Frage von spankedellic 28.03.2008

Stechen in der linken Brust

  • Antwort von bleedingsoul 28.03.2008
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das kann ein eingeklemmter Nerv sein oder eine Verspannung,die sich dann so äußert.Hab ich auch hin und wieder,ist aber nicht so schlimm.

  • Antwort von neurodoc 28.03.2008
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Interkostalneuralgie, Pleuritis, Herzinfarkt. In dieser Reihenfolge. Desweiteren: Lungenentzündung, Pneu, Embolie....

  • Antwort von AJWhv 28.03.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das kann Dir ein Arzt besser beantworten als wir!

  • Antwort von america 28.03.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    normal sollte man ein spannen in der linken brusthälfte mit einem herzproblem in verbindung bringen. ich selbst habe meist so einen schmerz wenn ich mir eine zug geholt habe(offene scheibe im auto)

  • Antwort von engelhaar 28.03.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich würde das unbedingt vom Doc abklären lassen, kann von der Wirbelsäule kommen. Alles Gute.

  • Antwort von Gozilla 28.03.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Vieleicht ein Nerv oder Muskel der sich einklemmt. Würde auf jeden Fall mal zum Arzt gehen und die Sache schildern.

  • Antwort von sockii98 08.01.2014

    Habe das problem auch , mir wurde erklärt das Um die Lunge herrum is noch eine kleine schicht 'gewebe' , und zwischen lunge und dieser schicht kann luft gelangen und dann tuts weh , mein tipp ist auch sich von jmn anderem unter den armen anheben zu lassen , auch wenns doof sich anhoert muss der/die andere nun einen bogen mit dem ruecken nach hinten machen und einen dabei mit ziehen und den koerper dabei ein wenig hoch und runter wippen lassen , knackt dann kurz und is wieder weg . Hoffe es hat geholfen :)

  • Antwort von chucknils 23.10.2013

    Puuh Zum Glück bin ich nicht der einzige der sowas hat. Ich bin echt erleichtert!

  • Antwort von Resser1999 25.09.2013

    Das kommt bei mir auch häufiger vor. Aber ich habe einen sehr starken Rundrücken und innerhalb von wenigen Stunden verkrampft mein ganzer Rücken. Wenn ich ihn zu häufig einrenke, macht das den Rücken nur noch kaputter. Wenn ich ihn nicht einrenke kommen diese unaushaltbaren Schmerzen. Aber es ist soooo schwierig, den Rücken gerade zu halten.

  • Antwort von Annalovemusik1 30.12.2012

    das habe ich auch gerade deshalb google :) aber auf jedenfalll ich war bei der krankengümnastin (weis grad nicht wie man das schreibt) ja und du hat mich dann hinten am rücken massiert und hat zu mir gesagt ich hatte viele verkampfungen im rücken und wirbesäule halt in dem bereich. Und wenn es grad so wie bei mir ist das es schon 23 uhr ist und man normalerweise nicht mehr dann zum artz geht dann versuch 1 bis 2 stunden zu schlafen danach gehts mir immer besser :)

  • Antwort von EUROSOL 27.10.2011

    Hallo Spankedellic, deine Beschreibung ist mir sehr bekannt. Mein Vater, mein Bruder und ich selbst hatten ganz genau das Gleiche. Es kamm von der Wirbelsäule! Diese wurde wieder eingeränkt und die Beschwerden waren weg!!! Grüße Helmut

  • Antwort von DaLgiiH 30.07.2011

    habe ich auch... und ich bin weiblich.... weiss aber nicht was es ist...

  • Antwort von ricambi 05.03.2010

    ich habe das auch oft mind. einmal im monat, total unregelmäßig. habs gerade deshalb hab ich auch gegoogelt. meisetns helfen nurnoch schmertabletten. bis jetzt konnt mr aber kein arzt sagen wie das kommt oder besser wies weg geht -.-

  • Antwort von pquell 01.03.2010

    das habe ich auchseid einiger zeit ich war heute beim arzt und er hat mir gesagt, dass es sich um einen muskel handelt, der verspannt ist und zwischen den rippen sitzt oder so dieser muskel kommt wohl vom rücken und geht an der seite nach vorne ich bekam 2 Spritzen in den Rücken, die den Muskel lockern sollten (leider habe ich nicht gefragt, um was es sich bei der Substanz handelt, die er mir verabreicht hat). Da diese Schmerzen bei mir nicht dauerhaft aber regelmäßig (2 bis 8 mal am Tag) mit verschieden starker Intensität auftreten, konnte ich beim Arzt direkt nicht sagen, ob mir die Spritzen halfen. Als ich jedoch eine Stunde nach dem Arztbesuch zu Hause auf Toilette saß und mich wohl minimal verspannte, fing das Stechen wieder kurzzeitig an, jedoch mit maximal 20 prozent der Intensität die es einige Stunden vorher hatte. Der Arzt versicherte mir, dass meine Schmerzen nichts mit dem Herz zu tun hätten, wobei ich in letzter Zeit beobachtet habe, dass die Intensität der Schmerzen, von Blutdruck und Puls abhängig ist. SO sind die Schmerzen, wenn sie nach dem Konsum Gefäßverengernden Mitteln (in meinem Fall Koffeinin Kaffee oder Cola) auftreten, um einiges stärker als im Normalzustand In meinem Fall wäre das ein Blutdruck von 120 65 bei einem Puls von 58 In einer Stressituation traten die Schmerzen gestern auf. Einige Minuten später hatte ich einen Blutdruck von 150 88 und einen Puls von 86 Anfang nächter Woche habe ich noch einen Arzttermin, ich werde mich danach nochmal hier äußern, ob die anzuwendeten Therapiemethoden Wirkung zeigen... Gruß Pascal

  • Antwort von dragonheart1952 01.03.2010

    Geh mal zum Orthopäden und lass Deine Brustwirbelsäule nachsehen. Vielleicht sitzt da ein Wirbel nicht richtig. Das macht auch Beschwerden, als wenn man es am Herzen hätte.

  • Antwort von johmarc 28.03.2008

    Hatte ich auch schon. Vielleicht hattest Du vor kurzem einen heftigen Nissanfall. Dann kann es sein, dass Du einen Zwerchfellriss hast. Geh zum Arzt,wenn die Diagnose stimmt, bekommst Du eine Salbe zum einreiben..

  • Antwort von vollimleben 28.03.2008

    Ich glaube auch,das,das eine Verkrampfung ist,ansonsten wäre dir noch schlecht dabei und du hättest Schweißausbrüche!Um Sicher zu gehen laß irgendwann ein EKG beim Arzt machen!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!