Frage von Gunar99, 231

Steht Russland mit Putin besser heute da oder schlechter als vor ihm?

Ich würde gerne wissen geht es Russland mit Wladimir Putin heute besser oder schlechter bevor er die Macht im Jahr 1999 in Russland an sich gerissen hat? Hat der Krieg in Tschetschenien den der Putin gewollt hat denn Russen gut getan oder nicht? Sind die meisten Russen für seine Politik oder gegen diese?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MichaelFreedom, 88

Den Russen geht es heute ganz schlecht.

http://www.finanzen.at/devisen/euro-russischer\_rubel-kurs

Hier kannst nachschauen wie wertlos der Rubel geworden ist. Die Russen haben kaum eine Kaufkraft. Hyper Inflation macht den russischen Alltag sehr schwer.

Zur Meinungsfreiheit und Menschenrechte will ich keinen Kommentar schreiben. Erkundige dich nur über Boris Nemzow.

Wenn du nicht in Russland warst kannst du auch nicht wissen wie das Putin System die russische Gesellschaft vergiftet hat. Es herrscht dort eine Putin-Propaganda. Diese normale Bürger können nichts anderes machen außer mitzulaufen, weil sie ja wissen wie man mit Kritiker umgegangen wird.

Russland hat derzeit seine schwerste Wirtschaftskrise. Bis Putin seine Außenpolitik nicht ändert ist eine Besserung nicht in Sicht.

Und diese Wahlergebnisse von JBEZorg sind manipulierte Ergebnisse. Welcher Diktator will doch gerne die Wahl verlieren!

Der Weltfrieden wird von Putin destabilisiert!


Kommentar von Sowjetunion208 ,

Spar dir das getr0lle 

Kommentar von karapus001 ,

Belege bitte, dass die Wahlen manipuliert worden ware!

Und den Rest kannst du dir sparen, weil es immer das Gleiche ist, Troll

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Und so ein getrolle bekommt die hilfreichte Antwort :D Damit ist dem Fragesteller sicher geholfen .. -.-

Antwort
von JBEZorg, 120

Du weisst schon,dass du nicht über eine Folge von Pinky und Brain fragst? Putin wurde zum Präsidenten gewählt. Den Krieg in Tschteschenien hat Putin beendet und Jelzin hat ihn angefangen. Putin wurde 2000 mit 53% gewählt, jetzt sind seine Umfragewerte stabil bei über 80%. Rechne selbst aus was die Russen von seinem Wirken in der russschen Politik seit 2000 halten.

Faktisch hat Putin drastische Verbesserungen in allen Lebensbereichen erreicht. Das ist teilweise der Tatsache geschuldet, dass seine Vorgänger systematisch das Land heruntergewirtschaftet haben, teilweise auch gezielt Deswegen fällt die Verbesserung der Zustände so deutlich aus. Dennoch ist sie eine einfache Tatsache, die jeder russsche Bürger eben um sich herum und in seinem Leben wahrnimmt.

Kommentar von MichaelFreedom ,

Putin wurde 2000 mit 53% gewählt, jetzt sind seine Umfragewerte stabil bei über 80%.

Du meinst wohl die manipulierte Wahl- und Umfrageergebnisse.

Kommentar von JBEZorg ,

Und wenn du alle deine Trollaccounts rausgholst wird es nicht besser für dich.

Du meinst meine Famile und mein Freundeskreis sind alle manipuliert? Es sind sehr unterschiedliche Leute,mit unterschiedlicher Bildung und unterschiedlichem Einkommen und aus allen Altersgruppen. Und unter denen würde das Ergebnis einer Umfrage ganz genauso ausfallen. Natürlich alles grosse Manpulationen durch die myteriösen Ausserirdischen. MAch dich nicht lächerlicher als du schon bist.

Nichts an den Ergebnissen ist manipuliert. Das kann man einfach wenn man in Russland ist leicht feststellen.

Kommentar von JoJoPiMa ,

Also, wenn ein Ort 638 Wahlb. hat, aber 4.258 Stimmen gezählt werden, oder Orte mit 113.59%, 139.93% ... Wahlbeteiligung existieren, dann ist das ganz klar Wahlmanipulation.

Kommentar von JBEZorg ,

Und wo existieren diese Orte? In Florida?

Kommentar von JoJoPiMa ,

Neee, das war in Nebraska: Papillion, Sarpy usw. Daher die " ... " In Florida wurde es schlauer gemacht = nicht so offensichtlich..

Antwort
von Manuauto, 123

Wirtschaftlich schlechter, auch das Ansehen in der westlichen Welt hat gelitten allerdings wird seine Macht innenpolitisch kaum von anderen Personen bedroht.

