Frage von perfectingday, 59

Stecke ich etwa noch mitten in der Pubertät, wenn ja kann ich was dagegen machen?

Hallo, ich bin im Mai diesen Jahres 18 geworden. Trotzdem fühle ich mich seit einiger Zeit nicht so, als ob ich erwachsen wäre. Ich habe zwar jetzt eine Ausbildung angefangen, ein eigenes Bankkonto, aber trotzdem fühlt es sich so an, dass ich mittendrin noch in meiner Pubertät fest stecke.

Ich mache immer noch die gleichen Sachen wie z.B die gleiche Musik hören, sogar meistens sehr viel und überall mit dem Handy beispielsweise, was ich auch vor 18 gemacht hatte. Das Problem ist dabei nur, dass es einfach Lieder gibt, die ich besonders gerne mag und die einfach mal so knallhart in der Dauerschleife höre.

Und Musik gehört in meinem Leben nunmal dazu, ich kann einfach nicht ohne. Und zum Schluss kommen da noch meine Eltern, nun von ihnen angenervt bin ich mehr oder weniger als vor Jahren, trotzdem herrscht da noch eine gewisse Verhaltensweise, die irgendwie heute auch bisschen zum Vorschein kommt. Das ich irgendwann mal mein Zimmer selbst aufräumen muss, weiß ich inzwischen selbst, doch in einem Moment kommen einfach unerwartet die Eltern und mir wird immer noch von ihnen gesagt, dass man aufräumen sollte, obwohl man eigentlich das mit 18 nicht mehr vor gesagt haben sollte.

So jetzt noch einer der wichtigsten Punkte. Ich ertappe mich immer wieder selbst wie ich auf einmal immer später ins Bett gehe, jetzt ist es sogar bis 1 Uhr geworden, mit 17 war es noch bis 0 und vor dem Alter wieder 1 oder 2 Stunden früher.

So und nun das allerletze. Heutzutage bin ich immer noch in den meisten Situationen unsicher und verstehe einfach noch nicht alle Sachen, z.B heute eigentlich hätte ich zum ersten Mal die Bankkarte richtig eingesteckt, doch dann ging sie nicht rein und meine Mutter musste es erst erklären, jetzt weiß ich es besser wie man das macht.

So, meine Frage lautet, stecke ich da etwa noch in meiner Pubertät fest und wenn ja, was könnte ich dagegen tun? Ist das schlimm?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 4leaving4, 25

Das Ende der Pubertät bedeutet doch nicht, dass sich von einem Tag auf den anderen dein Leben umkrempelt, du plötzlich deine liebste Musikrichtung nicht mehr hören darfst, jetzt alles richtig machen musst, immer pünktlich ins Bett gehst und nie mehr dein Zimmer verdreckst. Ganz im Gegenteil. Zum Ende der Pubertät schaltet sich normalerweise das Denken ein, dass man sich und andere weitestgehend so nehmen sollte, wie man ist/sie sind.
Du darfst noch Fragen stellen, deine Mutter darf dir noch Sachen erklären und natürlich darfst du auch noch Dinge nicht wissen. 
Außerdem endet die Pubertät ja nicht punktgenau am 18. Geburtstag. Beim einen ist sie früher vorbei, beim anderen dauert sie etwas länger - na und?! Die Pubertät hängt doch nicht nur damit zusammen, dass du dazulernst und "erwachsen wirst" (was auch immer das heißen mag, wenn man sich manche "Erwachsene" heute anguckt). Da geht es vor allem um biologische, chemische und körperliche Prozesse. Mach dir keinen Kopf! Im Gegenteil: Wenn du deine Mutter noch im Rücken hast, dann nimm dir doch noch die Zeit, die du brauchst, um Dinge zu lernen und zu verstehen. Das macht dich nicht "schlechter oder langsamer" als andere.

Kommentar von perfectingday ,

Vielen Dank, ja aber die Tatsache zu Musik z.B, ich habe mir kleines bisschen Sorgen gemacht ob man eigentlich Musik süchtig werden kann.

Kommentar von 4leaving4 ,

Quatsch! Da mach dir keinen Kopf! Ich höre manchmal auch Lieder zwei Wochen lang in Dauerschleife, im Auto, übers Handy, auf Arbeit...bis ich sie halt nicht mehr hören kann. Ansonsten höre ich Musik super gerne beim Arbeiten, Schreiben...eben dann, wenn sonst nichts um mich rum Geräusche macht. Alles gut!

Kommentar von perfectingday ,

Okay gut, dann bin ich ja beruhigt. :)

Antwort
von FouLou, 18

Richtiges "jetzt bin ich erwachsen" gefühl hat sich bei mir erst mit 27 eingestellt nachdem ich mit dem studium fertig war und richtig im beruf stand.

Das was du da erlebst ist normal. 18 ist keine Magische grenze die man überschreitet und dann ist alles anders. Es ist einfach so wie mit 17. Nur das man halt mehr verantwortung hat und nun wirklich langsam lernen muss auf eigenen beinen zu stehen.

Was die eltern angeht. Du bist immernoch ihr kind. Und ich bin mir sicher das ich meinen kids auch noch sagen werde wenn sie erwachsen sind das sie mal ihren saustall aufräumen sollen. Nur werde ich ihnen keine konsequenzen mehr geben sobald sie 18 sind solange da nicht das haus in mitleidenschaft gezogen wird.

Über die jahre wirst du sicherer und elbständiger werden. Du brauchst einfach mehr erfahrung. Gerade für die neuen sachen die auf dich zukommen.

Antwort
von Dichterseele, 7

Erwachsen wird man nicht pünktlich zum Geburtstag, an dem die Gesellschaft einen für volljährig erklärt. Das bedeutet nur, dass Du jetzt wählen darfst und für Deine Taten voll verantwortlich bist.

Die meisten Menschen werden so etwa zwischen 25 und 30 erwachsen - manche bleiben bis ins Greisealter pubertär...

Wie man erwachsen wird?

Denke über die Dinge des Lebens nach, beschäftige Dich mit Philosophie, erweitere Deinen Horizont.  Ein Erwachsener geht nicht mit dem Kopf durch die Wand, sondern wägt ab, bevor er Entscheidungen trifft. Er denkt auch nicht nur ständig an seine Bedürfnisse und Wünsche, sondern bezieht die seiner Mitmenschen um sich herum mit ein. Und im weiteren überlegt er sich die Folgen seines Tuns - das können bis heute nichtmal unsere Politiker...

Die Tatsache, dass sich auf dieser Welt Andersdenkende immernoch gegenseitig die Köpfe einschlagen, zeugt davon, dass die Menschheit seit der Antike nur wenig dazugelernt hat. Was allüberall fehlt, ist soziale Bildung! Bekämen Jugendliche solche in der Schule, hätten sie keine Probleme damit, erwachsen zu werden.

Im übrigen entwickelt sich der Mensch von der Wiege bis zur Bahre. Im Laufe von Jahrzehnten wird sich Dein Geschmack an Essen, Getränken, Kleidung und Musik langsam ändern und im Laufe des körperlichen Verfalls werden auch die Vorlieben für Freizeitaktivitäten anderer Art.

Also genieße Deine Jugend, warte ab, was auf Dich zukommt und benutz Dein Gehirn, um alles sinnvoll zu verarbeiten.

Kommentar von perfectingday ,

Ich habe auch beispielsweise ein bisschen angefangen mich mit Philosophie zu beschäftigen, naja und Rest könnte vermutlich auch irgendwann kommen.

Antwort
von taichisan, 13

Hey!
Nur weil du jetzt 18 bist, heißt es nicht das du erwachsen bist! Die Pubertät kann noch locker bis du 20 bist gehen, wenn nicht sogar mehr!
Aber das hat ja größtenteils auch nichts mit dem "erwachsen fühlen" zu tun.
Nur weil du jetzt 18 bist, weisst du ja nicht sofort alles. Es ist okay unsicher zu sein, Dinge falsch zu machen, die selbe Musik zu hören und sogar gesagt bekommen das man mal sein Zimmer aufräumen muss. Denn du bist noch jung und musst noch viel lernen. Das hat alles nichts mit der Pubertät zu tun.
Wenn du dich für etwas nicht bereit fühlst, wie zb eine Ausbildung, dann fange kleiner an, mach zb Praktikas oder sowas in der Art. Sodass du dich ins Arbeitsleben so reingewöhnst. Das wird alles schon! Das "Erwachen sein" kommt mit der Zeit. Und selbst wenn, auch mit 30 kanns sein das du dich nicht erwachsen fühlst. Es ist okay sich noch "jung" zu fühlen.

Antwort
von skyberlin, 15

Nichts ist schlimm, in Deinem Alter!

Gegen eine, vielleicht verspätete Pubertät, kannst Du nicht ankämpfen.

Bleib, wie Du bist, der Rest erledigt sich mit der Zeit.

Dafür gibt es  thanxxx god, keine Altersvorschriften.

Je später Du reif wirst, desto zuverlässiger und sicherer wird Dein Selbstbewußtsein, Deine Entscheidungsfähigkeit, und Dein eigenes, zuverlässiges Selbstwertgefühl.

Kommentar von perfectingday ,

Vielen Dank. :)

Kommentar von skyberlin ,

Gerne, ich wünsch Dir viel Glück, in der Zeit Deiner Unsicherheit. Ich kenne das, und viele andere auch!

Kommentar von perfectingday ,

Werde ich.

Kommentar von skyberlin ,

Bleib stark und halt Dích irgendwo fest...

Come on, Du wirst es schaffen.

Antwort
von Monstrus87, 15

Ach, mach dir mal keine Sorgen! Ich erlebe tagtäglich neue Studenten und die verzapfen teilweise einen Blödsinn. Du wirst irgendwann sogar mal eine Nacht durchmachen und so. Bilde dir doch nicht ein, dass du mit 18 plötzlich erwachsen und vernünftig bist. Klar, das hätten deine Eltern gerne. :)
) Genieße deine jungen Jahre! Du wirst früh genug erwachsen und vernünftig. Und an sich scheinst du ja schon relativ Vernünftig zu sein, wenn du nicht dauernd betrunken nach Hause kommst und so. Leb dein Leben! Dazu gehört es auch mal Schrott zu machen solange er sich im Rahmen hält. Spätestens mit Arbeitsbeginn wird es wirklich ernst.

Kommentar von perfectingday ,

Nein ich trinke beispielsweise kein Alkohol und verabscheue so etwas, diese Getränke mag ich auch einfach nicht.

Kommentar von Monstrus87 ,

Ja, genau das meine ich. Wieso verabscheust du das denn? Hast du es mal ausprobiert? Es gibt auch noch etwas zwischen Abstinenz und Sauferei. Dazu gehören natürlich auch paar Freunde, mit denen man was erlebt. Man brauch keinen Alkohol um Spaß zu haben... na und?
 Ich auch nicht. Aber man kann doch mal was ausprobieren. Lebe dein Leben, sonst bereuhst du es irgendwann. Je älter du wirst desto schneller vergeht die Zeit und du hast dann auch viel weniger Freizeit. Dann kommen auch so kleine Wehwehchen, die einem das Leben zeitweise ganz schön verbittern können. Ich spreche nicht von totalen Extremen wie Koks, Heroin und so. Sowas zu nehmen ist selten doof! Auch einen Vollrausch musst du ja nicht unbedingt mitmachen. Aber einfach mal Spaß haben. Mal mit Mädels flirten und mal sehen, was passiert. ;) Womöglich leben wir nur einmal. Da sollte man es genießen.

Antwort
von torlehm, 26

Warte einfach ab.

Bei manchen dauert die Entwicklung halt etwas länger und mache Dir keine Sorgen und genieße Deine Jugend.

Der Stress kommt noch früh genug des Erwachsenseins.

Antwort
von TechnologKing68, 20

Und? Mit 18 habe ich mich auch für vieles noch nicht bereit gefühlt, und einen Automaten zu bedienen, muss man lernen, das  kann man mit 13 oder auch mit 20, oder irgendwann sonst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community