Frage von Lilian060186, 48

Steht irgendwo im Grundgesetz, das es das Recht auf eine eigene Entscheidung gibt?

Antwort
von AriZona04, 27

Du hast das Recht auf eine eigene Meinung. Wenn Du Entscheidungen treffen willst oder musst, ist das hilfreich. Dennoch darfst Du nicht alles selbst entscheiden - z. B. OB Du zur Schule gehst und ob Du später kommst, als es der Stundenplan sagt. OB Du am Unterricht teilnehmen willst oder nicht, kannst Du nicht selbst entscheiden. Du darfst nicht entscheiden, dass Du bei Rot eine Ampel überfährst. Es ist Dir verboten, zu klauen und so weiter. Da Dir all diese Dinge bekannt sind, kannst Du Dir selbst Deine Frage beantworten.

Antwort
von RayAnderson, 3

Hallo,

direkt oder indirekt, befassen sich mehrere Artikel des GG (Grundgesetz), mit Deiner Frage.

Der Artikel 2 GG beschäftigt sich mit dem Recht der freien Entfaltung.

In dem Artikel 5 GG wird das Recht der freien Meinungsbildung und Äußerung behandelt.

Rechte enden immer dort, wo es die Rechte anderer Menschen verletzt oder einschränkt.

Im Einzelfall können bei Missbrauch Rechte, wie das Recht auf freie Meinungsäußerung, verwirken.

www.bundestag.de/grundgesetz

RayAnderson  😏

Antwort
von Dxmklvw, 5

Die Frage selbst haben andere bereits zutreffend und z. T. auch sehr ausführlich beantwortet.

Eine interessante Nebenüberlegung ist jedoch, ob es auch ein Recht darauf gibt, sich nicht vernunftwidrig und zum eigenen Schaden zu verhalten, wenn in Sonderfällen (die sehr häufig vorkommen) die Durchsetzung eines Gesetzes sinnfrei und vernunftfrei wird.

Hier sehe ich die Rechtsprechung sehr gemischt. Obwohl es auch einige Richter gibt, die Betroffenen das Recht auf Verweigerung unvernünftiger Dinge zugestehen, so sehe ich (gefühlt) eher den Trend, daß es nach überwiegender Rechtsauffassung - speziell auch beim Behördendenken - quasi schon eine (ungeschriebene) Pflicht zu unsinnigem Verhalten gibt.

Antwort
von inlinegirl, 13

Die allgemeine Handlungsfreiheit aus Art. 2 I GG schützt grundsätzlich dein Handeln und damit auch deine Entscheidungen. Das gilt aber nur im Rahmen der Gesetze. Wenn du die Frage ein bisschen präzisieren würdest, könnte man auch auf die jeweilige Rechtslage eingehen, in der es dann eventuell Einschränkungen dieser allgemein gefassten Freiheit geben kann.

Antwort
von Jawafred14, 28

Ich glaub nicht direkt sowas aber im Artikel 2 geht es um die freie Entfaltung der Persönlichkeit; da gehören ja auch Entscheidungen dazu, die du triffst.

Antwort
von MrHilfestellung, 31

Ja, die allgemeine Handlungsfreiheit wird in Art 2 GG. festgehalten.

Natürlich gibts aber Ausnahmen.

Antwort
von vitus64, 21

Die Frage ist unklar.

Was meinst du genau? Eine Entscheidung worüber?

Antwort
von Skibomor, 26

Nein, und das ist auch gut so. Stell dir vor, es gäbe ein Recht darauf, einen anderen Menschen zu ermorden....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community