Kommentar von JBEZorg ,

Wenn due üer Wirtschaft schreibst solltest du zumindest etwas Ahnung haben darüber. Hast du aber nicht.

Kommentar von karapus001 ,

Wirtschaftlich schlechter, als zur Zeit von Jelzin und co? Aha... sehr interessant... Informier dich mal vorher bitte.

Kommentar von Manuauto ,

In den letzten Jahren geht es bergab. Ich meine den Zeitraum 2000 bis dato.

Kommentar von karapus001 ,

Eher den Zeitraum ab 2014, aber ab 2014 sind auch viele andere Länder mit dabei, Sanktionen schädigen allen.

Von 2000 bis 2014 ging es immer bergauf in Russland mit der Wirtschaft.

Kommentar von Manuauto ,

Du vergisst da die Finanzkrisen...

Antwort
von alexklusiv, 131

Zwischen 70% und 80% der Russen sind für die Politik von Putin persönlich, seine Partei "Einiges Russland" steht mit 40% bis 50% aber deutlich schlechter dar.

1999 war Russland wirtschaftlich ruiniert, militärisch unbedeutend, dekadent und ohne jegliches Selbstwertgefühl oder nationales Selbstverständnig. Heute ist Russland eine (halbwegs) stabile Volkswirtschaft, militärische Supermacht mit gesundem Patriotismus. Was besser ist, ist offensichtlich, aber es ist natürlich keine Aussage darüber möglich, ob es Russland heute besser gehen würde, wenn 1999 etwa Nemzow (tot seit 2015) oder Zjuganov Präsident geworden wären.

Putin hat den Krieg in Tschetschenien nicht gewollt, sondern gewonnen. Der Ministerpräsident vor ihm sagte, Russland würde Tschetschenien vermutlich verlieren, noch am selben Tag wurde er durch Putin ersetzt, welcher die Sache innerhalb von Wochen regelte. Als er zum ersten Mal an die Front flog, stieß er mit seinen Generälen an, alle erhoben die Gläser und urplötzlich warf er jenes des Verteidigungsministers um, davon gibt es ein Video, er sagte zu ihm folgendes: "Niemand hier rührt das an, ehe auch der letzte Terrorist von russischem Boden verbannt ist!" Eigentlich war er von dem Moment an schon die Nummer 1, die er bis heute ist. 

Kommentar von Gunar99 ,

Es währe Lächerlich zu sagen das er denn Krieg gegen Tschetschenien nicht gewollt hat er hat Russlands Streitkräfte in dieses Land transportiert damit sie denn Krieg gewinnen. Das selbe hat Bush auch im Irak gemacht. 

Kommentar von alexklusiv ,

Selbstverständlich hat er seine Streitkräfte dorthin transportiert, wie sonst hätte er gewinnen können? :D Wenn du meinst, dass er den Krieg gewollt hat, statt Tschetschenien zu verlieren, dann ist das natürlich richtig, aber das sollte auch selbstverständlich sein. Ich meinte damit, dass er ihn nicht iwie ausgelöst hat, die Konfrontation provoziert oder ähnliches. Da kannst du dich bei Jelzin und seinen ganz und gar nicht angetrunkenen Antikommunisten bedanken.

Afghanistan ist ein Land, welches weder irgendetwas mit den USA zu tun hat noch darum gebeten hat, zerstört zu werden. Tschetschenien ist kein Land, es ist ein russisches Föderationssubjekt. In Deutschland wäre auch nicht jeder begeistert, wenn sich in Berlin-Neukölln eine "Islamische Republik Berlin" bildet, selbiges ist in Tschetschenien mit der "Islamischen Republik Tschetschenien" passiert.

Kommentar von Gunar99 ,

Er wollte die Konfrontation mit Tschetschenien. Er hat diesen Menschen Terror Anschläge in Russland Vorgeworfen für die vermutlich der Russische Inlandsgeheimdienst FSB Verantwortlich ist. 

Kommentar von alexklusiv ,

Das mit dem FSB glaubst du wirklich? xD

Kommentar von Sowjetunion208 ,

Na klar 

Angeführt Wurde das FSB von lenin der wiederauferstanden ist ;)

Kommentar von alexklusiv ,

Illuminati confirmed :D

Kommentar von Gunar99 ,

Ja. Es gibt Beweise das es der FSB war jedoch keine das es die Tschetschenen waren. Warum sollte man als Tschetschene
Bomben in Russland zünden wenn man drei Jahre zuvor ein freies
Tschetschenien gehabt hat?

