Frage von sunshinebluee, 108

Steht mir noch Unterhalt zu(in der Ausbildung)?

Ich beginne im Oktober eine Ausbildung mit 950€ brutto, bin volljährig und werde dort eine eigene Wohnung beziehen, da sich der Ausbildungsort 200 km entfernt befindet. Eltern beide berufstätig.

Steht mir dann noch Unterhalt zu?

Danke :)

Antwort
von DerHans, 57

Während der Ausbildung hast du zwar noch Unterhaltsanspruch (auch Kindergeld bekommst du noch), aber dein eigenes Einkommen wird unter Berücksichtigung einer Pauschale von 90 € auf den Anspruch angerechnet.

Antwort
von rasperling1, 61

Das hängt vom Nettoeinkommen ab. Dein Unterhaltsbedarf liegt bei 735,- Euro. Das ist der Satz für volljährige Auszubildende mit eigener Wohnung. Das eigene Einkommen wird auf die 735,- Euro angerechnet, aber 90,- Euro bleiben als ausbildungsbedingter Mehrbedarf frei. Wenn Du z.B. netto 620,- Euro bekommst, so werden 530,- Euro als Einkommen angerechnet. Du hättest dann noch einen Unterhaltsanspruch von (735 ./. 530 = ) 205,- Euro. Gibt es für Dich noch Kindergeld, so muss derjenige Elternteil, der das Kindergeld bekommt, es an Dich weiterleiten. Auch diese 190,- Euro gelten dann als Dein Einkommen, das den Unterhaltsanspruch reduziert. In unserem Beispiel hättest Du dann also nur noch Anspruch auf 15,- Euro.

Kommentar von vwzicke64 ,

die Rechnung stimmt fast nur die 90 Euro werden nicht überall anerkannt, eigentlich nur 5% 

Antwort
von Goodnight, 60

Ja sicher sind deine Eltern unterhaltspflichtig bis deine Ausbildung beendet ist. Für das was du nicht selber aufkommen kannst, müssen deine Eltern übernehmen.

Kommentar von Feuerhexe2015 ,

schwachsinnige Antwort, der Bedarfssatz liegt bei 735,- € , da ungefähr 750,- netto raus kommen + Kindergeld sind die Eltern raus aus der Geschichte.

Kommentar von Goodnight ,

Als Eltern ist man grundsätzlich nie  aus der Nummer. Für Kosten die das Kind nicht alleine aufbringen kann bleiben sie Unterhaltspflichtig. Du weisst doch gar nicht, was der Fragesteller alles mit seinem Lohn bestreiten muss.

Eine Wohnungseinrichtung steht ja sicher noch an, das kann ein Azubi sicher nicht allein leisten.

Kommentar von vwzicke64 ,

Goodnight, das stimmt nicht. 735 in eigener Wohnung als Auzubildender, dann ist Schluss

Kommentar von claudialeitert ,

die unterhaltsgrenze liegt bei 735 euro. wenn der auszubildende das aus Einkommen und Kindergeld selber deckt, gibt es rechtlich nicht mehr. Dann muss er eben mit Eltern reden wegen Möbel oder Rum fragen nach gratis sachen. Man kann Eltern nicht ausnehmen, es gibt Grenzen. Für alleine wohnende 735 euro.

Antwort
von Flurii, 74

Das musst du mit der Agentur für Arbeit bereden. Wenn dir das Ausbildungsgeld für eine eigene Wohnung nicht reichen sollte, dann wird denke ich erstmal geguckt wie viel deine Eltern verdienen. Wenn deine Eltern dir da auch nicht aus finanziellen Gründen unter die Arme greifen können, bekommst du von der Arbeitsagentur ein Teil bezahlt.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Bei 950 Euro brutto werden annähernd 600 - 700 Euro netto übrigbleiben plus das Kindergeld. Das ist mehr als jeder Student an Bafög bekommt, die Eltern sind deshalb raus aus den Unterhaltszahlungen, egal, wie viel diese verdienen, ebenso das Jobcenter, die Arbeitsagentur sowieso.

Kommentar von Feuerhexe2015 ,

eher 750,00 € damit ist der Bedarfssatz überschritten

Antwort
von glaubeesnicht, 64

Bei diesem Einkommen wird dir wohl nichts mehr zustehen, eventuell das Kindergeld, da du ja nicht mehr zu Hause wohnst.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community