Frage von FAThemaGlaube, 127

Steht in der Bibel, dass wir durch Inzest entstanden sind?

Wegen Adam und Eva?

Antwort
von Muckula, 58

Ich bin nicht so bibelfest, aber:

Über Adams und Evas angeblichen Sohn Set: "Es wird berichtet, dass Set anschließend noch viele Söhne und Töchter
hatte. Über eine Mutter von Enosch und den anderen Kindern Sets gibt es
keine biblischen Angaben. Das Buch der Jubiläen nennt seine Schwester Asura als seine Frau. Im Alter von 912 Jahren stirbt Set."

(aus wikipedia).

Da es laut Genesis außer Adam und Eva keine weiteren von Gott direkt geschaffenen Menschen gab, jedenfalls keine erwähnten, müssen entweder Bruder und Schwester (Kinder von Adam und Eva) oder Kinder und Eltern (einer der Söhne mit Eva) die ersten Menschen vorgebracht haben in logischer Konsequenz.

Meines Wissens schweigt sich die Bibel hierüber genauso aus wie "Der König der Löwen" über die unbequeme Frage, wer Nalas Vater ist... ;-)

Dass es da "drinsteht" kann man also vielleicht abstreiten. Jedoch ist, wörtlich ausgelegt, klar, dass Inzest stattgefunden haben muss.


Antwort
von nachdenklich30, 19

Nein.

Wer nur für real hält, was in der Bibel erwähnt wird, muss zwar zu diesem Ergebnis kommen.

Andererseits könnte es aber auch sein, dass viel mehr real ist, als das, was dort niedergeschrieben ist.

Und selbst wenn es Inzest gewesen wäre, könnte es dazu beitragen, über dieses Tabu zu sprechen und zwar in zwei Richtungen:

1. Was es mit denen anrichtet, die davon aktuell betroffen sind und von denen nicht wenige später eine psychiatrische Behandlung brauchten. Und wie viele in den Familien wegschauen oder weggeschaut haben, obwohl sie davon wussten.

2. In den wenigen Fällen, in denen es einvernehmlich geschieht, etwas entspannter an die Sache heran zu gehen und die Betroffenen nicht mit dem Strafrecht zu drangsalieren. Da spielen sich menschliche Tragödien ab - ob da das Strafrecht immer mit den Menschenrechten in Einklang steht, kann durchaus hinterfragt werden. Mir tun diese Betroffenen leid.

Antwort
von SturerEsel, 44

Das ist das Problem, wenn man die Bibel heute noch wörtlich auslegt. Vor tausend Jahren konnte man den Bauern, die nicht lesen und schreiben konnten, jedes Märchen erzählen und mit der nötigen Autorität haben sie auch jeden Scheiß geglaubt.

Auch heute gibt es noch solche Menschen, z.B. die Kreationisten.

Ein einigermaßen gebildeter Mensch weiß heute, dass diese Schöpfungsgeschichte mit Adam und Eva (inkl. Urknall, Entstehung des Sonnensystems und der Erde, Evolution, etc.) nicht stimmen kann. Also bleibt uns (nur) noch die Möglichkeit, diese Geschichten als Gleichnisse zu sehen, im Sinne, dass es Trockennasenaffen gab und gibt, die sich zum Homo sapiens entwickelt haben.

Tatsächlich gab es in der Vergangenheit gewaltige Katastrophen, die den damals schon lebenden Menschen stark zugesetzt haben, z.B. den Ausbruch des Toba-Supervulkans vor 75.000 Jahren. Es kann also durchaus sein, dass in einem entlegenem Dorf tatsächlich nur zwei Menschen übrig blieben.

Hoffen wir mal, dass es sich dabei nicht um Bruder und Schwester handelten, ansonsten kommen mir ganz verrückte Ideen, warum ein Großteil der Menschheit krank zu sein scheint. :)

Antwort
von nowka20, 9

nein, da steht nichts, denn von "zwischengenerationen wird oft nichts geschrieben

Antwort
von Andrastor, 39

Die Bibel hat genrell nichts gegen Inzest.

Du hast das richtig erkannt, Adam und Eva und ihre Kinder hatten laut Bibel niemanden ausser der eigenen Familie mit denen sie sich vermehren konnten.

Als Gott laut Bibel Sodom und Gomorrah vernichtet hat, haben die Töchter von Lot mit ihrem Vater Kinder gezeugt, aus denen ganze Völker hervorgegangen sind.

Und als einzige Überlebende der Sintflut blieben laut Bibel nur Noah und seine Familie zurück, welche die ganze Welt neu bevölkerten.

Antwort
von chrisbyrd, 14

Bei einem reinen Genpool ist das vererbungstechnisch betrachtet auch überhaupt kein Problem.

Antwort
von Lazybear, 30

Ja, wenn adam und eva die ersten menschen waren, dann kann die antwort nur ja sein! Es steht halt genau so im buch genesis, habs schon 2 mal auf deutsch umd 1 mal auf russisch gelesen, kann ich bestätigen! Lg

Antwort
von Ranzino, 57

Streng nach Bibel: nicht bei Adam und Eva; letztere war ein Klon von Adam, nicht seine Sis.

Alle direkten Nachkommen hingegen waren inzestuös veranlagt. Ging auch nicht anders, es waren ja keine anderen Familienstämme anwesend.

Antwort
von Giustolisi, 10

Laut Bibel gab es am Anfang nur Adam und Eva. Einen derartigen genetischen Flaschenhals könnte man heute nachweisen, das ist aber nicht passiert.
Deswegen glaubt man so einen Blödsinn und alles was darauf aufbaut auch nicht, wenn man Zugang zu Bildung hat und willens ist, diesen Zugang zu nutzen.

Antwort
von Dovahkiin11, 58

Die Diskussion gibt es schon mehrfach. https://www.gutefrage.net/frage/frage-zu-adam-und-eva?randomReloadId=893636#comm...

Die Bibel sagt nicht aus, dass Gott nach ihnen nie mehr weitere Menschen erschaffen hat. Darüber ist nicht Sinn und Zweck der Bibel, eine wissenschaftliche Enzyklopädie zu sein. Und das war er auch nie.

Antwort
von earnest, 19

Nein, so steht das da nicht.

Aber eine andere Möglichkeit als Vermehrung durch Inzest gibt es nicht - wenn man die Bibel wörtlich nimmt. Was natürlich kein selbständig denkender Mensch tun würde.

Gruß, earnest

Antwort
von fricktorel, 12

Nein, denn es stimmt ja nicht.

Dieser wurde erst in der späteren Zeit zur "Blutschande" (3.Mose 18,9-18).

Abraham hatte seine Halbschwester zur Frau (1.Mose 20,12), aus der das "Volk Gottes" (1.Mose 17,19; 2.Mose 3,15) entstand.

Kommentar von earnest ,

WAS stimmt da nicht?

Wenn du schon alles wörtlich nimmst: Woher haben Kain und Abel denn "ihre Frauen genommen"? Wie hat sich die Sippe fortgepflanzt, wenn nicht durch Inzest?

Zwischen Adam und Abraham klafft ja immerhin eine beträchtliche zeitliche Lücke ...

Antwort
von MrRomanticGuy, 47

Ja aber sogar noch schlimmer - Durch Adams Rippe. ^^ Adam hat mit seiner Rippe (Eva - Mutiert durch Gott) Sex. ^^

Kommentar von 666Phoenix ,

Adam mit der Rippe???

Analverkehr oder wie?

Kommentar von MrRomanticGuy ,

Erschaffung der Frau

18Und Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei.
19Denn als Gott der HERR gemacht hatte von der Erde allerlei Tiere auf dem Felde und allerlei Vögel unter dem
Himmel, brachte er sie zu dem Menschen, daß er sähe, wie er sie nennte; denn der wie Mensch allerlei lebendige Tiere nennen würde, so sollten sie heißen. 20Und der Mensch gab einem jeglichen Vieh und Vogel unter dem Himmel und Tier auf dem Felde seinen Namen; aber für den Menschen ward keine Gehilfin gefunden, die um ihn wäre. 21Da ließ Gott der HERR einen tiefen Schlaf fallen auf den Menschen, und er schlief ein. Und er nahm seiner Rippen eine und schloß die Stätte zu mit Fleisch. 22Und Gott der HERR baute ein Weib aus der Rippe, die er vom Menschen nahm, und brachte sie zu ihm. 

Antwort
von Viktor1, 32

Nein, steht dort nicht.
A+E sind mythische "Figuren", die Erzählungen Allegorien, sachlich nicht hinterfragbar.
außerdem:
In der Schrift steht über Kain, den ersten Nachkommen von A+E:
"...ging Kain vom Herrn weg und ließ sich im Land Nod nieder..".(Das war kurz nachdem er Abel erschlagen hatte, er noch "allein" war)
"Kain wurde Gründer einer Stadt und benannte sie nach seinem Sohn Henoch".Offensichtlich ging er in ein bewohntes Land welches schon einen Namen hatte.Da er noch keine Schwester hatte konnte er auch keine mitnehmen und seinen Sohn mit ihr  zeugen.
Eine Stadt kann man auch nur mit vielen Menschen gründen.
Auch die Autoren der Genesis gehen wohl davon aus, daß A+E nicht die einzigen "erschaffenen" Menschen waren.
Deine wichtigtuerische "Frage", welche hier so etwa alle 10-20 Tage eingebracht  wird ist also so oder so ziemlich daneben.

Kommentar von 666Phoenix ,

Deine wichtigtuerische "Frage", welche hier so etwa alle 10-20 Tage eingebracht wird ist also so oder so ziemlich daneben.