Kommentar von alexklusiv ,

Sieh dir mal eine Dokumentation über den (zweiten) Tschetschenienkrieg an. Das würde dich vermutlich besser informieren, als ich es könnte, aber das ist sehr weit daneben;)

Kommentar von Gunar99 ,

Was ich habe denn Krieg doch 1999 und im Jahr 2000 komplett über das Fernsehen verfolgt. Soll ich mir jetzt auch Morgen ein Fußball spiel ansehen bei dem heute live mitgespielt habe? hahahe 

Kommentar von alexklusiv ,

Dann bist du Propaganda auf den Leim gegangen, tut mir leid^^ Behaupten kann man alles. Selbst in Russland ist im Umlauf, Kadirow wäre für den Tod Nemzows verantwortlich. Es kommt noch besser, es heißt, Putin wüsste davon, könnte Kadirow aber nicht verhaften, weil er sich dann einer 20.000 Mann-Armee in Tschetschenien gegenüber wiederfinden würde, er hätte gar keine Kontrolle.

Merkst du denn nichts? Das sind Verschwörungstheorien! Die gibt es über alles und jeden! Und gemeinsam haben sie nur, dass es weder Argumente noch Belege dafür gibt!

Kommentar von Gunar99 ,

Wesen Propaganda denn? Über alles und jeden gibt es Verschwörungstheorien auf dieser Welt sicher nicht. Wenn etwas nicht Bewiesen werden kann tauchen diese eben auf. 

Kommentar von Sowjetunion208 ,

Kein Kommentar zu dem Blödsinn 

Man darf auch mal die tolle Arbeit des Westens im Krieg erwähnen 

Als man die USA Taktik angewandt hat und in iwelche Milizen investierte und mit dem Investment die ultranationalistische Partei und ihre Armee wieder stark machte , die sich wie alle Milizen letztendlich gegen einen wandten 

Tolle Taktik 

Kommentar von alexklusiv ,

Ich versuche halt, möglichst fair zu sein, weißt du, deswegen reagiere und kommentiere ich auch, schließlich geht es hier darum, Fragen zu beantworten und auch falsches vermeintliches Wissen zu korrigieren. Das mit der Partei zum Beispiel ist Ansichtssache, ich zum Beispiel wähle die KPdSU-RF/KPRF schon seit jeher blind, du siehst das offenbar anders, das sind alles Meinungen, aber das was Gunar99 sagt, sind falsche Tatsachenbehauptungen - das ist der Unterschied.

Kommentar von Sowjetunion208 ,

Dagegen gibt's nix einzuwenden 

Auch wenn ich die aktuelle kommunistische Partei eher nicht zu meinem Favoriten zählen würde 

Da ich finde das sich einige von ihnen in meinen Augen zu weit vom eigl Gedanken des Kommunismus oder konservativem sozialismus entfernen , so begann es mit der RAF dann auch mal

Außerdem denke ich nicht das der reine Kommunismus nach marx, Engels und Uljanov heute fähig wäre in der aktuellen Entwicklung der Weltpolitik 

Kommentar von Gunar99 ,

Jetzt weiß ich nicht wovon sie schreiben. Ich hoffe wenigstes das sie sich selbst verstehen. 

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Kurz gesagt Gunar .. sie sollten weniger TV gucken und selbst mal recherchieren .. denn ihre Auffassung der Geschichte geht an der Realität vorbei. Jetzt klarer geworden?

Kommentar von Gunar99 ,

Ich gucke seit dem Jahr 2010 sehr wenig TV. Ich recherchiere
doch mit dieser frage oder nicht? Welche Auffassung der Geschichte ist denn für sie Realität wenn man fragen darf damit mir klarer wird? 

Antwort
von Sowjetunion208, 27

Besser 

Schlimmer als Jelzyn und Gorbachev ging auch nicht mehr 

Es gibt zwar grade ein tief , das muss aber nix heißen 

Jelzyn der dauersäufer hat Russland ruiniert , und Gorbachev die SU und die ultranationalisten 

Ps du kannst meine Antwort x mal löschen weil sie dir nicht passt , ich werde sie x mal einstellen 

Davon abgesehen dass du den Forentroll den Stern gibst zeigt schon alles 

Antwort
von Tommkill1981, 98

Ich würde jetzt mal behaupten das es den Russen momentan nicht soooo gut geht mit Putin....

Kommentar von JBEZorg ,

Lach! Über 80% der Russen denken aber anders.

Kommentar von Manuauto ,

Als Hitler an der Macht war, hatte er auch gute Zustimmungswerte, seit er tot ist, ist er (zu Recht) verhasst.

Kommentar von Sowjetunion208 ,

Und Hitler und Putin haben was gemeinsam? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community