Frage von Sternchenklein2, 84

Steht mir Geld vom Staat zu?

Aktuell bin ich noch Studentin und möchte dieses Studium allerdings beenden (die Gründe dafür spielen keine Rolle). Da ich über 25 bin muss ich meine Krankenversicherung selbst zahlen. Wenn ich mich nun exmatrikuliere, stehen mir dann finanzielle Unterstützung vom Amt zu?

Macht es einen Unterschied ob ich ledig bin oder einen Freund habe?

Vielen Dank für eure Hilfe

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld & Hartz IV, 29

Wenn du dein Studium beendest und dann der Vermittlung in Beschäftigung zur Verfügung stehst,dann hast du dem Grunde nach schon mal Anspruch auf ALG - 2 !

Da du bei deinem Freund wohnst könnte es passieren das hier das Jobcenter eine Unterhaltsvermutung unterstellt,solltet ihr aber noch keine 12 Monate zusammen wohnen,dann kann dieser wahrheitsgemäß und fristgerecht schriftlich widersprochen werden.

Denn im 1 Jahr des gemeinsamen Zusammenlebens ist das Jobcenter in der Beweispflicht euch eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) nachzuweisen,erst danach dreht sich diese um.

Dir stünden dann also in der Regel zumindest deine 404 € Regelsatz zum Lebensunterhalt zu und dein Kopfanteil der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) also 50 % davon,wenn ihr alleine wohnt und kein Untermietvertrag existiert,dazu auch deine Beiträge für die KV.

Kommentar von Sternchenklein2 ,

Danke für die Antwort. Leider steht mir dann aktuell nichts zu. Haben halt auch eine gemeinsame Haftpflichtversicherung abgeschlossen, weil es billiger war und dies ist halt laut meiner Recherche ein eindeutiges Zeichen für eine BG.
Fuckt mich gerade echt ab und ich bin bisschen verzweifelt, obwohl ich natürlich auch den Staat nicht bescheissen will.

Kommentar von isomatte ,

Das ist so,dass sollte man dann nicht haben und irgendwann würde es mit Sicherheit raus kommen und da gibt es nicht nur eine Rückforderung,sondern auch eine Anzeige wegen Sozialbetrug und die Strafe kann dann bei bis zu 5000 € liegen !

Du kannst dir ja mal ansehen was euch in einer BG - zustehen würde.

- Regelsatz du 364 € 

- Regelsatz er 364 €

- KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete )

- Beitrag für deine KV - die du dann ja selber zahlen müsstest

Das ganze addierst du und ziehst vom Nettoeinkommen des Freundes schon mal 300 € an Freibeträgen ab,wenn er min.1200 € Bruttoeinkommen hat.

Denn das ergibt dann sein anrechenbares Einkommen,was dann auf euren gemeinsamen Bedarf angerechnet würde.

Sollte er dann noch hohe Aufwendungen wie Fahrkosten zur und von der Arbeit haben,dann könnte man ggf.extra etwas geltend machen und so könnte dann evtl.ein Anspruch entstehen,auch wenn dieser dann nicht hoch ausfallen würde.

Oder du stellst zu deinem ALG - 2 Antrag einen auf Kostenübernahme für eigenen angemessenen Wohnraum,dann bist du die Sorgen los und er besucht dich ab und zu mal und übernachtet bei dir.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

Sozialbetrug gibt es als Tatbestand nicht ... sondern § 263 StGB Betrug ... (wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft)

Kommentar von isomatte ,

Dann eben Betrug,weil man Sozialleistungen wissentlich oder auch nicht zu unrecht bezogen hat,aber es wird jeder wissen was damit gemeint ist !

Kommentar von frodobeutlin100 ,

nur stimmt Deine Angabe zu Strafe nicht ....

Kommentar von isomatte ,

Was außer das es keine Anzeige wegen Sozialbetrug sondern nur wegen Betrug gibt stimmt denn nicht ?

Das es bist zu 5000 € Strafe geben kann oder was meinst du sonst noch ?

Antwort
von sozialtusi, 56

Du wärst eine Kandidatin für ALG2, wenn Du dein Studium abbrechen würdest. Es würde natürlich mit allen Mitteln versucht, Dich zu vermitteln, da Du jung und frisch bist ;)

Einen Unterschied macht es nur, wenn ihr zusammen wohnt, da ihr dann eine Bedarfsgemeinschaft seid.

Kommentar von AalFred2 ,

Durch Zusammenwohnen wird man kein Bedarfsgemeinschaft.

Kommentar von isomatte ,

Wenn man nicht als unter 25 jähriger zurück zu den Eltern ziehen würde,denn dann bildet man automatisch eine BG - mit den Eltern,wenn man seinen Bedarf nicht aus eigenem Einkommen decken kann oder man hat ein gemeinsames Kind bzw.eines vom Partner was man mit betreut / erzieht und verpflegt !

Kommentar von AalFred2 ,

Gibt es einen Grund, dass du mir das erklärst?

Kommentar von isomatte ,

Den gibt es,sonst hätte ich dir keinen Kommentar auf deinen geschrieben !

Dein Kommentar ist viel zu allgemein gehalten und trifft eben nicht in jedem Fall zu,deshalb mein Kommentar dazu.

Kommentar von AalFred2 ,

Ja, nicht in jedem Fall, aber in dem hier beschriebenen, auf den sich sowohl die Antwort als auch mein Kritik daran bezogen, schon.

Kommentar von isomatte ,

Dann schreibt man es aber auch so,dass es für jeden verständlich ist,also auch das es  Ausnahmen gibt und klärt somit diesen auf,auf den sich der Kommentar bezogen hat,dann ist allen geholfen !

Kommentar von sozialtusi ,

Nicht in jedem Fall ;)

Kommentar von AalFred2 ,

Ohne Familienzugehörigkeit in gar keinem.

Antwort
von Sternchenklein2, 35

ok. es geht mir darum, dass ich momentan bei meinem Freund wohne. Er ist 30 und verdient nicht schlecht. wir sind aber noch nicht so lange zusammen und naja er hat schon gemeckert, dass ich kaum Geld zur Verfügung habe.
Fände es ja auch irgendwie nur fair wenn ich auch was zur Miete und co dazugeben könnte.
Habe halt Angst, wenn ich beim Amt angebe, dass ich einen Freund habe dass ich dann gar kein Geld mehr bekomme. Also Termin habe ich halt Ende der Woche.

Antwort
von Sternchenklein2, 24

also mein Freund verdient definitiv zu viel. das bedeutet dann wohl dass wir leider zusammen veranschlagt werden. hoffe dass ich zumindest einen kleinen Geldbetrag erhalte, denn wenn ich gar kein Geld bekomme ist das schon sehr krass wie ich finde.

Antwort
von Sternchenklein2, 32

Falls wir zusammen wohnen steht mir dann etwas zu?

Kommentar von sozialtusi ,

Das kommt darauf an, wie alt Dein Partner ist und wie viel er verdient. Eventuell wäre WOhngeld auch vorrangig. Kann jman so pauschal nie sagen ohne die ganz genauen Umstände zu kennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community