Frage von Noname0303, 86

Steht mir mit 19 Hartz4 zu wenn ich Depressionen habe?

Hallo,

Zu meiner Person:

-2 Ausbildungen abgebrochen.

-Mache gerade ein FsJ, das ich aufgrund meiner wiederkehrenden Depression nicht mehr weiter machen will.

-Wohne mit meiner Freundin in einer eigenen Wohnung.

-Habe vor 3 Jahren schon eine Therapie wegen den Depressionen gemacht und diese beendet als es mir besser ging.

-Wohnen bei meinen Eltern ist nicht möglich, da es mich zu sehr belasten würde.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Kreativst, 20

Grundsätzlich steht dir das zu, allerdings nur so lange wie du auch etwas dagegen tust das zu ändern. Ich weiß selber wie das mit Depressionen etc. ist aber zu Maßnahmen usw. musste du trotzdem wenn du keine Therapie machst. 

Macht deine Freundin auch eine Ausbildung? Ansonsten könnte es sogar passieren das ihr eine Bedarfsgemeinschaft werdet und sie mit für dich aufkommen muss, willst du ihr das wirklich antun?

Antwort
von MrFrage17, 45

ALG 1 bekommt man, wenn man 6 Monate soziaöversicherungspflichtig war, also wenn man erwerbstätig ist, dann muss man ja sozialversicherungsbeiträge zahlen. ALG 2, also Hartz IV bekommt man, wenn man schon 1 Jahr arbeitslos ist. Beim ALG 1 bekommt man 60% von seinem letzten Nettogehalt und bei ALG 2 knapp 400€, also Existenzminimum

Kommentar von Claudia4711 ,

400,- €uro laufende Hilfe zum Lebensunterhalt und eine WARMMIETE  für eine angemessene Wohnung ..

Antwort
von Noname0303, 51

Ich bin arbeiten gegangen, allerdings geht es mir seid einiger Zeit wieder schlechter.

Antwort
von warehouse14, 14

Ob Du Hartz4 kriegst wird Dir das Amt sagen, wenn Du es beantragt hast.

Ansonsten:

Es wäre klüger gewesen, Du hättest Die Therapie erst beendet, wenn es Zeit dafür wäre. Nur weil es mal grad besser geht aufhören kann ja nicht helfen. Ist dasselbe wie Medikamente nicht mehr nehmen, obwohl man sie noch braucht. So kann keine Heilung stattfinden.

Und dann ist ein Abbruch der Ausbildung oder jeder anderen Aktivität wegen möglicherweise wiederkehrender Depression auch nicht sonderlich klug. Du hast damit der Depression doch nur 'ne Goldene Einladungskarte geschickt. Kein Wunder also, wenn sie freudestrahlend wieder bei Dir einzieht!

Geh einfach mal tief in Dich und ergründe, warum Du Hartz4 wirklich haben willst.

Soll heißen: bist Du wirklich depressiv oder nur faul? Zwischen nicht können und nicht wollen ist ja bekanntlich ein nicht unerheblicher Unterschied... o.O

Mach 'ne Therapie. Bleibe aktiv im Leben. Auch wenn es schwer fällt. Es ist nicht unmöglich.

warehouse14

Antwort
von schleudermaxe, 8

... nein, leider nicht. So eine Diagnose ist keine Voraussetzung für einen Antrag.

Gute Besserung

Antwort
von sassenach4u, 11

Eine neue Therapie beginnen und durchhalten- willst du immer im Leben vor Problemen weglaufen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community