Steigt das Gewicht, wenn man sich in einem schnellen Objekt befindet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Quadratwurzel aus ( Beschleunigung vom Zug in Quadrat plus die Fallbeschleunigung in Quadrat ) mulitipliziert mit deinem Gewicht. Dann errechnest du deine Gewichtskraft. Dividierst du diese Zahl mit 9,81 N/kg (die Fallbeschleunigung), dann kennst du Faktor um wieviel dein 'Gewicht' zunimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hä echt?`ein schneller werdender körper hat immer mehr masse?         wo kommt diese masse denn her?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
03.01.2016, 02:49

Kinetische Energie und Masse-Energie-Äquivalenz (Einsteins berühmte Gleichung E = m c²)

0

Ja, das ist äquivalent mit der Zunahme der kinetischen Energie bei hohen Geschwindigkeiten. Bei Annäherung an die Lichtgeschwindigkeit geht die Masse gegen Unendlich.

Und diese träge Masse ist auch schwer, d. h. sie wird auch von anderen Massen stärker angezogen und zieht diese stärker an als in Ruhe.

Das gilt aber nur für das Bezugssystem, in dem der Körper sich bewegt. Im (mitbewegten) Bezugssystem, in dem der Körper ruht, bleibt die Masse immer gleich (und zwar der aus nahe liegenden Gründen so genannten Ruhemasse).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber nicht innerhalb des Waggons. Darum sind ja ungesicherte Gegenstände im Auto so gefährlich. Und kein Mensch kann sich bei einem Aufprall mit viel mehr als Schrittgeschwindigkeit noch abstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss grundsätzlich untescheiden: die Masse bleibt gleich die Gewichtskraft nimmt zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, deine Prämisse ist falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vyxvydvyd
03.01.2016, 02:31

Warum?

0