Steht mir der Kinderfreibetrag zu?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dir steht das halbe Kindergeld bzw. der halbe Kinderfreibetrag zu. Du trägst also in der Anlage Kind den Anspruch auf das halbe Kindergeld ein (auch, wenn du es nicht in bar erhältst) und das Finanzamt führt die Günstigerprüfung durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise halber kinderfreibetrag pro kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedem Elternteil steht der halbe Kinderfreibetrag zu; da ihr nicht verheiratet seid, geht auch keine Übertragung des gesamten Freibetrages auf einen von Euch beiden.

Das Finanzamt führt immer eine Günstigerprüfung durch; es wird berechnet ob der steuerlliche Vorteil aus der Gewährung des Freibetrages größer ist als das ausgezahlte Kindergeld. Wenn das der Fall ist, dann wird das Kindergeld vom Steuervorteil abgezogen, denn es gibt nur Kinderfreibetrag oder Kindergeld.

Wenn für ein Kind Anspruch auf Kindergeld besteht, bekommt der betreuende Elternteil das Kindergeld ausbezahlt.

Das Kindergeld steht aber beiden Elternteilen zu.

Daher ist bei der Steuererklärung 50% des Kindergeldes anzugeben.

Bis ca. 30.000 bis 35.000 € brutto (bei Grundtarif) ist das Kindergeld immer günstiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung