Frage von Bommel2155, 116

Steht mir ein Nachtzuschlag zu, wenn ich auf 450 Euro Basis Nachts von 22:30 bis 06:45 als Sicherheitspersonal arbeite?

Guten Morgen alle miteinander! Ich arbeite neben meiner Ausbildung am Wochenende (sprich Freitags und Samstags) in einem Hotel als Nachtportier/Sicherheitspersonal. Dabei bin ich nicht über das Hotel, sondern über einen externen Sicherheitsbetrieb auf 450€ Basis angestellt. Meine Arbeitszeit geht von 22:30 bis 06:45 und bislang bekomme ich lediglich den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn von 8,50€. Inwiefern sind unter diesen Umständen ein möglicher Nachtzuschlag gesetzlich geregelt? Bzw. ist mein Arbeitsgeber dazu verpflichtet mir einen Nachtzuschlag zu bezahlen? Werde aus den Arbeitsnehmer Gesetzen zu diesem Thema leider nicht wirklich schlauer ^^

Wäre nett wenn mir jemand dazu Auskunft geben könnte. Euch ein schönes Wochenende!

Antwort
von muschmuschiii, 105

"Nach § 6 Abs. 5 Arbeitszeitgesetz hat der Arbeitgeber dem Nachtarbeitnehmer für die während der Nachtzeit geleisteten Arbeitsstunden eine angemessene Zahl bezahlter freier Tage oder einen angemessenen Zuschlag auf das ihm hierfür zustehende Bruttoarbeitsentgelt zu gewähren. Das gilt nur soweit keine tarifvertraglichen Ausgleichsregelungen bestehen."

Quelle: http://www.lohn-info.de/zuschlaege_nachtarbeit.html

Daraus schließe ich, dass dir nach dem og. Paragrafen ein Nachtarbeitszuschlag zusteht

Antwort
von Fun92, 82

An den 450€ lässt sich nur schwer etwas ändern, da die pauschale Bezahlung gewisse Vorteile bietet. Wenn du weniger Stunden arbeiten möchtest wird sich der Arbeitgeber womöglich einfach eine neue Arbeitskraft suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten