Frage von sinamariee, 147

Steht jetzt der 3. Weltkrieg an?

mache mir Sorgen .. Nostradamus sagte ja bereits 3. Weltkriege voraus.. jetzt deutet alles daraufhin nach den Anschlägen
Was meint ihr ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Altstein, 135

Ich glaub auch, das man in die Worte von Nostradamus viel zu viel Interpretieren kann... was mir da dann doch mehr Sorgen bereitet sind die bösen mächte die hier auf Erden die Zügel in den Händen halten. Einige wenige die über das leben aller Richten können. 

Bei Anschlägen in der heutigen Zeit neben der Offiziellen Veröffentlichung, vielleicht auch mal fragen, wem es wirklich nutzen könnte... Weil gesteuerte Angst eine der gefährlichsten Waffen sein kann. 

Vertraue niemanden, Hinterfrage alles !

Antwort
von ThomasAral, 147

ich denk nicht dass der Nostradamus die weltkriege exakt in der ersten hälfte des 20ten Jh. vorausgesagt hat.  und alles andere hätte ja jeder gekonnt --- irgend wann gibts immer nen krieg wenn man nur lange genug wartet.

und ich finde es deutet nichts darauf hin, denn die anschläge wurden ja nicht von einer militärischen weltmacht gemacht

bis die islamische welt stark genug ist gegen die nicht-islamische einen krieg zu gewinnen vergeht noch einige zeit.  außerdem werden die kaum zusammenhalten wie man schon bei vielen islamischen kriegen gesehen hat. also prognose dahingehend:  nur scharmützel .. keine weltkriege in den nächsten 20 Jahren.

Kommentar von StanleyFunny ,

Du meinst 21ste Jahrhundert oder?

Kommentar von ThomasAral ,

nein die weltkriege waren 1914  und 1939  ...  erste hälfte 20tes Jahrhundert.

Kommentar von ThomasAral ,

ich verstehe deutschland immer noch nicht wie sie bei so einem bündnisverhältnis sich sicher waren einen weltkrieg zu gewinnen und wie ich gelesen hab sogar in weniger als 1 jahr wolten sie zurück sein und eben frankreich und russland in die knie gezwungen haben und england sollte am besten nur dumm zuschauen ... von usa überhaupt kein gedanke.  Also irgendwie total dumm ....  der 2te dann war ja eigentlich nur die Wahnsinnstat eines Irren. Und die anderen machten mit, weil es ihnen vorher wirtschaftlich so schlecht ging wegen dem Resultat des 1ten.  Aber besonders der erste .... ich kapiers nicht ...

Kommentar von PlueschTiger ,

Das Problem waren die Militärs und deren Selbstüberschätzung. Die Generäle dachten das sie Gut ausgerüstet sind und besser als der Gegner, doch letztlich hat allen Seiten das Wetter gezeigt wer die Macht hat. Beim ersten kann noch dazu laut Medien, das alle Länder in eine Art Vorkriegsrausch waren. Die Leute sind in Scharen freiwillig zur Musterung gekommen.

Letztlich war Deutschland durch das Bündnis auch gezwungen mit einzugreifen und Frankreich hat durch schweigen auf Diplomatische anfragen, ob sie ebenfalls ihre Bündnispflicht für den Gegner nachkommen werden, eine Konfrontation fast Provoziert. Deutschland wollte mit dem Angriff auf die Franzosen einen Angriff aus dem Rücken verhindern.

Leider ist es im 2 Weltkrieg auch selbst Überschätzung und Machtwahn gewesen. Wäre Hitler bei Polen Tschechien Österreich und Frankreich geblieben wären die womöglich immer noch teil Deutschlands.

Kommentar von ThomasAral ,

zum 1.WK:  das argument hört man immer --"..einen Angriff aus dem Rücken verhindern."  Kann aber nicht stimmen, denn im Endeffekt wäre es jadann dieser Präventivschlag welcher das ganze unternehmen Russland überhaupt erst verloren lassen ging -- und das hätten sich die Generäle denken können. Ein französischer Angriff aus dem Rücken wäre weit aus weniger gefährlich gewesen also wenn man  die USA, England, Frankreich und was weiss ich noch für Helfer aus Kolonien gleichzeitig bekämpfen muss. USA und England jedenfalls hätten nicht für Frankreich eingegriffen wenn die Franzosen eigenmächtig "aus dem Rücken" losgestürmt wären. Und damit hätte evtl. der Sieg sogar gelingen können.

Kommentar von ThomasAral ,

Und dann als man schon in Frankreich war und gemerkt hat es geht nicht voran ist man nicht etwa sofort abgezogen und hat sich auf Russland konzentriert -- nein man wollte Frankreich komplett nieder machen --- D wäre also um das ganze Gebiet Frankreichs erweitert worden plus alle Kolonien von F -- das ist klar dass das nichtmal USA erlauben kann.

Antwort
von Tabbuni, 61

Also, es kommt auf die USA und Russland an. Wenn sie sich anfreunden dann glaub nicht. Wenn sie sich jedoch verfeinden, dann ist keine Zweifel. Manche sagen aber auch das nächstes Jahr wegen Bomben und Atome Menschen das nicht überleben werden. Und wieder andere die meinen, dass das Datum geheim gehalten wird.

Meiner Meinung nach glaube ich, dass es zu einen 3. Weltkrieg kommen wird. Auch wenns dumm klingt, es ist leider so das die ganze EU angegriffen wird und es nirgendwo mehr sicher ist :/

Antwort
von marla80, 108

Nostradamus sagte den 3. Weltkrieg für den 15.05.2015 voraus. Ich warte immer noch...genauso auf den Weltuntergang, weil der Maya-Kalender endete

Kommentar von PlueschTiger ,

Das Ende des Maya Kalender bedeutet nur das er jetzt von vorn beginnt, mehr nicht und das haben viele nicht verstanden und mit Weltuntergang interpretiert.

Kommentar von marla80 ,

Danke für die Aufklärung...ist mir klar gewesen

Kommentar von dolores2101 ,

das stimmt nicht keiner der Propheten hat ein Datum vorhergesagt. Das sind diese Falschmeldungen der Medien. Ich beschäftige mich intensiv mit Vorhersagen und so und hab einige davon gelesen. alle haben das selbe vorhergesehen und das ist der 3. Weltkrieg. Allerdings hat keiner ein Datum genannt aber ich glaube wir stehen schon kurz davor Bis auf 2 Vorboten die noch ausstehen ist schon alles eingetreten. 

Kommentar von marla80 ,

What ever

Antwort
von FooBar1, 54

Blödsinn was der im Suff geschrieben hat. Da kann man alles reindeuten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten