Frage von Lukaszo3, 49

Steht mir Krankengeld trotz Abfindung (Gehaltsvorauszahlung) zu?

Hallo liebe User, 

ich stehe jetzt in einer schwierigen Lebenssituation und bitte euch um Unterstützung bzw. Antwort auf meine Frage. Im Jahre 2014 habe ich eine Abfindung mit Gehaltsvorauszahlung bis Ende 2017 erhalten. D.h ich arbeite nicht mehr, bin aber auf dem Papier noch bis zum 31.12.2017 im Unternehmen beschäftigt und zahle alle Sozialabgaben, Krankenkassenbeiträge, Arbeitslosengeldbeitrag, Pflegeversicherung, usw. 

Vor ca. 3 Wochen erlitt ich leider einen Herzinfarkt, mit der Diagnose Herzschwäche :(((

 Meine Frage an euch, steht mir Krankengeld zu bzw. wirkt sich das auf meine Gehaltsvorauszahlung (ist ja eine Abfindung) aus?

Ich bedanke mich im Voraus

Gruß

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ernsterwin, 13

Im SGB V § 49 ist festgelegt:

"Der Anspruch auf Krankengeld ruht ... soweit und solange Versicherte beitragspflichtiges Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen erhalten" - siehe auch https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__49.html

Du hast Arbeitsentgelt bis 2017 bekommen, also kein Krankengeldanspruch.

Antwort
von Chocominza, 29

mich wundert etwas die Gehaltsfortzahlung von 2014 bis 2017.Das waere mir neu, wenn man nicht arbeitsfaehig ist und krank gemeldet ist, erhaelt man normalerweise ab der 6.Woche Krankengeld.Und das auch nur auf bestimmte Zeit.Du bist seit 2014 krankgemeldet?- dann solltest du schon laengst Krankengeld erhalten haben.

Kommentar von Lukaszo3 ,

Hallo chocominza, die Gehaltsvortzahlung wurde so mit dem Arbeitgeber ausgehandelt, deshalb diese 36 monate!

Kommentar von Chocominza ,

Du erhaeltst so lange Krankengeld, solange du angestellt bist.Danach erhaeltst du meines Wissens nach ALG1, aber da weiss ich nicht genau, wie die das mit dem Krankengeld handeln,wenn du weiterhin arbeitsunfaehig bist, entweder berufsunfaehigkeit oder reha beantragen; das solltest du dann rechtzeitig mit der Arbeitsagentur deines Ortes klaeren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten