krankenhaus für 14 Tage nach Entlassung übernehmen. Die Medikamente, Krankschreibung und Hilfsmittel bekommst du beim Hausarzt. Nach den 14 Tagen übernimmt der niedergelassene Facharzt die Nachsorge. Hier würde ich dir einen Chirurgen mit Spezialisierung auf Proktologie empfehlen.

Du hast aktuell bestimmt Schmerzen beim sitzen. Hierfür gibt es Sitzringe. Damals habe ich diesen von meinem Hausarzt verschrieben bekommen und im Sanitätshaus besorgt. Du musst glaube ich nur was zuzahlen, liegt glaube ich zwischen 5 und 10€.
Wollte den damals nicht missen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte Febrien sein. Febrien ist ein weißer, schmieriger Belag, der sich bei offenen Wunden bilden kann. Ich hatte das auch bei meinem Steißbeinabzess, jedoch lag die OP zu dem Zeitpunkt mindestens 5 Wochen zurück. Deswegen bin ich mir nicht 100% sicher, ob es das ist, da deine OP ja erst Sonntag war. Geh einfach die Tage ins Krankenhaus und lass das abklären. Wenn es tatsächlich Febrien ist, ist das nichts schlimmes. Entweder man lässt es so, oder wenn man in ein paar Wochen merkt, dass es die Wundheilung beeinträchtigt, wird das Febrien entfernt. Je nach dem, wie schmerzempfindlich du bist, wird es einfach so mit einem "Scharfen Löffel" gemacht, oder du kriegst vorher Lachgas zum einatmen .
Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von viomio82
09.02.2016, 23:53

Du meinst Fibrin!

0

Da ich kein Foto habe kann man nur raten. Was genau meinst Du mit weißem Zeug?? Ist das direkt an den Wundrändern?
Und Bombe die Versorgung..mit Wasser ausspülen, Wasser ist kein Medikament warum wird sie Wunde nicht desinfiziert?? Und die berühmte Beta-Salbe weil Ärzte sie lieben ...verfärbt alles so dass man die Wunde kaum beurteilen kann. Sorry, wollte Dich nicht verunsichern finde es nur immer wieder interessant was von Leien erwartet wird....
Alle 2 Wochen nur Kontrolle finde ich zu wenig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von viomio82
09.02.2016, 18:50

machst Du keine Sitzbäder mit antibakterieller Lösung?

0
Kommentar von yoyo17
09.02.2016, 18:50

am anfang wars beta jetzt iroxol und die is ja so trüb/durchsichtig (likes vaseline) ehm sieht so aus wie weisse krümel hahaha kanns ned beschreiben... und ja so 2cm nach dem rand oben ist des zeuch dran... aber ich spül immer ordentlich aus trz ist des noch da ...

0
Kommentar von yoyo17
09.02.2016, 18:51

also schon in der wunde drinne

0
Kommentar von viomio82
09.02.2016, 18:57

ah ok jetzt iroxol...dann hab ich nix gesagt😊und das weisse also ich kann mir nur vorstellen das der Wundrand mazeriert, also aufgeweicht ist. versuche es mir echt vorzustellen aber die Beschreibung das es wie Krümmel aussieht, irritiert mich

0

Was möchtest Du wissen?