Frage von Kawaiiigirl2000, 61

Steigen funktioniert nicht mehr?

Also ich hab einen 9 jährigen Haflinger Wallach und  wir beide machen sehr viel bodenarbeit ich merke selbst oft wie sehr er es liebt und er selbst beherrscht schon einige Tricks und das Vertrauen zwischen uns ist echt super. Jetzt habe ich im Mai ein Auftritt in unserem stall nach der Pferdesegnung, ich habe mir extra noch ein Buch gekauft um mit ihm noch an andere Sachen zu arbeiten weil er relativ schnell lernt, wir machen im Moment das steigen und ich weis das ist nicht sehr ungefährlich aber ich selbst merke das er auf mich aufpasst und immer genug Abstände lässt! Am ersten Tag als wir das geübt haben war ich so glücklich er ist 2 mal gestiegen , doch jetzt macht er garnichts mehr sondern wirft nur noch den Kopf hoch und hebt noch nichtmal ein Bein hoch das geht schon seit Tagen so ? Kann mir da jemand nen Tipp geben an was es liegen könnte ?

Antwort
von beglo1705, 61

Da ich nicht weiß, wie du ihn arbeitest kann ich nur vermuten: entweder hast nicht ausgiebig danach gelobt und belohnt oder er hat´s vergessen, weil nach dem 2. Mal steigen dann Schluss war mit dieser Übung und er es einfach nicht verinnerlicht hat.

Hast du vielleicht auch mal bedacht, dass er Schmerzen haben könnte im Rücken/Sprunggelenk/Beine/Hufe?

An deiner Stelle würd ich zuerst abklären, ob er diese Lektion auch wirklich schmerzfrei durchführen kann. Ist hier alles in Ordnung, nochmal sauber und ordentlich ganz von vorn damit anfangen in einem langsamen Tempo. Und nicht vergessen: Feste loben ggf. belohnen.

Kommentar von Kawaiiigirl2000 ,

Ich Lob ihn wirklich immer sehr mit vielen lekerchen etc. schmerzen denke ich das er nicht hat weil schon oft Leute da waren die drüber geguckt haben zum einrenken ... Ich merke auch das er selbst Spaß dran hatte aber jetzt wirft er hält nur noch den Kopf hoch .... Im Buch wird beschrieben einen 3M langen Strick zu nehmen ihn damit zu animieren ihn zu schütteln und dann die Hände hoch zu schmeißen und "hoch" zu rufen , darauf hat er auch gut reagiert aber jetzt irwgmdwie nicht mehr

Kommentar von beglo1705 ,

Sorry, aber was ist das denn für ein Buch? Das Pferd zu trainieren indem man es mit einem Strick nervös macht, einen Schritt nach vorne geht und dann anschreit "Hoooch"? Ja, da würd ich vor Schreck auch steigen als Pferd.

Das kann gefährlich werden.

Steigen gehört zur Freiheitsdressur, diese besteht hauptsächlich aus Vertrauen und Stimmkommandos.

Antwort
von LyciaKarma, 61
Kann mir da jemand nen Tipp geben an was es liegen könnte ?

Wie trainierst du das mit ihm? 

Schätzungsweise nicht aus einer Piaffe heraus und es ist wohl auch keine korrekte Levade, oder? 

Kommentar von Kawaiiigirl2000 ,

Ne im Buch wird beschrieben ihn an einer 3 m langem Strick zu nehmen ihn spielerisch zu animieren  und die Hände noch oben zu schmeißen und ein Schritt vor zu gehen da macht er auch gut mit  

Kommentar von LyciaKarma ,

Steigen ist etwas, was sehr langsam und sehr genau vom Boden aus aufgebaut werden muss.

Das hat mit dem unkontrollierten "vorn nach oben hüpfen, wild mit den Beinen rudern und dann auf den Boden knallen lassen" wenig zu tun - eigentlich.

Du kannst dir sicher vorstellen, wie gesund das für die Gelenke ist, wenn mans wie oben macht.

Was du erreichen wollen solltest ist eine Levade.


http://goodelie.chez.com/cheval\_divers/particularites/allures/levade.jpg

Du siehst, die hat mit dem unkontrollierten Rumgesteige nichts mehr zu tun; sie fordert höchsten Grad an Versammlung, Kontrolle, Training, Kraft, Ausdauer.

Und für sowas braucht man dann einen Trainer.


Mich würde interessieren, in welchem Buch so ein gefährlicher Unsinn steht.. 



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community