Steht mir ein Leihwagen zu?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn dein eigenes Auto aufgrund des Unfall nicht mehr fahrfähig oder verkehrssicher ist und bei dir Nutzungswille und Nutzungsmöglichkeit vorliegen, hast du Anspruch auf einen Mietwagen.

Den Schaden an deinem eigenen Auto musst du beziffern, dazu hast du das Recht einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen deines Vertrauens mit der Erstattung eines Gutachtens zu beauftragen. Die gegnerische Versicherung hat kein grundsätzliches Besichtigungsrecht. In diesem Gutachten steht dann auch die Wiederbeschaffungsdauer (in der Regel knapp 2 Wochen), für diese Zeit steht dir der Mietwagen zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gutachter sagt dir wie lange du Zeit hast, ein gleichwertiges Fahrzeug anzuschaffen.

In der Regel bist du mit der Nutzungsausfallentschädigung besser bedient, als mit einem Leihwagen.

Dieses Geld kannst du dann verwenden um ein Gebrauchtfahrzeug anzuzahlen.

Wenn du z.B. nur morgens zur Arbeit fährst und der Leihwagen steht den ganzen Tag auf dem Firmenparkplatz, kann die Versicherung auch zu dem Schluss kommen, dass ein Taxi billiger gewesen wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Bei mir damals war ein ähnlicher fall und ich hatte 2 wochen zeit um mir ein neues auto zu beschaffen und der Leihwagen in diesen 2 wochen ging auf das konto der gegnerischen versicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht dir zu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.autobild.de/artikel/leistungen-der-haftpflichtversicherung-3935523.html

Mietwagen:


Wir empfehlen, einen Leihwagen der nächst kleineren Klasse zu nehmen –
so umgehen Sie bei der Abrechnung mit der Versicherung den Abzug der
sogenannten Eigenersparnis. Denn bei einem Leihwagen zahlt der
Geschädigte in der Regel zehn bis 15 Prozent des Betrages wegen
ersparter Eigenkosten. Also: Ist etwa Ihr Golf demoliert, sollten Sie einen Polo mieten. Und tatsächlich auch nutzen. Ist die Fahrleistung am Ende so gering, dass die Touren selbst mit einem Taxi
billiger gekommen wären, kann die Versicherung die Kostenübernahme
verweigern. Und: Kommt es zu einer Aufteilung der Schuld, müssen Sie die
Kosten für den Leihwagen anteilig übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn du beruflich oder gesundheitlich auf ein Auto angewiesen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carinask
08.05.2016, 16:40

Ich hab ja schon versucht mich im Internet zu informieren aber das habe ich noch nirgends gefunden 

0
Kommentar von wolfram0815
08.05.2016, 16:56

Von wegen. Dir steht auf jeden Fall ein Leihwagen zu. Du kannst zwar drauf verzichten und stattdessen einen Nutzungsausfall dafür bekommen.

Wie lange der Leihwagen bezahlt wird, kann ich dir nicht sagen. Ich bekam mal einen für eine Woche bezahlt, bzw. ich nahm den Nutzungsausfall in Anspruch. Mein Auto wurde derweil repariert.

Wie lange du einen Leihwagen bekommst, kann ich nicht sagen. Aber auf Wunsch bekommst du einen!

1

Was möchtest Du wissen?