Korrekt!

Allerdings Deine Antwort genau so!

Antwort
von Ursusmaritimus, 50

Na ja,

Eva wurde aus einer Rippe Adams erschaffen, sie zeugten zwei Söhne Kain und Abel. Kain erschlug Abel. Wie und mit wem konnte Kain nun Kinder zeugen?

Kommentar von Ranzino ,

Diese Kuh wurde bereits über den Eimer gestellt: ja, er beglückte seine Sis.  Ok, ich weiß nicht, wieviele Schwestern er denn hatte, eine davon war es; weil nun mal keine anderen Damen anwesend waren.
Außer seiner Mutter Eva, aber DAS wäre auch für jene Phase schon sehr unschicklich...   

Kommentar von Viktor1 ,
er beglückte seine Sis.  weil nun mal keine 
anderen Damen anwesend waren.

Es waren überhaupt keine Damen da. Weitere Kinder (Set) bekam Adam erst ab einem Alter von 130 Jahren - Abel war tot, Kain  schon fort (1.Mos.4,25)
Nach 1.Mos.4,14-15 müssen schon weitere Menschen gelebt haben, (nicht von Adam !) als Kain Abel erschlug, da Kain fürchtete von diesen getötet zu werden.
Kain ist sofort nach dem Mord an Abel abgehauen in das Land Nod.
Da dies einen Namen hatte gab es dort auch Menschen. Gott muß weitere geschaffen haben (außerhalb des Paradieses), da Kain dort eine Stadt gründete nachdem er dort mit einer Frau seinen Sohn Henoch gezeugt hatte.

Daß die ganze Erzählung eine allegorische "Darstellung", ein Mythos ist, ist wohl klar, also "sachlich" sowieso nicht hinterfragbar.

Antwort
von kdd1945, 12

Hallo,

damals gab es weder ein menschliches noch ein göttliches Gesetz gegen die Ehe oder die Zeugung von Nachkommen innerhalb der nahen Verwandtschaft. Gott hatte dieses Vorgehen sogar angeordnet, denn zu den ersten Geboten im Paradies, aus Genesis, Kapitel 1 gehört ja Gottes Wort:

27 Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. 28 Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde:

Erst mit dem Gesetzesbund, etwa 2 500 Jahre später gab Gott den Israeliten ein Gesetz gegen  "Inzest":

3Mo 18,1 Und der HERR redete mit Mose und sprach: 2 Rede mit den Israeliten und sprich zu ihnen: Ich bin der HERR, euer Gott. 6 Keiner unter euch soll sich irgendwelchen Blutsverwandten nahen, um mit ihnen geschlechtlichen Umgang zu haben;

7 Du sollst mit deinem Vater und deiner leiblichen Mutter nicht Umgang haben. Es ist deine Mutter, darum sollst du nicht mit ihr Umgang haben. 8 Du sollst mit der Frau deines Vaters nicht Umgang haben; denn damit schändest du deinen Vater. 9 Du sollst mit deiner Schwester, die deines Vaters oder deiner Mutter Tochter ist, sie sei in oder außer der Ehe geboren, nicht Umgang haben.

10 Du sollst mit der Tochter deines Sohnes oder deiner Tochter nicht Umgang haben, damit schändest du dich selbst. 11 Du sollst mit der Tochter der Frau deines Vaters, die deinem Vater geboren ist und deine Schwester ist, nicht Umgang haben. 12 Du sollst mit der Schwester deines Vaters nicht Umgang haben; denn sie ist deines Vaters Blutsverwandte. 13 Du sollst mit der Schwester deiner Mutter nicht Umgang haben; denn sie ist deiner Mutter Blutsverwandte.

14 Du sollst den Bruder deines Vaters nicht damit schänden, dass du seine Frau nimmst; denn sie ist deine Verwandte. 15 Du sollst mit deiner Schwiegertochter nicht Umgang haben, denn sie ist deines Sohnes Frau; darum sollst du nicht mit ihr Umgang haben. 16 Du sollst mit der Frau deines Bruders nicht Umgang haben; denn damit schändest du deinen Bruder. 17 Du sollst nicht mit einer Frau und mit ihrer Tochter Umgang haben, noch mit ihres Sohnes Tochter oder ihrer Tochter Tochter; denn sie sind ihre Blutsverwandten und es ist eine Schandtat.

Grüße, kdd

Antwort
von Dead1323, 58

Nein definitiv Nein.

Kommentar von FAThemaGlaube ,

wie dann?

Kommentar von CoderMarvin ,

Einfach mal durchlesen.

Kommentar von Dead1323 ,

Mir wurscht bin eh kein Mensch :p

Antwort
von 666Phoenix, 40

Nee, "Inzest" ist ein sehr moderner Begriff! 

Die Bibel hat mit modernen Ansichten nichts zu tun!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten