Frage von yagayaga, 51

Steht mir Arbeitslosen oder Wohngeld zu?

Hallo. Ich möchte eine Fortbildung machen. Diese geht 4,5Monate. Mein Arbeitgeber kann mich in der Zeit nicht anstellen. Ich werde nicht gefördert da ich gut vemittelbar wäre und diese Fortbildung nicht unbedingt brauche. Die nette Fachkraft an der Servicehotline meinte das ist mein Privatvergnügen da muss ich mich selbst kümmern. Stimmt das? Oder stehen mir irgendwelche Leistungen zu? Müssen die nicht wenigsten meine Krankenversicherung übernehmen? Steht mir im Zweifelsfall wenigsten Wohngeld zu? Und muss ich mich Arbeitssuchend melden wenn ich doch gar keine Arbeit suche (die Fortbildung ist Vollzeit 40h die Woche)? schon mal Danke im Vorraus

Antwort
von DerHans, 30

Da muss man der "Fachkraft" im CallCenter ausnahmsweise Recht geben.

Leistungen der Arbeitsagentur stehen dir nur zu, wenn du dem Arbeitsmarkt auch zur Verfügung stehst.

Eine nicht notwendige Weiterbildung muss man entweder berufsbegleitend absolvieren oder anderswie finanzieren.

Da ja auch dein Arbeitgeber davon profitiert, musst du dich mit ihm einigen.

Antwort
von turnmami, 19

Du bekommst keine Leistungen vom Arbeitsamt, da du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung steht. Auch mit Wohngeld wird es schwer, da hier meines Wissens ein Grundeinkommen erforderlich ist. Kein Einkommen, kein Wohngeld. Die Maßnahme ist wirklich dein Privatvergnügen, da sie nicht dringend erforderlich ist. Daher musst du dich in dieser Zeit selber finanzieren und krankenversichern.

Antwort
von frodobeutlin100, 7

- wenn Du dich nicht arbeitssuchend meldest, bekommst Du nichts - von niemandem

- wenn Du Dich arbeitslos meldestz bekommst Du leitungen dafür, dass Du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst - nicht für den Besuch einer Fortbildung - außer es wäre eine Fortbildung, die die Agentur für notwendig hält und Dich dorthin vermittelt ...

- wenn der Arbeitgebert meint, dass das notwendig ist, soll er die Fortbidlung und Dich beazhlen

- ansosnten musst du eben weitersuchen - dürfte ja kein Problem sein, da Du wie Du schreibst gut vermittelbar bist

Antwort
von Geraldianer, 32

Möglicherweise gibt es Fördermittel nach dem Meister-BaFöG. Das lohnt sich. Im Regelfall muss nur ein Teil der Fördermittel zurückgezahlt werden. Allerdings werden nur bestimmte Fortbildungen gefördert.

http://www.meister-bafoeg.info/de/159.php#

Kommentar von yagayaga ,

Leider nicht. Ich bekomme keine Förderung da ich schon einen Hochschulabschluss habe.

Kommentar von Geraldianer ,

... dann dürfte wohl nur Wohngeld in Frage kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community