Frage von Tiwica, 45

"Steirisches (bzw steinischen) Infanterie Regiment No 50" (Jahr 1808) Leider finde ich nichts. Hat jemand eine Ahnung wo ich weitersuchen könnte?

Mein Vorfahre "Joseph Sol" war 1808 "Tambour vom löblichen steirisches (bzw steinischen) Infanterie Regiment No 50". Leider finde ich nichts über dieses Regiment im Internet. Hat jemand eine Ahnung, wie ich weiter verfahren soll um etwas über ihn herauszufinden?

Antwort
von RalphPBerger, 3

Hallo,

es wurde schon erwähnt: das Internet ist hier nicht der richtige Ort.

Unterlagen zu militärischen Einheiten werden in aller Regel von Militärarchiven gesammelt. Das ist in Deutschland das Militärgeschichtliche Forschungsamt (MGFA) im Rahmen des Bundesarchives und in Österreich das Kriegsarchiv als Teil des Österreichischen Staatsarchivs in Wien. (http://www.oesta.gv.at/site/5001/default.aspx)

Ich würde dorthin eine Anfrage per Mail richten in der Du einen trifftigen Grund für Deine Anfrage angibst. Vermutlich erhälst Du weiterführende Informationen zu Beständen und Nutzungsbedingungen. Dann kannst Du Dir überlegen ob sich ein Besuch im Archiv für Dich lohnt. Kosten entstehen hier meist in Form von Gebühren, die aber nicht allzu hoch sein dürften, da Archive ja auch einen gesellschaftlichen Auftrag erfüllen.

Vielleicht kann Dich das Archiv auch an einen Forscher verweisen, der sich mit der Materie intensiv auseinandergesetzt hat; es gibt immer wieder Historiker, die sich auf Regimentsgeschichten spezialisiert haben.

Ich wünsche Dir viel Erfolg 🙃

Antwort
von TorDerSchatten, 24

Das Problem ist, daß die meisten Menschen denken, daß alles digitalisiert ist und im Internet zu finden sein muß. Das ist aber nicht so.

Dann geh doch in die Steiermark, wo der Vorfahr gelebt hat, und forsche in alten Kirchenbüchern oder Gemeindebüchern. Die sind nicht im Internet zu finden.

Antwort
von Herb3472, 24

Hallo Tiwica! Ich bin der, der Dir vor ein paar Tagen die "Übersetzung" zu Deinem Sütterlitext geliefert hat - und ich lebe in der Südsteiermark (Österreich) im Bezirk Leibnitz nahe der slowenischen Grenze.

Zu dem von Dir nachgefragten Infanterieregiment habe ich auf Wikipedia Folgendes gefunden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste\_der\_k.u.k.\_Kampftruppen#Nr.\_41.E2.80.935...



k.u.k. Ungarisches Infanterie Regiment „Friedrich Großherzog von Baden“ Nr. 50


Errichtet: 1762 – XII. Armeekorps – 35. Infanterie Truppendivision
Nationalitäten: 22 % Magyaren – 71 % Rumänen – 7 % Sonstige
Ergänzungsbezirk: Gyulafehérvár
Garnison: Stab, I.,II.,III. Baon: Karlsburg – IV. Baon: Stolac
Kommandant: Oberst Carl Baitz von Szapár
Ungarische Uniform – Egalisierungsfarbe: papageigrün – Knöpfe: Silber

*************

Ich bin Dir gerne bei Deiner weiteren Ahnenforschung behilflich, soweit ich dazu in der Lage bin. Möglicherweise müsstest Du Deine Ahnenforschung jedoch auf ungarisches Staatsgebiet ausdehnen!





Kommentar von Tiwica ,

Das hatte ich auch schon gefunden, hatte aber gehofft, dass es nicht richtig ist, da es in Rumänien liegt. Aber da auch der "Ergänzungsbezirk: Gyulafehérvár" passen würde, muss ich wohl rumänisch lernen und mich mit "Weißenburg oder Karlsburg" auseinandersetzen. Leider haben die keine Tauf/Ehe/Sterbebücher online...

Kommentar von Herb3472 ,

Deine Ahnenforschung in Ehren.

Wir betreiben hier einen Gasthof, und hatten hier schon öfter Ahnenforscher zu Gast. Daher ist mir Deine Problematik nicht ganz fremd. Ein Arztehepaar von nahe der tschechischen Grenze hat deswegen Wochen bei uns zugebracht und viel Geld dafür hier gelassen.

Nun, jeder Mensch hat sein Hobby. Und das ist auch legitim. Aber jetzt rede ich gegen mein eigenes Geschäft: glaubst Du denn wirklich, dass sich dieser Aufwand lohnt?

Kommentar von Tiwica ,

Naja, im Moment hat mich das Ganze 12 Euro gekostet :) Und ich mache es nur als Hobby. Ich finde es einfach spannend und will wissen, wie weit zurück ich komme in der Geschichte. Ich werde mich sicher nicht wochenlang in einen Gasthof einquartieren :)

Kommentar von Herb3472 ,

Ich werde mich sicher nicht wochenlang in einen Gasthof einquartieren

Da hast Du mein Verständnis - ich würde das wegen der Ahnenforschung auch nicht tun :-)

Antwort
von theUSCHINATOR1, 19

Fahr in die Steiermark
Es ist zu Unwahrscheinlich dass jemand nach dem sucht dass er ins Internet kommt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community