Frage von HilfebeiPS4, 72

Stehen die Flaggen von der Mondlandung noch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AstroSloth, 19

Es gibt auf dem Mond relativ wenig, was denen etwas anhaben könnte.

  • Strahlung macht das Material auf Dauer sicherlich mürbe; die Farbmoleküle in den Flaggen sind wohl längst so weit zerlegt worden, dass man sie nicht mehr als farbig wahrnimmt (die Dinger sind wohl einfach weiß oder gräulich). Da die Flaggen ganz billige Supermarktprodukte waren und aus Nylonstoff hergestellt wurden, würde die extreme Hitze bei direkter Sonneneinstrahlung im Wechsel mit extremer Kälte im Schatten den Stoff sicherlich ganz schön leiden lassen. Die extrem starke ungefilterte UV-Strahlung täte wohl ein übriges; wenn die Flagge nicht teilweise zerbröselt ist, dann würde sie das bei Berührung wohl tun (allerdings ist so eine Flagge auf dem Mond, abgesehen von Mikrometeoriten, kaum Erschütterungen o.Ä. ausgesetzt, es gibt keine Atmosphäre die ständig drückt und zieht wie hier unten). Auf das Metall der Trägerkonstruktion sollte das alles aber, aller Leichtbauweise zum Trotz, auf sehr lange Zeit noch keine grob destabilisierende Wirkung haben.
  • Erdbeben: Kommen vor, sind aber selten. Die Missionen Apollo 11, 12, 14, 15 und 16 haben Seismometer auf dem Mond platziert (das von Apollo 11 ging relativ schnell kaputt, die anderen haben aber Daten geliefert bis man sie 1977 abgeschaltet hat); die beobachteten Beben wäre wohl auch zu schwach, um die Fahnenkonstruktionen umzuwerfen; größere Meteoriten/Asteroideneinschläge hätte man beobachtet, diese könnten wohl ausreichend starke Beben auslösen.
  • Meteoriten/Mikrometeoriten: Ohne Atmosphäre erreicht jedes Staubkorn die Oberfläche, und selbst Staubkörner können eine Durchschlagskraft haben wie eine Gewehrkugel. Die Mondbahn ist aber schon vor langer Zeit "gesäubert" worden; alles was auf dem Mond einschlagen kann, hat das vermutlich schon irgendwann getan (der Mond ist sehr, sehr alt). Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas filigranes wie so eine stehende Fahnenkonstruktion von sowas umgeworfen wird, ist sehr gering. Der Fahnenstoff wird aber einige winzig kleine Löcher haben, da wo Staubkorn-Mikrometeoriten den durch Strahlung mürbe gewordenen Stoff durchlöchert haben.
  • Raketengase; das ist tatsächlich das gefährlichste, was eine Fahne da oben zu erwarten hat. Mindestens eine wurde beim Start umgeweht und verbrannt (Apollo 11), auch die Flagge von Apollo 12 war sehr nahe an der Mondfähre platziert und dürfte auch zerstört worden sein. Die anderen standen weiter abseits und sollten den Start wohl überstanden haben.

Aber zumindest ob die Flaggen noch hängen oder nicht, das kann man tatsächlich (fast) nachsehen. Es gibt Bildmaterial der Landestellen, das vom Lunar Reconnaissance Orbiter aufgenommen wurde. Man kann dort für manche der Flaggen geworfene Schatten erahnen (s. https://www.hq.nasa.gov/alsj/ApolloFlags-Condition.html) – wirklich gut erkennen kann man's aber nicht.

Also, in Summe, die Fahnenmasten und Rahmen dürften noch stehen; der Stoff hat mindestens enorm gelitten, erkennbar dürfte nichts mehr sein, und anfassen sollte man sie auch nicht mehr; vielleicht sind sie auch schon zerbröselt. Genaueres weiß man, wenn irgendwann mal wieder jemand nachsieht.

Antwort
von Ifosil, 26

Ja, die stehen noch. Sind mit hoher Wahrscheinlichkeit nur noch weiß. 

Antwort
von muckel3302, 6

Natürlich, bis auf eine, die durch den Start des Raketenmoduls quasi durch die entstandenen Gase weggeweht wurde. Die anderen stehen noch, aber auch nicht ewig. Der ständige Beschuss von Mikrometeoriten, Sonnenwindteilchen, Weltraumstrahlung und Wechsel von sehr heiß zu sehr kalt (Tag / Nacht) werden dem Material immer mehr zusetzen und irgendwann werden die Fahnen (und was dazugehört) quasi eins mit dem Mondstaub. Das gleiche gilt auch für die Landemodule, Messgeräte und das Mondauto, ihr Zerfall wird aber viel viel länger dauern, als das der Flaggen.

Antwort
von BurkeUndCo, 1

Da keiner vorbeigegangen sein kann, der sie mitgenommen hat, werden sie heute noch an der gleichen Stelle stehen.

Die Farben sind wahrscheinlich etwas ausgeleicht, da die Strahlung des Weltraums und der Sonnenwind sie ständig treffen, und auch das Licht der Sonne wird durch keinerlei Atmosphäre abgeschwächt.

Wenn es also nicht den recht unwahrscheinlichen Fall gab, dass ein Meterorit genau auf die Fahne gefallen ist und diese dadurch zerstört hat, dann wird diese Fahne auch heute noch dort stehen. Webnn auch - ohne Atmosphäre kein Wind - nicht flattern.

Antwort
von babaole, 37

Von aliens entführt dachte das wäre menschlich

Antwort
von Bigabi, 34

5 von 6 sollen noch stehen. Aber laut herstellerfirma dürften sie nur noch weiß sein

Antwort
von CeReLoN, 30

Ich schau mal nach.

Antwort
von October2011, 36

Ja. Wer sollte die denn geklaut haben ?

October

Kommentar von LessThanThree ,

Die Russen natürlich

Antwort
von pritsche05, 18

Wer soll sie weggeräumt haben ?? Wind geht nicht und Erdbeben sind auch Unwahrscheinlich !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten