Frage von PlayerPro, 32

Stehen wir vor einem zweiten "Video Game Crash"?

Ich bin schon seit längerer Zeit am Überlegen, ob die Videospielindustrie in absehbarer Zeit einen Untergang erfahren könnte. Die Microtransactions und DLCs sind komplett außer Kontrolle geraten. Unternehmen bieten gegen Bezahlung in Onlinespielen Vorteile an, viele Spiele werden nicht fertig auf den Markt gebracht, vieles wird in mainstream Spielen immer wiederverwertet etc.. Ich verstehe ja, dass Publisher wie Activision und EA primär auf Geld ausgerichtet, aber die Geldabzocke wird immer schlimmer.

Könnte es zu einem Sturz kommen, oder werden Publisher und Spieleentwickler immer so handeln, dass negative Rückmeldungen nicht allzu sehr außer Kontrolle geraten?

Und für die Wirtschaftsstudenten/Arbeiter in wirtschaftlichen Bereichen unter euch: welche Szenarien sind realistisch?

Antwort
von PatrickStR, 6

Ich bin zwar kein Student aber ich kann deine Frage vll beantworten. Jeder weiß das ein Spiel wenn es neu erscheint auf den neuen Konsolen ca. 60-70 Euro kostet. Nun da es aber wie jeder weiß viel Schwarz gemacht wird machen die Verluste. Zb ist es auf dem PC viel leichter an das Spiel kostenlos rannzukommen als auf den Konsolen. Da sie Millionen Verluste machen ist es verständlich dass sie sich keine Mühe mehr machen wollen. Zb. Cod ghost und aw waren Flops warum? Weil sie kein Bock hatten zu investieren weil es viele häcker gab etc. Einen Crash wird es nicht geben dafür kaufen zu viele.

Schreib Zurück G. Patrick

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community