Steht mir das Geld zu, wenn ich ausziehe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bis 18 sind die Eltern kindergeldberechtigt, danach kann das Kind auch eine Abzweigung beantragen, wenn kein Unterhalt in dieser Höhe gezahlt wird.

Wie bitte zieht man halb aus? Wo bist du gemeldet, das zählt. 

Warum sprichst du nicht einfach mit deiner Mutter, ob sie bereit ist, dir das Kindergeld zu geben oder zu halbieren. Das ist keine Sache des Rechts, sondern des miteinander kommunizierens. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Kindergeld steht den Eltern für den Unterhalt der Kinder zu. Zieht man also daheim aus, ist über 18 und bekommt von daheim keine sonstigen finanziellen oder Sachleistungen, dann steht einem das Kindergeld zu und nicht mehr den Eltern.

Wenn deine Eltern einverstanden sind, kann man auch einfach einen Dauerauftrag stellen und sich das irgendwie teilen. Da unter 18 bist hast du bisher noch kein Recht dazu (könntest also auch keinen Abzweigungsantrag stellen). Sowas sollte man am besten irgendwie intern klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Kindergeld steht den Eltern zu,  nicht den Kindern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kindergeldberechtigt sind immer die Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kindergeld steht dem zu, der für den Unterhalt des Kindes aufkommt. In diesem Falle also dir.

Eine anteilige Splittung halte ich nur für fair.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BaSti292
19.07.2016, 11:28

Bitte keine falschen Infos weitergeben; Kindergeldberechtigt sind immer die Eltern!

1

Das Kindergeld steht dir zu wenn du ausziehst. Für wieviel Geld deine Mama deine Klamotten wäscht musst du mit ihr ausmachen. Ich persönlich würde immer sagen, dass jemand der ausziehen kann auch seine Unterhosen selber waschen kann.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BaSti292
19.07.2016, 11:29

Auch hier bitte keinen falschen Infos weitergeben, denn Kindergeldberechtigt sind immer die Eltern.

0
Kommentar von JessYeah
19.07.2016, 11:37

ich wasche Zuhause weil ich da in meiner Wohnung noch keine Waschmaschine habe

0
Kommentar von BaSti292
19.07.2016, 11:42

Selbst, wenn das Kind auszieht, sind die kindergeldberechtigten IMMER NOCH die Eltern, die bis zum 25. Lebensjahr für das Einkommen der Kinder verantwortlich sind. Zieht das Kind aus, ist Unterhalt von den Eltern zu zahlen (der Bedarf wird aufgrund versch. Faktoren berechnet). Hier kann man die Vereinbarung treffen, dass das KiGeld von den Eltern an das Kind kulanterweise gezahlt wird.

0
Kommentar von BaSti292
19.07.2016, 11:58

Ein letzter Versuch, dann habe ich kein Interesse mehr, hier weiter zu schreiben und belasse euch in eurem Halbwissen: Als einkommensteuerpflichtige Erziehungsberechtigte sind immer die Eltern kindergeldberechtigt

0

Frag deine Mutter doch einfach ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung