Frage von AHappyPhil, 84

Steht es wirklich im Koran?

Kurz und knapp ich habe gehört das im Koran stehen soll das Menschen kommen werden um den Islamischen glauben mit gewalt zu verbreiten.. Danke

Antwort
von AbuAziz, 13

Nein, steht nicht!

Es steht im Gegenteil Koran in Sure 2 Vers 256:

256. Es gibt keinen Zwang im Glauben. (Der Weg der) Besonnenheit ist nunmehr klar unterschieden von (dem der) Verirrung. Wer also falsche Götter verleugnet, jedoch an Allah glaubt, der hält sich an der festesten Handhabe, bei der es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend und Allwissend.

Niemand kann und darf zum Islam gezwungen werden. Wie soll das auch gehen. Wie heißt es so schön: Die Gedanken sind frei. Jeder kann denken, was er will.

Allah ist der Einzigste, der Menschen rechtleiten kann und auch richtig leitet. Wenn er nicht will, kann Niemand einen Anderen zum Islam bewegen oder gar zwingen. Wenn Allah einen Menschen recht leitet, kann auch niemand dies verhindern.

Bitte lese einmal selbst im Koran, dann kannst du dich davon überzeugen:

http://www.way-to-allah.com/e-books/Koran.html

Antwort
von IrinaLove, 32

Naja, ich kann dir dass nicht mit
100-%iger Sicherheit sagen, aber an sich sind Türken ein sehr friedliebendes Volk, abgesehen vom IS, die den Glauben gewaltsam verbreiten wollen.
Wenn das wirklich so im Koran drinstehen würde, denke ich das die ganzen Menschen, die del Islam angehören so denken (und Ich kenne Türken, die sehr friedlich sind, und sich für das schämen, wie ihr Glaube im Moment dargestellt wird).

Auch in der Bibel gibt es immer wieder grausame Stellen, die im Gegensatz zu der Worten im Neuen Testament stehen, in denen Jesus sagt, man soll seinen nNächsten lieben.
Die Kreuzzüge wurden ja auch mit der Bibel gerechtfertigt, genau wie der IS seine Taten mit dem Koran rechtfertigt.

Kommentar von AHappyPhil ,

Wer redet denn von Türken oder IS?

Kommentar von AHappyPhil ,

Das sollte hier kein Thema über Türken oder Terror werden. danke

Kommentar von IrinaLove ,

Ja ok, tut mir leid, ich hab die Frage n bisschen Falsch verstanden.😅🙈

Kommentar von AHappyPhil ,

Kein Problem.. habe trotzdem verstanden was du mitteilen wolltest :)

Antwort
von buma1978, 12

Lies mal zuerst hier: https://www.orientdienst.de/muslime/minikurs/koranentstehung/

Meiner Meinung nach ist Menschenwerk nie absolut. Die Texte des Korans lesen sich sprachlich (Duktus) nicht viel anders als Bibel oder Tora. Im Kontekt dieser Zeit sind die nach körperlicher Gewalt klingenden Formulierungen verständlich.

Beißt man sich nicht an der Originalität einer ohnehin nicht überlieferten Urschrift fest, dann kommt man zur Erkenntnis das sich ohnehin um Interpretationen handelt, warum dann nicht die Texte im Kontext des hier und heute lesen?

Ganz allgemein, wer die Religion für politische Zwecke missbraucht, dessen Worte haben sicher wenig mit der Offenbarung zu tun.

Antwort
von josef050153, 4

So etwas steht nicht drinnen. Wahrscheinlich deswegen, weil der Islam ja immer mit Feuer und Schwert verbreitet wurde, was aber wieder durch den Koran gedeck tist.

Wichtig ist aber zu beachten, dass es DEN Islam nicht gibt. Es gibt etwa acht verschiedene Rechtsschulen, die sich auch in der Frage des bewaffneten Kampfes gegen Nichtmuslime diametral widersprechen.

Antwort
von ProfDrPrivDoz, 31

ganz erlich ich bin nicht so die leseratte darum kann ich dir nur das wirklich wärmstens empfehlen nur um sich mal zu bilden

http://www.way-to-allah.com/audio/koran/koran2.html

dort kannst du kostenlos alle suren anhören und dich etwas bilden 

auch die bibel gibts online als mp3 

https://www.wordproject.org/bibles/audio/09\_german/index.htm

ich finde gerade bei religiösen fragen ist es wichtig direkt die schriften zu lesen statt auf abwandeltes und falschinterpretiertes von dritten zu hören nur mein rat


alles gute

Kommentar von AHappyPhil ,

Ich lese jetzt nicht den ganzen Koran durch um mir meine Frage selbst zu beantworten aber danke!

Kommentar von ProfDrPrivDoz ,

nö das nicht aber die ersten 10 suren haste ja schon in 30min durch aber egal du musst wissen wo und wie du dich ernsthaft über ein thema informierst... meiner meinung interpretieren viele menschen und grad auch religiöse bewegungen alles so wie sie es wollen darum halte ich es für absolut notwendig sich mit den jeweiligen schriftn zu befassen wenn mann sich dazu eine meinung machen will und erst recht wenn man öffentlich eine meinung dazu haben möchte 

religion ist ein endlosthema und nicht ohne grund lesen besonders geistliche zum 1000mal ihr jeweiliges buch immer und immer wieder weil nur sie selbst die erkenntnis darin sehen können oder sehen können wollen

Kommentar von AHappyPhil ,

Ich wollte kein endlosen Thema anfangen ich weiß das Religion ein heikles Thema ist.. Mir wurde meine Frage gerade beantwortet und ich werde mir jetzt mal die ersten Suren durchlesen!

Antwort
von troublemaker200, 6

Gewalt und Koran, das passt gut zusammen.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten