Frage von Helpster15, 66

Steißbeinfistel mit 17 was jetzt?

Hallo geehrte Community, Ich habe folgendes Problem (17/m) und zwar habe ich am Steißbein eine Stelle die immer wieder juckt und nässt. Nachdem heute abend sogar Blut ausgetreten ist habe ich mich erkundigt und es deutet alles auf eine Steißbeinfistel hin. Diese ist allerdings sehr klein und das Blut das ausgelaufen ist vll Stecknadelkopf groß. Habe das erstmal mit Zinksalbe behandelt und geschaut das die Blutung stoppt sowie es zu kühlen. Ich habe aber extreme angst einen Arzt zu kontaktieren bzw. das meinen Eltern zu sagen. Was soll ich jetzt machen? Danke für allen hilfreichen Antworten : )

Antwort
von GravityZero, 37

Dir wird nichts anderes übrig bleiben als zum Arzt zu gehen, also Termin machen. Selbst kannst du da nichts machen.

Antwort
von floorian1312, 29

Geh zum Arzt im ERNST! Ich hatte schon eien Steißbeinop.

Ich wollte auch nicht zum Arzt und am ende ist der Abzess geplatzt und zu einer Fistel geworden. Der Arzt meinte, dass man es rausschneiden müsste.

Ich lag 1 Woche im KH. Das war verdammt schmerzhaft. Leider hatte sic die Wunde entzündet udn ich musste mich noch eine 1 Woche ins KH begeben.

Zögere bei sowas nicht. Falls es noch recht klein ist: Kann der Arzt sagen, dass es noch etwas "wachsen" soll, damit sie einen größeren Schnitt machen können.

Ich wünsch dir alles Gute. -> will dich ja nicht erschrecken oder so, aber nach der OP tut die OP-Stelle verdammt weh und liegst ne ganze Woche  lang am Bauch :/

Sag es also deinen Eltern und geh zum Arzt. Je länger du wartest, desto gößer wird der Schnitt und dementsprechend schmerzhafter

LG Flo :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community