Frage von BambusEinhorn, 37

Steht ihr das Geld zu?

Hei, also die Frage ist etwas komisch. Und zwar: Eine Freundin von mir wird von ihrer Mutter tyranisiert, täglich beleidigt und geschlagen. Sie erzählt mir andauernd wie schlimm es bei ihrer Mutter ist, und ihre "Mutter" ist echt schlimm. Aber sie hat mich grad angeschrieben und meinte: ,,Ich hab eine Versicherung die mir Geld gibt wenn ich mich verletze, und meine Mutter hat da direkt angerufen um das Geld zu bekommen" (sie hatte vom Sport ne Verletzung am Fuß). Das Problem ist das die Versicherung auf dem Namen meiner Freundin ist und nicht der ihrer Mutter. Die Mutter hat das Geld aber trotzdem bekommen und gibt ihr garnichts davon, obwohl es ihr nicht zusteht. Also, hat sie sich damit strafbar gemacht? (Ihre Eltern sind getrennt und ihr Vater hat bereits einen Anwalt angerufen der allerdings erst Morgen da ist.) Sie ist übrigens unter 18. Danke im voraus. :3

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 7

Wenn sie unter 18 ist, hat ja nicht sie die Versicherung abgeschlossen, sondern ihr Mutter. Diese zahlt sicher auch die Beiträge und sie ist auch die Vertragspartnerin der Versicherung. Die Tochter ist also nur das versicherte "Objekt"

Antwort
von Kummerhilfe, 14

Hallo BambusEinhorn,

ich sehe ich hier ein ganz anderes Problem als das Geld. Nämlich dass deine Freundin von ihrer Mutter geschlagen und beleidigt wird. Sie sollte sich dringend ans Jugendamt oder an die Polizei wenden, wenn sie die Situation zu Hause nicht mehr aushält. 

Aber wenn ihr Vater ihr jetzt hilft und sie jemanden hat, dann ist das schon mal gut. Vielleicht kann deine Freundin ja auch zu ihrem Vater ziehen?

Zu deiner eigentlichen Frage kann ich dir leider nichts sagen, da das alles sehr verwirrend klingt und ich mich nicht so gut auskenne. Eigentlich sollte das Geld ja für die Behandlung der Verletzung verwendet werden, aber ich nehme an, dass die Mutter deiner Freundin das Geld behalten kann, da deine Freundin unter 18 ist. Aber ich möchte jetzt nichts falsches sagen, also es ist nur eine Vermutung :)

Liebe Grüße, 
Kummerhilfe

Kommentar von BambusEinhorn ,

Ihre Mutter tut halt alles dafür das sie bei ihr bleibt, nehme mal an wegen dem Kindergeld. Trotzdem danke. :3

Antwort
von schleudermaxe, 4

.... das Geld bekommt nicht die versicherte Person, sondern die Versicherungsnehmerin. Dies wird Mutter sein. Warum sonst sollte eine Versicherung so vorgehen?

Antwort
von Zumverzweifeln, 36

Nö, wenn das Mädchen unter 18 ist, dann kann die Mutter das Geld nehmen.

Komische Versicherung übrigens, komische Geschichte insgesamt!

Antwort
von Apolon, 3

Das Problem ist das die Versicherung auf dem Namen meiner Freundin ist und nicht der ihrer Mutter.

Dies ist nicht möglich (ungeachtet um welche Versicherung es sich handelt). Eine Versicherung kann man erst mit 18 Jahren abschließen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten